Dekontamination von radioaktiv belasteten Wasser durch Nanofasern

Professor Huai-Yong Zhu from QUT Chemistry with the titanate nanofiber that can remove radioactive material from contaminated water

Atomkraftwerke werden nahe am Wasser gebaut, weil man dieses als Kühlmittel für die Abwärme braucht. Das bedeutet, dass bei einem nuklearen Störfall oftmals das Wasser mit radioaktivem Material verseucht wird.

Forscher an der australischen Queensland University of Technology (QUT) haben jetzt ein Absorptionsmittel entwickelt, welches radioaktives Material aus grossen kontaminierten Wassermengen herausziehen kann. Übrig bleiben das dekontamimnierte Wasser und konzentriertes Substrat, welches effektiver gelagert werden kann.

Das neue Absorbtionmittel wurde von einem Forscherteam QUT unter Leitung von Professor Huai-Yong Zhu in Zusammenarbeit mit der australischen Organisation für Nulearwissenschaften und Nukleartechnologie (ANSTO) und der Pennsylvania State University unter Einsatz  Titanat-Nanofasern und Nanoröhrentechnologie entwickelt. Anders als bei den gegenwärtigen Dekontaminationsmethoden, z. B. mit Zeolithen, kann sich das neue Material die radioaktiven Partikel effizient umschließen; das verbrauchte Absorbtionsmaterial kann – selbst wenn es nass wird – sicher gelagert werden.

Beim Durchfluss des Wassers durch die Nanoröhren und Nanofasern werden die radioaktiven Caesium-Ionen herausgefiltert. Durch Aufbringen von Nanokristallen aus Silberoxid an die äußeren Oberflächen der Nanostrukturen können auch radioaktive  Iod-Ionen aus dem Wasser gefiltert werden.

Ein Gramm der Nanostrukturen kann mindestens 1 Tonne Wasser dekontaminieren.

Australien ist einer der größten Produzenten von Titan als Rohmaterial für die Produktion des Absorbtionsmaterials aus Nanorohren und Nanofasern. Nun, da wir wissen, wie man die Absorbtionsmittel herstellt, haben wir die Techologie zur Hand, um die Welt zu entgiften”, sagt Professor Zhu.

Quelle:

http://www.gizmag.com/radioactive-clean-up-absorbent-qut/20353/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen