Die TRANSNATIONALE KAPITALISTISCHE KLASSE – wer die Welt beherrscht…

Die TRANSNATIONALE KAPITALISTISCHE KLASSE – wer die Welt beherrscht…

Wir haben die Demokratie. Wir haben Wahlen. Nur: Wer herrscht hier im Hintergrund? Sind es die Wähler, die ihre Abgeordneten wählen, die dann wiederum Volkes Wille durchsetzen? Geht es nach einer nicht allzu bekannten Theorie, dann gibt es vielmehr eine sogenannte „transnationale kapitalistische Klasse“, die hier die Fäden – zumindest weitgehend – lenkt. Wir dokumentieren den Fall, zu dem auch die Geschichte der Banken um die Rothschilds gehören.

Den Banken gehört die Welt nicht, sie haben aber mächtigen Einfluss

Die großen Bankiers im 19. Jahrhundert waren etwa die Rothschilds, die Goldmans, die Sachs‘, die Lehmans, die Salomons oder die Oppenheimers. Diese begründeten in den großen Metropolen, dort wo Geld für die neue industrielle Produktion benötigt wurde, ihre Niederlassungen gegründet. Dort finanzierten sie indes nicht nur die Industrie, sondern auch die Politik, die faktisch im Interesse der Industrie (unter anderem) Kriege führte. Preußens Krieg gegen Österreich sei ein Beispiel. Der Kampf der US-Nordstaaten gegen die Südstaaten ein weiteres.

Die Geschichte der TCC führt weiter über Beteiligungen an Regierungen, über aufkommende Industriellen-Clans wie etwa die Familie Agnelli in Italien, über die Rockefellers wie über die heutigen Milliardäre wie die Clintons.

Der Kern bleibt stets derselbe: Die TCC verleihen Geld und holen sich das Geld bei den Bürgern diverser Staaten zurück – über Zinsen und über verlängerte Kredite mit neuen Zinsen, über Auflagen (mittels der politischen Organisationen wie dem IWF oder der Weltbank), die wiederum die Industrie begünstigen etc.

Zur Sicherung dieser Machtstellung wiederum hat die TCC zahlreiche Organisationen geschaffen: Das Council on Foreign Relations (CFR) in den USA. Das „Council of Councils“, die sogenannte „Trilaterale Kommission“ oder auch das „Word Economic Forum“ (WF). Diese Thinktanks werden mittlerweile gestützt von solchen Institutionen wie Unternehmensberatern wie McKinsey, den großen Vier der Wirtschaftsprüfer, also Price Waterhouse Coopers, KPMG, Ernst % Young, Deloitte sowie den großen Kanzleien wie White&Case, wie Allen& Overy, Hogan Lovells oder Freshfields, Sherman & Sterling und auch den Ratingagenturen. Dies sind Standard&Poor’s, Moody’s oder Fitch.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


1 Kommentar

Kommentar hinterlassen