Der Pentagon-Plan für den Bio-Krieg in Syrien

Bio-Krieg in Syrien

US-Geheimplan für die Verbreitung von Cholera in Syrien und der Türkei könnte schiefgehen

von Gordon Duff, Chefredakteur – Übersetzung: Politaia.org

Letzte Woche griffen zwei amerikanische F-16 Aleppo an, eine Stadt mit 2,5 Millionen Menschen und eine der ältesten Städte auf Erden. Putin nannte den Angriff “seltsam” und fragte sich über die amerikanischen Motive [für den Angriff]. Im Nachgang zu dem Angriff wurde der Zweck des anscheinend bizarren Einsatzes klar: Amerika versucht, die Assad-Regierung mittels Bio-Krieg zu stürzen.

In Syriens natürlicher Wasserversorgung , im Euphrat , befinden sich selbstverständlich Cholera-Bakterien, aber auch Dutzende von anderen Antibiotika-resistenten Krankheitskeimen, bei denen sogar die besten Vorsorgemaßnahmen keine positive Wirkung garantieren.

Im Jahre 2013 drohte Aleppo eine ähnliche Gefahr: ein Giftgasangriff, welcher der syrischen Regierung in die Schuhe geschoben wurde und eine “rote Linie”, die beinahe zu einem amerikanischen Luftangriff auf Syrien geführt hätte. Als bekannt wurde, dass das Saringas in einer amerikanischen Forschungsanstalt in Tiflis in Georgien hergestellt worden war (dies war danach Thema eines Artikels von Veterans Today, der in den USA zensiert wurde) und nach Syrien geschmuggelt wurde, zog sich Amerika zurück. Der ganze Vorgang wurde von einer Filmmannschaft von PressTV unter der Leitung von Serena Shim dokumentiert, die dann in der Türkei ermordet wurde.

Serena Shim starb bei einem Autounfall // CC-BY J.Kils.Mey
Serena Shim starb bei einem Autounfall // CC-BY J.Kils.Mey

Biowaffen-Netzwerk

Das Lugar-Labor ist eine von den USA gebaute Forschungseinrichtung für biochemische Kriegsführung, die von der Defense Threat Reduction Agency finanziert wird. Die Anlage, welche vorher “Central Reference Laboratory” genannt wurde, ist derjenigen ähnlich, welche im letzten Jahr in Kasachstan gebaut wurde.

Die Finanzierung und Details über beide Anlagen verschwanden schnell im Dunklen, genauso wie überschüssige Haushaltsmittel und Beteiligungen von geheimen Organisationen, die  ziemlich wenig mit “Bedrohungsverminderung” zu tun haben.

Das Management der von den USA finanzierten Anlage wurde dem georgischen Gegenstück der CIA übergeben. Das ist der Foreign Intelligence Special Service, deren Chefin Anna Zhvania zusammen mit Richard Norland die “Anlagen-Sanierungstour” am Montag  durchführte.

Offiziell tritt Zhvania vom Posten als Geheimdienstchefin gerade zurück, bevor sie ein “Forschungslaboratorium” übernimmt. In ähnlicher Weise hat Norlands Tarnung als Diplomat  ihn von der Schande bewahrt, als der politische Top-Strippenzieher der wahrscheinlich inkompetentesten und korruptesten Geheimdienstorganisation der Welt genannt zu werden. –>http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/usa-bei-sarin-terrorkomplott-erwischt-von-gordon-duff/

Der aktuelle Angriff auf die Wasseraufbereitungsanlagen von Aleppo durch das Pentagon hängt sehr wahrscheinlich mit der Flüchtlingskrise in Europa und den großen Militäroperationen zusammen, welche die Provinz Aleppo von den “moderaten” Terroristen säubern. Amerikas Ziel war es, eine Choleraepidemie in einer der größten Städte des Nahen und Mittleren Ostens loszutreten, um Zehntausende von Flüchtlingen unter eine massive Militäroperation gegen Terrorgruppen zu treiben, mit denen das Pentagon seit einiger Zeit sein Unwesen treibt.

Soweit man sehen kann, ist der Plan des Pentagons gescheitert. Wäre er erfolgreich gewesen, wären bis zu 100.000 Menschen in die türkische Provinz Hatay geflohen und hätten dort bis zu einer Million Leute infiziert, in einer Region, die schon mit Flüchtlingen verstopft ist.

Cholera ist extrem ansteckend. Ein Dutzend von Cholera-Patienten kann eine Klinik lahmlegen. Ein Dutzend infizierter Menschen kann innerhalb weniger Tage und unter “günstigen” Bedingungen, wie sie in Kriegszeiten und unter Flüchtlingsbedingungen herrschen, zu Zuständen führen, welche seit dem Mittelalter nicht mehr herrschten.

Parallel mit dem amerikanischen Angriff fand eine totale Zensur von allen Berichten über diese Region statt, einschließlich der Twitter- und Facebookmeldungen; Ausnahmen waren nur Veterans Today, TASS und Russia Today.

Sogar die Stellungnahme Putins – und er erwähnt den amerikanischen Angriff bei drei Gelegenheiten – wurde von der gesamten westlichen Presse zensiert und aus dem Internet verbannt.

Der Plan des Pentagons – speziell was biologische Kriegsführung betrifft – ist nicht neu und wurde nicht zum ersten Male in Syrien eingesetzt. Die “Freie Syrische Armee” – unter der Anleitung von israelischen und amerikanischen Beratern, die es in jeder Einheit gibt – hat in ganz Syrien die Wasserversorgungseinrichtungen angegriffen, ganz besonders in Damaskus.

………..

Wir wissen um die Pläne des Pentagons, die Chlorierungsanlage der Stadt Aleppo zu zerstören. Der Euphrat mit seinen Unmengen von menschlichen Abfall würde den Rest erledigen.

Jedermann, der glaubt, das Pentagon und die CIA seine zu so etwas nicht in der Lage, ist ein Trottel.

Quelle:

http://www.veteranstoday.com/2015/10/18/secret-us-attack-cited-by-putin-part-of-pentagon-biowarfare-plan/

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen