Deutsche Bank verteidigt Friedrich MERZ – Nette Freunde

www.shutterstock.com, Pigprox, 379915576

In Deutschland mehren sich die Stimmen, nach denen Friedrich Merz ein Lobbyist der Finanzindustrie sein soll. Die allerdings lässt sich nicht irritieren und schlägt zurück: Sie verteidigt in Person von Paul Achleitner, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bank, den möglichen CDU-Vorsitzenden in spe. Der wird sich bedanken.

BlackRock beißt nicht

Demnach hat sich die Vermögensverwaltungsgesellschaft BlackRock in Friedrich Merz lediglich jemanden gesucht, der „Rat geben“ kann. Dies würde Larry Fink, der Chef von BlackRock, gerne machen Lokale Aufsichtsgremien würden genutzt, um sich von denen Rat zu holen.

Fink suche dabei Schwergewichte, keine Lobbyisten, die ihm die Tür in der Politik öffneten. Dies sieht nach einem Bericht der „Zeit“ offenbar auch Merz so. Denn er sei kein Lobbyist gewesen. Er habe kein „Lobbymandat“ angenommen. Vielmehr sind Achleitner und Merz zum Beispiel seit über 20 Jahren bekannt. BlackRock hat einen fünfprozentigen Anteil an der Deutschen Bank. Merz ist dafür nicht verantwortlich, wohl aber werden die Treffen in diesem Zusammenhang gesehen.

Dass Achleitner sich jetzt positiv äußert, wäre demnach also nicht überraschend. Gleichwohl ist die Verteidigung der Finanzindustrie durch die Finanzindustrie in den Augen von Kritikern Beleg dafür, dass dort langsam Angst herrscht, Merz könne es wegen der Cum-Affäre von BlackRock nicht schaffen, die Konkurrenz loszuwerden.

Dann wird nach den aktuellen Umfragen innerhalb der Union eher Krampp-Karrenbauer die nächste Vorsitzende, Kanzlerkandidatin und Kanzlerin. Merz hätte ausgedient, da er mehrfach den Sprung an die politische Spitze verpasst haben würde. Jens Spahn ebenfalls Kandidat der Wirtschaft und ein „Bilderberger“, hat nach den Umfragen aktuell keine Chance darauf, die Position zu übernehmen. Hier ist der Kandidat möglicherweise noch zu jung. Oder er ist zu opportunistisch und vertritt die Meinungen derjenigen, die ihn unterstützen. Vielleicht sogar die Pharmaindustrie.



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen