Diskussion um Kontaktsperren: Extreme Zahlen aus Italien und New York

Wir sind praktisch derzeit “eingesperrt”, so Kritiker mit Blick auf die Kontakteinschränkungen und faktischen Sperrungen zahlreichen Einrichtungen gegenüber. Inzwischen mehren sich die Anzeichen, dass der Anteil der Vorerkrankten, bei denen der Krankheitsverlauf im Fall der Ansteckung mit dem Corona-Virus schwerwiegend verläuft, wesentlich höher als vorher angenommen ist. Aus New York wurde bekannt, dass von 5.700 Corona-Patienten, die ein Forscher-Team diesbezüglich untersuchte, 94 % der Menschen eine Vorerkrankung hatten.

Das “Feinstein Institute for Medical Research” kam demnach zu dem Ergebnis, dass nur 6 % der Eingelieferten keine Vorerkrankung aufwiesen. Dies publizierten sie im “Journal of American Medical Association”. Weitere Erkenntnisse: Im Durchschnitt waren die Eingelieferten 63 Jahre alt und “überwiegend männlich (fast 60 % der Menschen).

Unter denjenigen, die vorerkrankt waren, wiesen 57 % Bluthochdruck auf. 41 % der Patienten litten unter Übergewicht und 34 % an einer Diabetes. Herz- und Nierenerkrankungen wie auch “chronische” Atemwegserkrankungen seien messbar vertreten, allerdings weniger häufig als die vorgenannten Krankheitsbilder.

Weitere interessante Fakten: 1.151 Patienten wurden künstlich beatmet. Lediglich 38 davon wurden entlassen. 282 Menschen sind gestorben und 831 sind oder waren auf eine weitere Behandlung in der Klinik verworfen. Die Sterberate der künstlich beatmeten Patienten zwischen 18 und 65 Jahren habe bei 76 % gelegen, die Sterberate der Patienten, die über 65 Jahre alt seien, läge hingegen bei 97 %. Allerdings bleibt bei diesem Bild unklar, wie viele Menschen ohne künstliche Beatmung gestorben wären. Aus nahe liegenden Gründen gibt es keine Vergleichsgruppe, so dass eine wissenschaftliche Aussage über die Sterberate bei künstlicher Beatmung nicht möglich ist.

Insgesamt also scheint sich zusammen mit ähnlichen Ergebnissen aus Italien (dort war der Anteil der Vorerkrankten mit 95 % noch einmal minimal höher) zu bestätigen. Ob daraus Erkenntnisse zu erzielen sind? Für die politische Debatte: Wegsperrmaßnahmen für die gesamte Bevölkerung und die gesamte Wirtschaft scheinen, vorsichtig formuliert, ausgesprochen breit angesetzt zu sein.

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen