Die Sonnen“lüge“ und der Krebs

shutterstock.com

Vor wenigen Tagen ist ein wichtiger Umschwung gelungen: Jetzt werden die Tage wieder länger. Die Sonne scheint länger, die Stimmung hellt – tendenziell – wieder auf. Noch genießen wir die Sonne. Doch schon bald werden wieder Warnungen in Umlauf kommen, die vor allzu ausführlichem Sonnenbaden warnen. Die Sonne verursache Krebs. Diese Behauptung wird zwar gebetsmühlenartig und sicher auch im Sinne der Pflegeindustrie verbreitet – sie könnte aber falsch sein. In diesen dunklen Tagen erinnern wir daran, wie die Sonne uns in den kommenden Monaten helfen wird. Möglicherweise sogar im Kampf gegen den Krebs…

„Der Naturheilkundler und Schriftsteller Dave Mihalovic sagte einmal: „Diejenigen, die versucht haben, die Welt davon zu überzeugen, dass die Sonne, als die wichtigste Energie- und Lebensquelle der Erde, Krebs verursacht, haben dies mit böswilliger Absicht getan, die Massen zu täuschen, damit sie sich von dem zurückziehen, was Krankheiten verhindern kann.“

Eine Vielzahl von Studien zeigt, dass die Sonne vor Brust-, Darm-, Eierstock- und Prostatakrebs schützt. Sonnenbaden kann auch vor Diabetes, Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Osteoporose, Psoriasis und depressiven Verstimmungen schützen. Dies dokumentiert der Autor Dr. Richard Hobday in seinem Buch „Sonnenlicht heilt: Wie wichtig Sonne für unsere Gesundheit ist.“

Bei Dr. Harland G. Call wurde Hautkrebs diagnostiziert. Ein Chirurg hatte ihm geraten, ihn entfernen zu lassen. Stattdessen beschloss er, die krebsbefallenen Hautpartien zu sonnen. Bereits nach kurzer Zeit kontinuierlichen Sonnenbadens war der Hautkrebs vollständig verschwunden. Auch sein Arzt bestätigte, dass der Krebs verschwunden und keine Operation mehr notwendig war. Laut Dr. Bernarr Zovluck wird Krebs durch Sonnenbaden gelindert. Diejenigen, die mehr Sonnenlicht bekommen, haben weniger Krebs, denn Sonnenbaden heilt durch den Aufbau des Immunsystems und die Erhöhung des Sauerstoffs im Körpergewebe, so Dr. Zovluck. Dennoch werden wir fast täglich davor gewarnt, die Sonne so weit als möglich zu meiden.

1903 eröffnete Dr. August Rollier in der Schweiz die erste europäische „Sonnenklinik“. Dr. Rollier schrieb auch das einflussreiche Buch: „Heliotherapie“. Er war einer der bekanntesten Heliotherapeuten der Welt. Dr. Rollier vertrat die Ansicht, dass die Sonne eine unübertroffene Breitbandmedizin sei. Mit einer gesunden Ernährung und der Kraft der Sonne heilte er viele seiner Patienten. Bis 1933 behandelte er verschiedene Krankheiten wie Tuberkulose, Wunden oder Rachitis mit der Heliotherapie erfolgreich. Weitere interessante Hinweise finden Sie hier.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen