Der Council on Foreign Relations und die Politik der USA

Politische Voraussagen als versteckte Planungen – Zur globalen Geostrategie des Westens

Ja, es gibt eine herrschende imperialistische Klasse!

Von Paul Street counterpunch, 06.10.15
Die jüngste Geschichte besteht nicht nur aus zufällig aneinandergereihten Ereignissen und ist auch nicht das alleinige Ergebnis eines abgekarteten Spiels einer kleinen Clique übermächtiger Verschwörer. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Ein relativ großer Kader aus klassenbewussten, systemtreuen und im Hintergrund agierenden Drahtziehern die an der Spitze der Konzerne und der Regierung stehen, bestimmen den imperialistischen Kurs in der gegenwärtigen US-Politik. Es ist der Council on Foreign Relations. Gemeinsam mit von ihnen bezahlten “Experten”, die ihre grundlegenden Ziele als “alternativlos” propagieren, wollen sie ihren Reichtum und ihre Macht ständig vermehren. Mit ihrem profitablen System, das sein Zentrum in den USA hat, versuchen sie sich immer mehr Außenposten in der gesamten globalisierten Welt zu verschaffen…
GDE Error: Error retrieving file - if necessary turn off error checking (404:Not Found)


Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen