EUdSSR verliert die “ukrainische Partie”

Friedensmarsch Ukraine
ukraine
Der Brüsseler Zionisten-Moloch ist vorerst an der Übernahme der Ukraine gescheitert.

MOSKAU, 22. November (RIA Novosti).

Brüssel hat Kiew schwer umsetzbare Bedingungen für ein Assoziierungsabkommen gestellt und dadurch „die ukrainische Kartenpartie“ verloren, wie Alexej Puschkow, Chef des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus) einschätzte.

Die Europäische Union habe eine Reihe großer Fehlschläge gemacht, äußerte Puschkow am Freitag gegenüber RIA Novosti.

Die EU habe der Ukraine nicht erklärt, wodurch sie konkurrenzfähig sein könne, so Puschkow. Momentan habe es den Anschein, dass die EU diese Partie verloren hat. Die auf die Ukraine gesetzten Hoffnungen erwiesen sich als unerfüllbar – „der Einsatz ging verloren – jedenfalls nach dem Stand von heute“.

Die EU hat es nach seiner Ansicht zu weit getrieben. Sie hat an die Ukraine Forderungen gestellt, die sehr schwer umsetzbar seien. Eine davon ist die de-facto-Freilassung der Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko, Hauptrivalin des ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch.

Wahrscheinlich sei „Kiew zu dem Schluss gekommen, dass die EU bei einer solchen Einstellung bei der Präsidentenwahl 2015 auf ihre Strategie aus der Zeit der ukrainischen ‚orangenen Revolution‘ zurückgreifen wird, als alle EU-Spitzenpolitiker Juschtschenko und Timoschenko im Kampf gegen Janukowitsch unterstützt haben“.

Es sei auch möglich, so Puschkow, dass Kiew sich dessen bewusst geworden ist, dass das Assoziierungsabkommen eine recht schwere Last für die Ukraine bedeuten würde. Zudem könnte dies im Vorfeld der Wahlen 2015 die politische Position der jetzigen ukrainischen Staatsführung schwächen.

http://de.ria.ru/politics/20131122/267333427.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen