Entsetzlich: Corona-Zahlen in Italien wahrscheinlich viel zu niedrig

www.shutterstock.com, Thaiview, 589302497

Die Zahlen zur Corona-Krise aus Italien sind schon schrecklich genug – in den Medien ist von über 7.500 Todesfällen die Rede. Etwa 75.000 Infektionen gelten in Italien als “nachgewiesen”. Nun sieht es allerdings so aus, als seien die Zahlen – zumindest zu den Todesfällen – noch zu niedrig angesetzt. Dies beschreibt die italienische Zeitung “Corriere della Sera” in einem Beitrag, den nun die “Welt” aufgegriffen hat.

Offizielle Zahlen zu niedrig

Die offiziellen Zahlen, so heißt es, seien zu niedrig. Im kleinen Ort Nembro sind bis dato offiziell 31 Todesfälle gemeldet worden. “Etwas an dieser Zahl hat uns nicht überzeugt, und deshalb haben wir uns die Statistiken zu den durchschnittlichen Sterbefällen in der Gemeinde aus den Vorjahren in der Zeit von Januar bis März angeschaut”, so der Bürgermeister Claudio Cancelli und der Behördenangestellte Luca Foresti.

Im Durchschnitt der vergangenen Jahre seien hier 35 Todesfälle zu erwarten. Bis dato sind 2020 aber 158 Sterbefälle verzeichnet worden. Dies sind nach “Adam Riese” also 123 Todesfälle mehr als im Durchschnitt zu erwarten war. Eindrucksvoller wird der Vergleich, wenn Sie sich das Ausmaß der Fehlschätzung vor Augen halten: die Zahl der Todesfälle ist um den Faktor 4(!) höher als sonst. Gäbe es “nur” 31 Corona-Fälle, wäre die Zahl also um den Faktor 2 höher als in anderen Jahren. Die Differenz zwischen der übernatürlich hohen Zahlen von 123 Mehrfällen und der Corona-Todesfall-Zahl zeigt ein ähnliches Bild: 123 Todesfälle “mehr” vs. 31 Corona-Fälle bedeutet, statistisch wären 92 Todesfälle “mehr” auf andere Ursachen zurückzuführen.

Dies eröffnet auch auf kleiner Basis die Frage, ob die Zahl der Corona-Todesfälle zumindest in diesem wie auch in anderen Dörfern um bis zu 4- oder offenbar sogar 6-mal zu niedrig angesetzt wird? Ein Grund dafür könnte sein, dass lediglich Todesfälle in Altenheimen oder Krankenhäusern gezählt werden. Wir haben den Fall für Sie hier aufgegriffen – die Konsequenzen wären alarmierend…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen