EU-Mischpoke hat die Hosen voll vor Referenden in Europa

EU-Mischpoke
Oben: Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker (L) posiert mit dem slowakischen Ministerpräsidenten Robert Fico (R) und EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz nach der Unterzeichnung der gemeinsamen Erklärung zu den Prioritäten der EU-Gesetzgebung, Straßburg, 13. Dezember 2016. Quelle: RT

Das Jahr 2016 hatte für die europäischen Eliten so manche Überraschung parat. Die Entscheidung Großbritanniens aus der EU auszutreten war nur eine von vielen. Jetzt macht sich im EU-Establishment eine Anti-Referendum-Stimmung breit.

Robert Fico, der slowakische Ministerpräsident, fordert nun die völlige Einstellung von “Abenteuern, wie das britische oder italienische Referendum”.

Veröffentlicht am 04.01.2017

Das Jahr 2016 hatte für die europäischen Eliten so manche Überraschung parat. Die Entscheidung Großbritanniens aus der EU auszutreten war nur eine von vielen. Jetzt macht sich im EU-Establishment eine Anti-Referendum-Stimmung breit. Robert Fico, der slowakische Ministerpräsident, fordert die völlige Einstellung von “Abenteuern, wie das britische oder italienische Referendum”.
Mehr auf: https://deutsch.rt.com/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. Jetzt ganz offiziell: „Die EU vor dem Zusammenbruch, die BRD ein
    Verfolgerregime, nur der Nationalstaat bietet den Menschen Schutz“

    Peter Huber bestätigt die Richtigkeit der Aufbruchsstimmung in die
    Neue Nationale Weltordnung und prangert die Meinungsverfolgung in
    der BRD an. Der Bundesverfassungsrichter bestätigt, dass nur die
    Nationalisten, vielfach Populisten genannt, recht behalten haben,
    denn nur der Nationalstaat sei der „wichtigste politische und kulturelle
    Bezugsrahmen für die Menschen“.

    Er erklärte auch, dass sich die zu Wort meldenden Menschen nicht auf
    die sogenannte freie Meinungsäußerung verlassen könnten, dass sie
    vielmehr beim Aussprechen der Wahrheit ein hohes Risiko eingehen würden.
    Huber verweist dabei sogar auf Parallelen aus feudalen Verfolgungszeiten,
    wo aus der Verfolgungsnot das Lied „Die Gedanken sind frei“ entstanden ist.

    Huber: „Die Nationalstaaten sind der wichtigste politische und kulturelle
    Bezugsrahmen für die Menschen, sie sind die ‚Herren der Verträge‘, und
    ohne sie funktioniert die EU nicht. …

    Meinungsfreiheit kann mitunter persönlichen Mut erfordern, wenn man
    sich mit seiner Meinungsäußerung der ‚herrschenden‘ öffentlichen Meinung in
    Widerspruch setzt.
    Wie man an dem aus dem Vormärz stammenden Liede ‚Die Gedanken sind
    frei‘ erkennen kann, hat es das schon immer gegeben. Es ändert aber nichts
    daran, dass auch unter dem Grundgesetz die Inanspruchnahme der
    Meinungsfreiheit ein Akt der Zivilcourage sein kann.“ (FAZ, 02.01.2016, S. 6)

    ——————————————————————————————————————————

    Die Einzigen, die dieses korrupte Besatzungssystem in unserem Land
    aufhalten können, sei ihr.

    Die einzige Kraft, die stark genug ist unser Land zu retten, sind wir.

    Die Einzigen, die mutig genug sind den Weltfrieden zu fordern, sind wir
    die deutschen Völker.

    Bitte unser Buch dazu lesen:
    http://nestag.de/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf

    Unsere große Zivilisation ist an dem Punkt zum Friedensvertrag und zur
    Freiheit angelangt.

    https://www.youtube.com/watch?v=-EeNP9ouu_0

    Wir spüren, das wir an der Reihe sind, dem Land, welches wir lieben,
    etwas zurück zu geben.

    Wir machen dies für die deutschen Völker und wir werden dieses Land für
    euch zurückgewinnen.

    https://www.youtube.com/watch?v=tHwIIsKcU5Q&t=2s

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

Kommentar hinterlassen