DÜRFEN wir in MERKEL-Deutschland nicht telefonieren? Kein Anschluss für niemanden

Quelle: shutterstock.com

DÜRFEN wir in MERKEL-Deutschland nicht telefonieren? Kein Anschluss für niemanden

Wir haben einen neuen „Infrastruktur-Minister“. Das klingt gut. Klingt nach „Datenautobahn“, von der die Politik so lange gesprochen hat. Dieses Wort gibt es nach diversen Wortspielen nicht mehr. Dafür hat CSU-Minister Scheuer jetzt sowohl den Datenverkehr wie den Autoverkehr und das Schienennetz unter seiner politischen Kontrolle. Und er „macht“ gleich, hemdsärmelig. Die Vertreter der betreffenden Unternehmen sind zur politischen Diskussion eingeladen worden. Scheuer will, dass wir in Deutschland auch endlich Daten und Gespräche empfangen können, wie es in Europa weitgehend schon Standard ist. Derzeit ist das Netz so teuer und gleichzeitig so schlecht (bezogen auf den Service zumindest, wie es jetzt auch in der „Süddeutschen Zeitung“ hieß) wie nirgends.

Auf dem Mond geht es besser

Diesem Bericht nach möchte Vodafone übrigens am liebsten „jetzt“ ein „schnelles Mobilfunknetz“ errichten. Auf dem Mond. Dann leben wir in Deutschland wohl offenbar hinter demselben. Wer auf dem Land wohnt, kennt die Mühsal, wenn es beispielsweise um den Empfang von SMS oder um Telefongespräche geht. Raus in die Kälte, heißt es im Winter. Runter vom Sofa im Sommer – um die Straßen entlang zu wandern und endlich sprechen zu können.

Die „Süddeutsche“ verweist mit Recht darauf, dass die Anbindung des ländlichen Raumes in Skandinavien – oder auch in Albanien – deutlich besser sei. Es scheint also zu gehen. Was funktioniert bei uns nicht? Die Politik hatte einfach vergessen, die Lizenzen zum Nutzen bestimmter Mobilfunknetze mit den richtigen Auflagen zu versehen.

Das aber hat sie nicht gemacht. Die Anbieter wiederum maximieren dann natürlich ihren Gewinn. Wer will es ihnen ernsthaft verdenken? Haben sie doch für die früheren Lizenzen viel Geld bezahlt.

Scheuer hin oder her – ernst wird es im kommenden Jahr. Dann geht es um die Lizenzen für den neuen Standard 5G. Die Politik hat es ganz alleine in ihrer Hand, die Lizenzen an entsprechende Auflagen zu koppeln. Wir dürfen gespannt sein, ob Merkel diese Aufgabe erkennt.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


3 Kommentare

  1. Die nächste Generation steht bevor: 5G – Wir werden alle E-Smog-sensitiv
    Mobilfunkfirmen und Mobilfunkausrüster sind andauernd dabei, die Übertragungen auf Mobiltelefone zu «optimieren» und die Übertragungsraten zu steigern. Es erscheint wie ein Naturgesetz, dass es kein Funkloch mehr geben darf, dass die «Industrie 4.0» überall eine höchstmögliche Digitalisierung benötigt, und dass alle elektrisch betriebenen und/oder elektronisch gesteuerten Geräte der Menschen einbezogen werden.
    https://zeit-zum-aufwachen.blogspot.com/2018/07/die-nachste-generation-steht-bevor-5g.html

  2. Nach dem “tollen” “AIDS”-Artikel nun die nächste MainZtreamhirnvermüllung…
    Ja, wir brauchen unbedingt ein lückenloses Vollbestrahlungs- und ÜberwachungsnetZ, bis in den letZten Winkel dieses Schlandes von Gnaden der €U-Rothschild-BRiD-MiZchpoke… Damit auch ferngesteuerte Kakerlaken mit ins Hyperinternet können… :evil:

Kommentar hinterlassen