Der Rentenschock, über den niemand spricht – 30 Milliarden Euro fehlen….

www.shutterstock.com

Die Rente ist sicher, verkündete einst Norbert Blüm. Jetzt fehlen nach einer Meldung von „Seniorenaufstand“ 30 Milliarden Euro in der Rentenversicherung, wie deren Vorstandsvorsitzende Anneli Buntenbach erklärte. Eine Pressemeldung, so wäre zu vermuten. Aber niemand meldet sich, keine öffentlich-rechtlichen Sender, kein Spiegel und auch keine Talkshow. Die Vorsitzende der Deutschen Rentenversicherung scheint nicht wichtig genug zu sein. Sie repräsentiert 58 Millionen Mitglieder.

Meldung ging unter

Auch diese Redaktion hat diese Meldung nicht gefunden. Die Pressemitteilung ist inzwischen etwas älter, dürfte aber sozialen Sprengstoff enthalten. Die Versicherung forderte unter anderem, dass die Mütterrente, die so, wie sie angelegt war, eher ein Wahlgeschenk ist, sei aus den Steuermitteln zu finanzieren. Eben von allen. Die Forderung ist nachvollziehbar: Die Würdigung der Leistungen würde von der Gesellschaft insgesamt gezahlt werden müssen, nicht lediglich von jenen, die in die Rentenkassen einzahlen.

Zahlreiche Berufsgruppen zahlen gar nicht in die Rentenkasse ein, beispielsweise Beamte, die ihrerseits aus den Steuermitteln bedient werden. Das Sozialministerium sieht sich allerdings nicht in der Lage, mit solchen relativ simplen Forderungen umzugehen.

Die jüngste Unterdeckung der Rentenversicherung wurde im Jahr 2017 wurde allerdings mit 31,3 Milliarden Euro beziffert, nachdem die Politik einen Fehlbetrag von lediglich 1,4 Milliarden Euro erwartet hatte. Der Verdacht, dass sich hier reine Inkompetenz breit gemacht hat, dürfte naheliegen. Genauso allerdings stets zu vermuten, dieser Verdacht sei falsch.

Denn die systematische Unterdeckung der Rentenkassen und damit auch der Ansprüche gegen die Kasse sind nicht zu übersehen. In dem Sinne ist es offensichtlich ein politisches Theater, das hier vollzogen wird. Und deshalb ist die Aufregung der Rentenversicherung nachvollziehbar. Die Rentenkassen werden geplündert – dies lässt sich mittlerweile mit Fug und Recht sagen. Erfahren Sie hier weitere Beispiele.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen