Erkältungswelle? Multiresistente Keime sind die größte Gefahr…

www.shutterstock.com, Tero Vesalainen, 650188465

Die Erkältungswelle in Deutschland rollt voran. Und mit ihr wächst die Gefahr, dass die Haupterreger derzeit unterschätzt werden – multiresistente Keime. Jetzt soll ein „neues Antibiotikum“ gegen multiresistente Keime helfen, heißt es in den neuesten Nachrichten. Wir sind skeptisch. Denn das Antibiotikum soll zwar einige Keime zerstören, allerdings selbst bei Erfolgen per Saldo offensichtlich nicht alle oder alle relevanten multiresistenten Keime. Das Problem solcher Krankheitserreger bleibt bestehen.

Wirksame „Gegenmittel“ sind noch nicht gefunden. Es bleiben lediglich Verhaltensempfehlungen: Selbst Waschmaschinen können demnach resistente Keime übertragen und letztlich verbreiten. Wir warnen daher vor den multiresistenten Keimen und erinnern an einen Beitrag dazu.

Krankenhauskeim breitet sich aus

Nicht nur in der Landwirtschaft führt der Missbrauch von Antibiotika zu multiplen Resistenzen bei Bakterien und Keimen. Auch in der Humanmedizin werden Antibiotika häufig missbräuchlich, also zu oft und zu lange verabreicht und verschrieben. Gerade bei Krankenhauspatienten weisen Experten in Deutschland immer häufiger Keime nach, die gegen wichtige, sogenannte Reserveantibiotika resistent sind. Reserveantibiotika werden erst dann eingesetzt, wenn herkömmliche Antibiotika wirkungslos bleiben.

Angesicht der zunehmenden Gefahr, die von multiresistenten Bakterien ausgeht, zeigen sich Wissenschaftler besorgt. Zwei unabhängige Studien über die Ausbreitung des Staphylococcus aureus und Streptococcus pneumoniae-Stammes geben den Wissenschaftlern Anlass zur Sorge.

Die als „Krankenhauskeim“ bekannten Bakterien wurde im Centers for Disease Control and Prevention (CDC) in Atlanta untersucht. Die meisten mit den Keimen Infizierten hatten sich diesen im Krankenhaus oder anderen medizinischen Einrichtungen eingefangen. Allerdings stellten die Wissenschaftler fest, dass sich die Keime inzwischen auch außerhalb medizinischer Einrichtungen ausbreiten.

Doch auch bei anderen Bakterien-Stämmen breiten sich Multiresistenzen zunehmend aus, wie z. B. der Pseudomonas aeruginosa, der Wundinfektionen auslöst oder Darmbakterien wie der Enterobacter. Wissenschaftler der Universität Rochester fanden einen Streptococcus pneumoniae-Stamm, der nicht mehr auf herkömmliche Antibiotika anspricht. Dieser Keim ruft bei Kindern Mittelohrentzündungen hervor.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen