Deutsche Satelliten untersuchen Polverschiebung

Hier ein Video von Dutchsinse über deutsche Satelliten, welche die Polverschiebung und den Erdmagnetismus untersuchen sollen.

NOAA-Daten zeigen schnelle Verlagerung des magnetischen Nordpols an

400 Jahre magnetische Nordpolverschiebung

Das NOAA (National Geophysical Data Center) besitzt eine Datenbank, in der die Koordinaten für den magnetischen Nordpol gespeichert sind, welche bis in das Jahr 1590 zurückreichen. Die Daten stammen aus alten Schiffslogbüchern und aus magnetischen Polpositionen, welche mit modernen Techniken ermittelt wurden. In der letzten Zeit gab es viele Berichte über Polbewegungen und erst kürzlich zeigten sich reale Auswirkungen des Phänomens in  temporären Flughafenschließungen. Es wurde auch von einem Flugzeugabsturz berichtet, der durch die rapide Polverschiebung bedingt gewesen sein soll.

Nun wurde von der NOAA eine genauere Untersuchung des Phänomens durchgeführt.

Die Koordinaten der Polpositionen der letzten 420 Jahre  wurden in einen Rechner eingespeist und als anschaulicher Graph  in Google-Earth ausgegeben. Das Ergebnis ist vor allem bezüglich der letzten 10 bis 20 Jahre alarmierend:

  • Seit 1860 hat sich der Betrag der Polverschiebung alle 50 Jahre verdoppelt.
  • In den letzten 150 Jahren ging die Polverschiebung in dieselbe Richtung.
  • In den letzten 10 Jahren betrug die Polverschiebung 50% der Polverschiebung der letzten 50 Jahre, es findet also eine erhebliche Beschleunigung statt.
Letzte 150 Jahre: Verdoppelung alle 50 Jahre

Letzte 150 Jahre: Verdoppelung alle 50 Jahre

http://modernsurvivalblog.com/pole-shift-2/alarming-noaa-data-rapid-pole-shift/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen