Der unglaubliche Bankenskandal in Deutschland: Deutsche Bank macht dicht…

www.shutterstock.com, Funny Solution Studio, 273639605

Die EU wollte jetzt von der „Deutschen Bank“ mehr über deren Beteiligung an einem Skandal wissen, der als „Danske-Skandal“ bekannt wurde. Dort wurden offenbar 200 Milliarden Euro „gewaschen“. Die „Deutsche Bank“ steht im Verdacht, in der Lieferkette der betreffenden Gelder involviert zu sein, das Geld also weitergeleitet zu haben. Die „Welt“ berichtet nun von einer Anhörung eines Mitarbeiters der Deutschen Bank, durchgeführt von EU-Parlamentariern im Rahmen eines entsprechenden Ausschusses. Die EU zeigt sich enttäuscht. Die „Deutsche Bank“ kooperiert nicht. Jedenfalls nicht in dem Umfang, den die Bank selbst offenbar vorher mit „größtmöglicher Transparenz“ zugesagt hatte.

Geldwäschebeauftragter noch nicht lange im Amt

Der Beauftragte der Deutschen Bank, Stephan Wilken, ist überhaupt erst seit Oktober 2018 im Amt. Der Job scheint innerhalb des Geldinstitutes geradezu sprunghaft neu besetzt worden zu sein. Immer wieder. Mittlerweile, immerhin dies erbrachte die Befragung, würden sich im Bankhaus weltweit 1650 Mitarbeiter mit dem Thema „Geldwäsche“ beschäftigen. Die Not scheint groß zu sein. Vor drei Jahren umfasste dieser Bereich lediglich 600 Mitarbeiter.

Der Beauftragte zeigte sich jedoch in zahlreichen Punkten entweder nicht willens oder nicht in der Lage, konkrete Informationen zu geben. Er wusste offenbar noch nicht einmal, wie viele Mitarbeiter im Zuge des Geldwäscheskandals entlassen worden sind. Es seien indes nur sehr wenige gewesen, so versicherte der Beauftragte noch.

Die Parlamentarier zeigten sich über die fehlenden Informationen enttäuscht. Selbst die CDU, in diesem Fall nicht so aufgewühlt wie die „Grünen“, meinte, die Auskünfte seien „nicht ausreichend“. Die Bank müsse „konkrete Fakten“ liefern. Die allerdings zieht sich auf die juristischen Grenzen zurück. Schließlich gelte es auch, Personen zu schützen. Das Datengeheimnis in Deutschland ist auch in solchen Fällen – oder gerade – relativ strikt. Insofern meinen erste Kritiker, dass die Rolle der Deutschen Bank vermutlich gar nicht exakt bemessen werden kann. Traurig.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen