Es geht wieder los im Donbass

Munitionslager in Flammen: Stadt in der Ukraine vollständig evakuiert

Noch Waffenstillstand oder…

In den letzten Tagen hat sich der ukrainische Beschuss wieder deutlich verstärkt. Von Mörsern über Haubitzen bis erneut auf den Einsatz von Raketenwerfern. Heute gab es zum ersten Mal seit Beginn des Waffenstillstands Grad-Beschuss während des Tages, auf Donezk wie auch auf Gorlowka.

ost-ukraine_landkarte
Quelle: mediarnbo.org

Die Armee Noworossijas hat darauf mit einem Gegenangriff bei Marinka geantwortet; zumindest nach den Erklärungen der Brigade Wostok ist Marinka bereits eingenommen und die Kämpfe haben sich nach Maximiljanowke und Georgiewka verlagert, also weiter weg von den Rändern der Stadt Donezk.

Es sieht ganz so aus, als würde der G7-Gipfel und das ganze Trara darum als willkommene Deckung für neue Schweinereien der Junta genutzt.

Zur Illustration hierzu zwei Videos.

Das erste ist einige Tage alt und zeigt die Lage an der Front in Schirokino.

Das zweite stammt von gestern abend, aus Gorlowka

Danke an Tatschit, dessen englische Untertitel die deutsche Übersetzung ermöglichten.

Nachtrag: das sind einige Bilder aus Donezk heute, von dem Wochenmarkt, der beschossen wurde. Inzwischen kursieren Meldungen von mehreren Dutzend Toten in Donezk durch diesen Beschuss. Der ukrainische Generalstab hat mittlerweile offen erklärt, er habe die schwere Bewaffung an die Front zurückgebracht, angeblich, weil sie “von den Separatisten angegriffen” worden seien.


  Quelle: http://vineyardsaker.de/video/noch-waffenstillstand-oder/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen