Die USA und die Gründer von Al Kaida — Gordon Duff

von Gordon Duff and Press TV

Hochgestellte Quellen aus dem Geheimdiensten Amerikas sind von der jüngsten Politik Amerikas vollkommen entgeistert, insbesondere was Syrien anbelangt. Übereinstimmend ist man der Meinung, dass die Obama-Administration “völlig blind” operiert und ihre Sorgfaltspflicht verletzt.

Wichtige Politikberater, welche die neue russisch-iranische Allianz bekämpfen, verändern nun auf Anweisung Israels die Position der USA gegenüber Syriens fremdgesteuerter Aufstandsbewegung, die von drei Seiten gesponsert wird.
Der israelische Botschafter in Washington, der de facto als Sprecher des Weissen Hauses handelte, erklärte, warum die Obama-Administration nun ihre Unterstützung für die moderaten Kräfte zugunsten der Al-Kaida aufgegeben hat.

Die Jerusalem Post schreibt:

“’Die Achse Teheran-Damaskus-Beirut ist die größte Gefahr,’ sagt Michael Oren, der scheidende israelische Botschafter in den USA .

“Übeltäter (’Bad guys’), die vom Iran unterstützt werden sind schlimmer als Übeltäter, die nicht von der Islamischen Republik unterstützt werden.… Wir hatten diese Position vor dem Ausbruch der Kriegshandlungen in Syrien. Und auch nach dem Ausbruch der Kriegshandlungen wollen wir weiter, dass Assad gehen muss.”

Das wäre sogar der Fall, wenn die anderen Übeltäter mit Al-Kaida verbündet wären, sagte Oren.

Tatsache ist, dass die Milizen der Al-Kaida nun aktiv die Vernichtung der moderaten Rebellenfraktionen betreiben, die gegen Assad kämpfen. Das geschieht mittlerweile ganz klar mit israelischer Unterstützung. Das heißt, dass noch eine weitere Achse existiert: Die Achse Tel Aviv, Al Kaida und die Globalistenkabale aus Neocons, Zionisten und Finanzkriminellen.

Sie wird auf jedem Schritt ihres Weges von den gleichgeschalteten Medien und den Regierungen unterstützt, die sie gekauft oder erpresst hat.

Wikipedia behauptet, dass Al-Kaida von Osama bin Laden während der späten 1980er Jahre gegründet wurde, während er sich in Peschawar aufhielt. Das ist eine abscheuliche Erfindung.

Al-Kaida wurde am 27. März 1985 durch die  National Security Directive 166 unter der Präsidentschaft von Ronald Reagan ins Leben gerufen. Damit wurde eine große Tarnorganisation etabliert, mit der Waffenhandel und Finanztransaktionen durchgeführt werden konnten, die sonst nach US-Gesetz verboten waren. Sie war nie als Vehikel für  Terrorismus unter falscher Flagge gedacht. Das kam erst später. Es war eine Tarnorganisation für geheime Operationen, die auf diese Weise gut abgestritten werden konnten.

Al-Kaida steht unter voller Kontrolle der Geheimdienste der USA, Israels, Großbritanniens und Frankreichs. Die wahre Grundlage von Al-Kaida, ihre Steuerung und ihre wirkliche Hierarchie wird im Folgenden besprochen.

Eine ähnlich Organisation wurde geschaffen, um der Gefahr des sowjetischen Expansionismus in Europa etwas entgegenzustellen. Sie wurde Gladio genannt. Mit der Zeit wurde Gladio zu einer richtigen Terrororganisation, die in Europa über ein Jahrzehnt lange operierte.

Zur Führung der Organisation, die wir heute Al-Kaida nennen, wurde Osama bin Laden bzw. Oberst Tim Osman (wie er auch genannt wurde) berufen. Bin Laden arbeitete direkt mit den Sicherheitsberatern im Weißen Haus und der Central Intelligence Agency zusammen. Von seinen Hauptquartieren in Islamabad und in Peschawar koordinierte bin Laden die amerikanischen Aktivitäten in Afghanistan und in der ganzen islamischen Welt.

Im August 1989 traf sich bin Laden mit dem Berater des Weißen Hauses für die Geheimdienste, Leo Wanta, und dem CIA-Stationschef Jimmie Chee, um die Rückführung
von 116 Stinger-Raketen zu arrangieren, die noch  in Pakistan lagerten.

Details und Protokolle dieses Treffens sind verfügbar, das Treffen wurde in englischer Sprache abgehalten.

Im Frühjahr 1990 wurde bin Laden, der an einer fortgeschrittenen Nierenerkrankung litt, in ein amerikanisches Krankenhaus am Persischen Golf geflogen.

Von dort aus flog bin Laden nach Los Angeles, landete am Ontario-Flughafen und wurde von Albert Hakim als Repräsentant von Präsident Bush (41), Olliver North (gegen Kaution auf freien Fuß), Admiral William Dickie, Rechtsanwalt Glenn Peglau und General Jack Singlaub empfangen, einem der Gründer der CIA.

Hakim war der persönliche Vertreter von Bush und Gesamtverantwortlicher des Projektes. Bud McFarlane, eine Person, die in die Iran-Contra-Affäre verwickelt war, war ebenfalls Teil der Gruppe. Er wurde von Präsident Bush 1992 begnadigt.

Bin Laden verließ danach Los Angeles, um nach Washington zu fliegen. Dort wohnte er im Mayflower Hotel. Im Metropolitan Club in Washington wurden Treffen arrangiert. Anwalt Glenn Peglau wohnte im Metropolitan.

Während er dort wohnte, wurde in das Zimmer von Plegau eingebrochen und “Gegenstände” weggeräumt.

Nirgendwo gibt es eine Aufzeichnung, weder im öffentlichen Bereich noch in Dokumenten unter Verschluß, dass diese “Arbeitsgruppe” jemals aufgelöst wurde. Weiterhin gibt es keine Aufzeichnung darüber, dass der Status von bin Laden als Sicherheitsagent für die US-Regierung jemals geendet hätte.

Im Jahre 2001, bei der letzten öffentlichen Erklärung von bin Laden, stritt dieser jegliche Mittäterschaft bei den 9/11-Angriffen ab. Es existieren keinerlei klassifizierten Dokumente, welche bin Laden mit 9/11 in Verbindung bringen oder die ihn als “verbrecherischen CIA-Geheimagenten” führen.

Die “bin-Laden-Einheit” der CIA und die “Jagd auf bin Laden” sind genauso erfunden, wie der Film “Zero Dark 30”, die Oskar-prämierte Märchengeschichte über den Mord an einem der wichtigsten Geheimagenten Amerikas, der im Jahre 2001 starb.

Heute hat Botschafter Michael Oren in seiner letzten öffentlichen Erklärung Israels andauernde Beziehung mit Al-Kaida und der Arbeitsgruppe im Weißen Haus zugegeben, welche vor so vielen Jahren half, die Organisation zu gründen.

Die obigen Absätze enthalten mehr unter Verschluß gehaltene Informationen, als jemals zuvor an die Öffentlichkeit kamen.

Unter “falscher Flagge”

Mit der Übernahme des “False-Flag”-Mantras durch den einflussreichen Tea-Party-Flügel der Oppositionspartei, der in die Kerbe des öffentlichen Mißtrauens aufgrund der jahrzehntelangen Lügen der Regierung schlägt, hat die Obama-Administration die Politik des Unilateralismus nicht nur in der globalen Politik gewählt, sondern auch zu Hause im eigenen Land.

Nun, da der Geist aus der Flasche ist und der “Terrorismus unter falscher Flagge” als etwas anderes enttarnt wurde und nicht als eine “Verschwörungstheorie”, steht die Tür offen für die Neuuntersuchung einer Reihe von nagenden Themen; dies betrifft vor allem 9/11, aber viel mehr noch das gut orchestrierte Finanzdesaster, welches das ökomomische Wohlergehen von Millionen amerikanischer Familien zerstört hat.

Berater haben Obama erzählt, er brauche etwas, um die Amerikaner zu vereinigen und sie vom Aufwachen abzuhalten, denn ein Erwachen wird jeglichen Glauben in amerikanische Führer, gefälschte Wahlen, erfundene Terrorkriege und eine betrügerische Ökonomie zerstören.

Der unerklärliche Vorfall von gestern auf dem Navy Yard in Washington mit 13 Toten, verschwundenen Verdächtigen und widersprüchlichen Geschichten, wird den Verlust an Glaubwürdigkeit nur noch weiter beschleunigen.

Gegenreaktion des Militärs

Sie machen Amerika zum Gespött der Welt und das fürchten die Militärführer.  “Amerika verspielt seine Glaubwürdigkeit und erniedriegt Verbündete.” Als ich in dieser Woche mit einem hohem Geheimdienstoffizier der Army sprach, wurde mir folgendes erzählt:

“Wir sahen uns die CIA-Berichte an, welche sie dem Kongress und dem Präsidenten gegeben haben. Es war die reinste Amateurveranstaltung.

Was kann man auch von einer Horde von Drogendealern anderes erwarten?

Das kommt direkt aus der Bush-Ära, sie benutzen NSA-Abhörergebnisse und erzeugen damit Analysen des Funkverkehrs, wobei sie einfach eine Hypothese erfinden, die zur einer (bestimmten) Politik passt.

Wir wissen schon lange, dass Erkenntnisse aus Funkverkehrsanalysen wertlos sind; die Israelis  sind auf der Welt die Experten für gefälschten Funkverkehr und sie stecken bis zum Hals in diesem Geschäft.”

Was das Team vom Obama tat, wurde vorher schon gemacht; man filtert jede Information heraus, die nicht passt und der Rest wird so zusammengestrickt, dass man damit [eine Politik ] unterfüttern kann, die den “letzten Atemzug” Amerikas im Nahen und Mittleren Osten bedeutet.

In dem Bericht findet sich nichts über die sechs Rebellen, die in der Türkei wegen des Kaufs von 10 Tonnen Chemikalien für die Sarin-Herstellung vor Gericht stehen, der Bericht erwähnt nichts über frühere Verhaftungen im Zusammenhang mit Sarin-gefüllten Kanistern.

Was auch immer Washington seiner Öffentlichkeit erzählt, die absolut gegen einen Krieg in Syrien eingestellt ist: Washington hat sich für den Regimewechsel entschlossen, für die Politik, die Israel heute ankündigte.

Zusammenbruch des  Geheimdienstes

Es ist gut möglich, dass der letzte gut informierte Amerikaner der ehemalige Vizepräsident Dick Cheney war. Während seiner Jahre in Washington hatte er direkten Zugriff auf reale Informationen. Cheney kannte die Verrückten und die Lügner, aber Präsident Obama und seine Spitzenberater sicherlich nicht.

Das Problem mit Cheney war nicht, dass er dumm war, ganz im Gegenteil:  Es war seine Aufgabe – sein Leben war dem Dienst an totalitären Mächten, dem Chaos und der Eroberung gewidmet.

Es ist zunehmend deutlich geworden, dass Cheney der Präsident war, nicht Bush. Die Geschichte hat uns gezeigt, dass Bush nur ein reicher Knabe auf einem Egotrip war, ein unbehandelter Alkoholiker und Suchtkranker, gefährlich, weil ungestüm, ohne Ahnung von Politik, ohne intellektuelle Fähigkeiten und mit der Aufmerksamkeitsfähigkeit einer Mücke.

Seine Rolle als napoleonesque Figur des 21. Jahrhunderts wird sein andauerndes Vermächtnis sein.

Nun scheint das amerikanische “Staatsschiff” wieder den alten Weg einzuschlagen, alle Zeichen einer Kurskorrektur sind verschwunden, während Amerika eine Invasion in Syrien plant und dabei eine weitere “Koalition der Willigen” aufbaut. Hat Präsident Obama seinen eigenen Weg nach Waterloo gewählt?

Syrien

Die Leute in nächster Umgebung des Präsidenten haben ihm geraten, alles zu tun, um die Gespräche mit Russland zu unterminieren. Der Plan ist klar: Syrien wird einen Regiemwechesel bekommen, auch wenn man dabei den Weltkrieg riskiert.

Obamas Berater sagen ihm, Putin werde klein beigeben, da Russlands Wiederaufrüstungsprogramm zu einer glaubwürdigen konventionellen Abschreckungsstreitmacht  im Nahen und Mittleren Osten noch ein Jahrzehnt vor seiner Realisierung stünde.

Man erzählt Obama, dies sei die Zeit für eine Konfrontation  mit Russland und Syrien, es sei seine Chance; ergreife er sie nicht, sei es vorbei mit dem Einfluß Amerikas in der Region. Was man ihm nicht erzählt und was seine Geheimdienstberichte sorgfältig ausgespart haben, ist die regionale Realität, die ihm General Martin Dempsey, der Vorsitzende der Stabschefs, seit Monaten nahezubringen versucht.

Amerika wurde in Syrien in eine Ecke manipuliert, die zu einem ausgewachsenen Bürgerkrieg führen wird; die 100.000 Opfer der letzten zwei Jahre werden dann vergleichsweise unbedeutend erscheinen.

Das ursprüngliche Ziel war die Balkanisierung: Die Türkei holt sich Nordsyrien, Israel breitet sich bis zu den Vororten von Damaskus aus und Al-Kaida gründet einen Dschihadistenstaat, der bis in den Irak reicht und von dem aus man die Regierung in Bagdad stürzt.

Bei diesem Prozess wird die christliche Bevölkerung Syriens und des Iraks/Kurdistans abgeschlachtet. Der Libanon wird isoliert  und zerstört und Israel nimmt Rache an der Hisbollah für die Erniedrigungen im Jahre 2000 und 2006.

Ein Meer von Lügen

Wieviele in Washington wissen um die wahre Geschichte, die Gründung der Al-Kaida, die Gründung von Gladio, den Staatsstreich vom Jahre 2000, den 9/11-Angriff, wissen von der Phantasiewelt des orchestrierten Terrors unter falscher Flagge, den Revolutionen “auf Bestellung” oder den Drohnenmorden?

Vor dem Ende der Präsidentschaft von Reagan gerieten die meisten realen militärischen und geheimdienstlichen Operationen außerhalb der offiziellen Kanäle. Im Jahre 2001 hat die verbrecherische Kabale, die vorher über oder neben jeder Regierung operierte, die Regierung selbst übernommen.

Wir sehen nun den Beweis, dass sie immer noch “gesund und munter” ist.

http://www.veteranstoday.com/2013/09/20/us-al-qaeda-founderscontrollers-exposed/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen