Diesel-Lügen? Lungenarzt bestätigt Berechnungen zur Unschädlichkeit…

www.shutterstock.com, Sofiaworld, 248975497

Die Fahrverbote in Deutschland beschäftigen weiterhin die Gemüter. Die Deutsche Umwelthilfe klagt und klagt. Die Lungenärzte haben sich teils für, teils gegen eine Nutzung der vorliegenden Grenzwerte ausgesprochen. Der führende Kritiker an den aktuellen Grenzwerten, Dieter Köhler, räumt Fehlberechnungen ein. Die eigentliche Aussage jedoch bliebe erhalten.

Gesamtaussage zur wissenschaftlichen Berechtigung der Aussagen

Demnach sagte Dieter Köhler, der falsche Berechnungen zugab, der „taz“: „Ich mache ja praktisch alles allein und habe nicht einmal mehr eine Sekretärin als Rentner“. Deshalb sei es zu einem Berechnungsfehler gekommen. Nur:

Dabei ging es lediglich um einen Vergleich der Schadstoffe, die Raucher einnehmen. Inzwischen räumen die Ärzte ein, dass 25 Mikrogramm Feinstaub dazu führten, dass ein Raucher 2,1 Monate lang eine Schachtel pro Tag rauchen müsste oder würde, um diese Feinstaubmenge einzuatmen. Die Aussagen, die ursprünglich getroffen worden sind, würden damit aber beibehalten. Die Lungenärzte bestehen darauf, dass sie nicht von der Autoindustrie korrumpiert seien, wie unterstellt worden ist. Die Unterstützer, die sich zu den Aussagen bekennen, sind nunmehr noch zahlreicher, heißt es in der Darstellung. Über die Menge der aktuell Unterstützenden ist allerdings keine Angabe gemacht worden.

Die gesamte Diskussion allerdings zeigt nach Meinung dieser Redaktion, dass es erhebliche Zweifel an der Allgemeingültigkeit der Aussagen von Regierung und EU gibt, die den Grenzwert auf 40 bzw. 50 Mikrogramm je Kubikmeter begrenzen wollen bzw. dies als rechtliche Norm festgesetzt haben. Da diese Grenzwerte jedoch vor Gericht genutzt werden, ist die Diskussion umso bedeutender. Gerichte müssen sich an rechtliche Vorgaben halten und sind daher relativ einfach zu instrumentalisieren, um solche Fahrverbote auszusprechen, wie sie aktuell in verschiedenen Städten drohen oder sogar schon durchgesetzt worden sind. Insofern ist es bedeutend, dass sich die Ärzte erneut hinter diese Erklärung stellen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen