EU-Propaganda gegen Russland

Anna Elżbieta Fotyga
Anna Elżbieta Fotyga

Das Europäische Parlament wird voraussichtlich am 12. Juli 2016 eine Entschließung über “strategische Kommunikation der Europäischen Union“ annehmen.

Auf Initiative von Zbigniew Brzeziński und polnischer Persönlichkeiten, die bereits eine “Initiative für den Informationskrieg” gegen Russland innerhalb des Center for European Policy Analysis (CEPA) in Washington ins Leben gerufen haben, hat die NATO ein Zentrum der strategischen Kommunikation in Lettland gegründet; die Europäische Union sollte sich auch mit einer entsprechenden Struktur versehen.

Es geht darum, alle Manipulations-Bemühungen der Medien zu zentralisieren, die bis jetzt in ihren Fähigkeiten in der psychologischen Kriegsführung, Propaganda usw. noch getrennt sind.

Das anfängliche Programm war ausschließlich gegen Russland gerichtet. In den vergangenen Monaten wurde jedoch eine Komponente gegen den ISIS (nicht gegen den Dschihadismus) hinzugefügt.

Wir waren wir überrascht zu erfahren, dass in internen Dokumenten der NATO und der EU einer der Autoren des Réseau Voltaire als einer der Führer der russischen Propaganda in Europa bezeichnet wird; ein Zeichen, dass die Arbeit von den Anti-Russen nicht sehr seriös ist.

Derzeit hat die Union eine strategische Kommunikations-Arbeitsgruppe für den Osten (East StratCom Task Force) innerhalb ihres Außen-Aktionsdienst (EEAS). Diese Abteilung schickt zweimal wöchentlich per E-Mail  an Hunderte von Journalisten Elemente, die sie in ihre Artikel einführen sollen, um die russischen Medien zu diskreditieren.

Trotz eines riesigen Budgets für das Sponsoring der Medien ist die Union besonders besorgt, weil sie die Kontrolle über Euronews verloren hat und weil sie dem Aufschwung der Einschaltquote von Sputnik und RT zusehen muss.

Der Beschluss, einen echten Dienst der strategischen Kommunikation innerhalb der Union aufzubauen, wird durch einen Bericht der ehemaligen polnischen Außenministerin Anna Elżbieta Fotyga getroffen werden.

Übersetzung: Horst Frohlich

Quelle:

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen