Die wichtigste Corona-Zahl: Positivrate – einfach vergessen!

Die Zahlen in der Corona-Krise sind derzeit geeignet, um die Sorgen immer weiter nach oben zu treiben. Die jüngsten Schätzungen von Karl Lauterbach gehen davon aus, dass – ohne Maßnahmen – bis Weihnachten täglich mehr als 500.000 Neuinfizierte in Deutschland zu sehen wären. Dies beruht auf der Zahl der positiv Getesteten. Allerdings steigt die Anzahl der Tests tendenziell deutlich an. Deshalb ist eine andere Zahl deutlich bedeutender: Die Positivrate. Dies ist der Anteil der positiv Getesteten an der Testmenge. Diese Positivrate allerdings zeichnet ein ganz anderes Bild von der Verbreitung des Corona-Virus in Deutschland als die offiziell verbreiteten Zahlen.

Statistische Besonderheiten

Die Zahlen zeigen vor allem, dass die Positivrate bis Anfang April auf teils 10 % nach oben stieg, um dann rapide zu sinken. Ab Mitte Mai bewegte sich die Positivrate dann bei etwa 1 % und in wenigen Wochen leicht darunter. Seit dem 2. August wird ansteigend deutlich mehr getestet, wobei die Positivrate seit Ende September minimal auf etwas mehr als 1 % nach oben kletterte. Die  Positivrate ist noch um einen Faktor von mehr als 100 % von den Positivrate entfernt, die selbst Ende April noch gemessen wurden. Diese Zahlen gilt es zu interpretieren.

So meint das ifo-Institut, bei mehr Tests, die überzufällig sind (da Verdachtsfälle getestet werden, ist dies keine Zufallsauswahl) müsste die Positivrate an sich sogar sinken, wenn das Infektionsgeschehen nicht zunimmt. Diese Interpretation ist allerdings recht einseitig. Aktuell stehen mehr Testkapazitäten zur Verfügung, sehr viel mehr Testkapazitäten. Die Zahl der positiv Getesteten steigt nicht nur absolut, sondern auch relativ leicht an. Vielleicht spiegelt dies nur deutlich genauer wieder, wie hoch die jeweils aktuelle Durchseuchung gerade ist: Auf jeden Fall (da absolut unverdächtige Menschen ohne Reiseaktivität nicht getestet werden und wohl auch nicht positiv getestet würden) weniger noch als die Positivrate bei gut 1 %. Damit ist auf keinen Fall gesagt, das Corona-Virus sei harmlos oder sei nicht existent. Nur: Nach den aktuellen Zahlen wird bei 1.000 Tests ein Anteil von 10 Menschen positiv getestet (etwa). Von diesen Menschen würden weniger als 3 % versterben, also weniger als “0,3 Menschen”, wahrscheinlich weniger als “0,15” Menschen. Weitere Fakten finden Sie hier.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen