Der Kampf um Marktanteile: Homöopathie weiter diffamiert und „gestrichen“

www.shutterstock.com, Nastyaofly, 1506684443

Die gemeinsame Arbeit von Gesundheitsbehörden und Ärzteberufsgruppen gegen alternative Heilmethoden und -mitteln sowie gegen Homöopathen setzt sich fort Jüngst haben wir darüber berichtet, dass die Spahn-Behörde offenbar die Zulassung von Heilpraktikern streichen oder erschweren möchte. Dabei wandte sich eine Ausschreibung an die Öffentlichkeit, wonach ein Rechtsgutachten erstellt werden solle, das die Möglichkeit beinhaltet, Heikpraktiker gleich ganz aus dem Programm zu nehmen. Ein weiterer Vorfall:

Das ZDF berichtete über die Homöopathie und sprach erneut von „Placebo“-Effekt, mithin also Einbildung, wenn es zu Heilungen kommen sollte. Eine ausgesprochen einseitige Berichterstattung, so die Kritik – denn welche Heilmethode lasse sich wissenschaftlich als die „richtige“ Methode feststellen? Erinnert sei an die Poppersche Falsifizierungsmethode in der Wissenschaft: Eine plausible Hypothese gilt solange als vorläufig richtig, bis es gelingt, sie zu widerlegen.

Dieses Wissenschaftsverständnis legt nahe: Die Schulmedizin kann nicht „Recht“ haben. Es gibt keine dauerhafte Wahrheit. Insofern ist es interessant, wie sich die Homöopathen zumindest wehren – es scheint in Deutschland um Marktanteile zu gehen.

Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern vehement

Die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern aber legt ein Verhalten an den Tag, das zeigt, in welche Richtung der Streit führt: Die Homöopathie wurde aus dem Katalog der Weiterbildungen gestrichen. Vor dem Hintergrund des oben genannten Wissenschaftsverständnisses eine erstaunliche Maßnahme: Denn „widerlegt“ werden kann die Homöopathie mit den bisherigen Versuchen nicht. Einen „Placebo“-Effekt als Erklärung für Heilungen heranzuziehen, ist reine Willkür. Offenbar geht es tatsächlich nur um Marktanteile. Die Merkel-Regierung hilft allerdings derzeit zuverlässig.

Es ist bis dato übrigens nicht bekannt, dass das ZDF sich für seine Darstellung entschuldigt hätte oder diese auch nur – journalistisch korrekt – eingeordnet hätte. Auch die öffentlich-rechtlichen Medien scheinen zu „helfen“.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen