Die Area 51-Verschwörungstheorie

Area 51

Die Area 51-Verschwörungstheorie

Die Area 51 am Groom Lake-Salzsee ist ein militärisches Sperrgebiet in den USA, deren Existenz erst 2013 von der CIA bestätigt wurde. Die lange Geheimhaltung und die Tatsache, dass es sich um den Besitz der United States Air Force handelt, stießen verschiedene Verschwörungstheorien an.

Was ist laut Area 51-Verschwörungstheorie passiert?
Die beliebtesten Area 51-Verschwörungstheorien gehen davon aus, dass auf dem Sperrgebiet außerirdisches Leben erforscht wird. Angeblich sollen abgestürzte außerirdische Raumschiffe dort gelagert, untersucht und wieder zusammengebaut werden. Das 1947 bei Roswell abgestürzte Objekt soll sich hier befinden. Falls die Besatzung geborgen werden kann, tot oder lebend, soll sie in Area 51 gefangen gehalten und erforscht werden. Eine weitere Area 51-Verschwörungstheorie geht davon aus, dass hier Energiewaffen etwa für die Wetterkontrolle oder die Verteidigung. Angebliche Verschwörungstheorien rund um die Illuminaten und andere Geheimbünde wurden ebenfalls mit der Area 51 in Verbindung gebracht.

Die Hintergründe der Area 51-Verschwörungstheorie
Die Area 51 wurde lange geheim gehalten, ihre Existenz wurde erst 2013 bestätigt.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen