Enthüllt: Urlaubsfahrt auf deutschen Autobahnen

Quelle: shutterstock.com

Merkel-Deutschland bietet immer größere Lücken in der Infrastruktur an. Die Schulen verschimmeln, wenn der Unterricht überhaupt noch stattfindet. Brücken werden gesperrt, Straßenbeläge auf Autobahnen platzen auf, Stauserien ohne Ende und immer neue Baustellenrekorde. Nur einen Bereich beherrscht die Regierung ganz offensichtlich. Die deutschen Autobahnraststätten sind nach den Ergebnissen einer Anfrage der „Linken“ im Bundestag fest im Griff einer staatlich geschützten Abzocke.

Privatisierte GmbH kassiert ab

So kassiert die privatisierte „Tank&Rast GmbH“, die sich dort nach der Ent-Staatlichung im Jahr 1998 ihr Geld verdient, offenbar unverdient viel Geld zusammen. Privat hat sicherlich die große Mehrheit aller Leser bereits die Erfahrung gemacht, dass die Preise exorbitant hoch sind. Dies jedoch hat Überhand genommen. Die Pächter werden demnach gezwungen, massive Gewinnvorgaben durchzusetzen.

Dem Unternehmen „Tank&Rast GmbH“ gehören ungefähr 95 % aller Raststätten entlang der deutschen Autobahnen. Investoren wie die Allianz oder auch aus China sollen sich daran beteiligt haben, um weitgehend sicher größte Profite zu erzielen.

Nun hat die Linke herausgefunden, dass die Zahlen, die bislang in der Öffentlichkeit bekannt wurden, nicht richtig sind. So würde der Bund 2016 wie 2017 jährlich 16 Millionen Euro an Konzessionsabgaben kassieren. Die Ausgaben der Bundesrepublik für den Bau und die Erhaltung jedoch liegen bei 94 Mio. Euro bzw. 100 Mio. Euro. Diese Differenz ist beträchtlich: Die Maßnahmen zur Infrastruktur zahlt der Staat, also die Zufahrtswege und die Pflege von Parkplätzen, während die private Betreibergesellschaft sozusagen im reinen Handel mit hohen Gewinnen die Hand aufhalten darf.

Wer also an den Raststätten parkt, seine privat notwendigen Geschäfte erledigt oder isst, sollte genau wissen: Es zahlt der Staat, also wir alle mit enormen Mitteln aus den Energiesteuern etwa, es kassiert die Großindustrie bis nach China. Vor allem dann, wenn wir überteuert Brötchen, Kaffee und Co. kaufen.



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. Was die etablierten Medien Ihnen verschweigen!

    Enthüllt: Urlaubsfahrt auf deutschen Autobahnen – Verbraucherabzocke durch den STAAT

    Ach herrje, das ist die falsche Enthüllung. Wer auf dieser Autobahn fährt, endet in der Sackgasse.
    Es muß heißen : Verbraucherabzocke durch den ARGE-Treuhandgesellschaft GERMANY since 1989 in der BRaD via BRD GmbH

    Merkel-Deutschland , falsch, die NGO-Geschäftsführerin der Treuhandges. GERMANY bietet immer größere Lücken in der Infrastruktur an. Richtig. Auch richtig, die Schulen verschimmeln, wenn der Unterricht überhaupt noch stattfindet. Brücken werden gesperrt, Straßenbeläge auf Autobahnen platzen auf, Stauserien ohne Ende und immer neue Baustellenrekorde. – UND, künstliche Stauproduktion am Fließband ohne ARGE-Bauvolk, 24/7 im Dauerfrühstück, um Logistik und Wirtschaft nachhaltig zu schaden und zu stören aber Umwelt zu belasten für passende ClimateChange u.Globalwar ming Hoax um baldigst die co2 Steuer pro gefahrenen km zu berechnen und die Volksvermögenstaschen zu leeren, den Staus kosten, aber ganz nach Plan. GERmany must perish. Hooton Kaufman Plan lesen.

    Nur einen Bereich beherrscht die Regierung , falsch, die private Verwaltungsagentur der NGO, genannt Regierung, ganz offensichtlich. Die deutschen Autobahnraststätten sind nach den Ergebnissen einer Anfrage der „Linken“ im Bundestag fest im Griff einer staatlich, lasch, betriebsinterne geschützten Abzocke. Soso !! ausgerechnet dieLinke will das festgestellt haben. Da weiß wohl dieLinke nicht, wat dieRechte so alles managt. Mal nachgefragt, wie lange waren die Sozen als NGO eingesetzt und haben dieses Spielchen der Infrastrukturdemolition betrieben? 3mal kräftig gelacht. Autobahnen schmaler machen, alles Kleinkreisel, rote Ampel 24/7 365, Gustav Bauer 1920, Dorpmüller 1945, ab 1966 Lauritzen ab 1998 Müntefering 89-2009 SPD, und nu die Hendricks. Ne, das waren ja alles Sozialdemokraten, die ja was völlig anderes sind als dieLinken……ok, da wissen dieLinken nicht was die Linken so machten mit den Grünen….kurzum die Fabainisten sind sich hier nicht einig gewesen.

    Privatisierte GmbHs kassieren ab, Freimaurerlogenbrüder in ihren ARGEs verteilen die Verantwortungen so weit auf, dass auf dem Schrotthaufen ja die verantwortliche Schraube, die sie alle locker haben, aber DIE ausgerechnet grad nicht finden, die den Kollaps zu verantworten haben.

    Die Maßnahmen zur Infrastruktur zahlt der Staat, falsch, enteignet die private GERMANY NGO dem Bürgen, deutscher Staatsbürger genannt, im Status des staatenlosen Ausländers, durch Steuern und Abgaben, Maut und Tickets für dies und das, im Wissen, dass eigentlich alles nichtig ist. Die private Betreibergesellschaft sozusagen, im reinen Handel mit hohen Gewinnen die Hand aufhaltend belügen und betrügen, im Wissen, dass der Bürge niX weiß. Warum nichtig?

    Das ist ganz simpel. Ein seit 1666 für tot erklärter Mensch wird zu einem Strohmann, als juristische Person, Sache nach Sachrecht und Handelsrecht über die Geburtsurkunde an die Rothschildsche FED verpfändet, mit allem was diese Sache glaubt zu besitzen. Enteignungswelle läuft ja schon bei auflaufender Flut. Bürgschaftswert um die 1,7 Mio USD. Folglich, ein Blick in BGB 123 und Handelsrecht reicht, Abt. arglistige Täuschung, ein Handelsvertrag ist nichtig wenn…blablabla…

    So..mal nachdenken. Wenn juristische Person eine Handelsware ist, eine Sache, eine Aktie, ein Geschäftsfall, dann möchte ich mal sehen, wenn meine Kaffeemaschine einen schriftlichen Vertrag mit dem Kaffeefilter und dem Pulver eingeht um zusammen was zusammen zu brauen um dann noch Märchensteuer zu zahlen?

    Wer verliert ? Das Pulver, weils ausgebrüht wird. Wer verliert? Der Papierfilter, weil Pulver und kochendes Wasser sein Urstruktur verändert und dann nach Gebrauch weg geschmissen wird.
    Wer gewinnt ? Derjenige der den Kaffee trinkt, auch nur ein kurzfristiger Gewinn, nachhaltig aber ungesund, aber wer macht den richtigen Gewinn ? Richtig, made-in China Maschine und die Energiefirma, die wem gehört ? Auch dem BanksterGauner Rothschild&Co. China als größter Gläubiger wartet vergeblich auf Golddeckung der gelieferten Kaffeemaschine, da der Zwischenhändler bankrott, weil der Verbaucher auch bankrott und dem sein verbürgtes Privateigentum eben über Kredit wenn überhaupt …alles Schall&Rauch……der Kurzschluß ist also programmiert, demnächst in diesem Theater, mit einem MEGA-Staustillstand des gesamten Verkehrs nicht nur auf Auto,-Bus&Bahn. .

    Fazit: eine juristische Person kann keine Verträge zeichnen, er zeichnet etwas, was eigentlich nicht geht, da nichtig. Es wird aber so getan als ob, was die Täuschung so lebendig macht, mit Staat und Staatsvolk und einer dämon kratisch gewählten Regierung. Des Kaiser neue Kleider, sindse nicht schön orange, blau, weiß und rot und sehen vor lauter weißen Sterne auf blauen Flaggen nicht, woher der Wind weht ?

    Aber sie haben bereits große Mottenlöcher. Sehr große, dank mutige Aufklärer wie diese hier.

    Wer also an den Raststätten parkt, seine privat notwendigen Geschäfte erledigt oder isst, sollte genau wissen: Die Toilettengebühr kassiert die private Toiletten-Mafia ein und zahlt niX in die Sozialkassen ein. >>Es zahlt der Staat, falsch, es kassiert die ARGE GERMANY i.A ihrer Geschäftsinhaber der BRD GmbH tüchtig ein, die wir alle mit enormen Mitteln aus den Energiesteuern, Maut, zweifelhaften Radarfallen etc etwa, es kassiert die Großindustrie bis nach China. Vor allem dann, wenn wir überteuert Brötchen, Kaffee und Co. Kaufen, nun ja, Lizenzen kosten eben und da alles seit dem die Royal Admiralty Land&Sea ihrer Kolonialisierungskriege unter dem Handelsrecht ICL getarnt betreiben, mit Sklavenvieh, welches IHRE Sachen sind, also Handelsware in einem großen Warenumverteilungskorb hin und her verschieben um daraus profit zu generieren und nach Verbrauch und Verschleißzustand auch noch mit Profit entsorgen, dann sind die Brötchenpreise und Pinkelpreise wohl nachvollziehbar, denn auch die Körperbeseitigung kostet und dennoch wird daraus auch noch nachhaltig BigBusiness und Gewinn heraus gezogen.

    Dass da noch kein Fernbusunternehmer auf die Idee gekommen ist, eine mobile Toilette hinter sich her zu ziehen, um die Benutzungsgebühr selber ein zukassierern….ach neee..geht nicht…..Gespann…80 und Überhoooooooollllllverrrrrrrrbooooot. Da bleiben die zu müssenden Gäste aus…wer weiß, wer weiß, mit welcher ARGE-Raststätte Sonderkonditionen fürs passende Anhalten vereinbart wurde…G’schäft isch G’schäft….inkl.FreihaltekostenVb. für den Bus und alles über Lizenzen..

Kommentar hinterlassen