Europäischer Nato-Stab schickt Mitarbeiter in Zwangsurlaub

Krise in der NATO

BRÜSSEL, 03. Oktober (RIA Novosti).

Wegen der in den USA herrschenden Haushaltskrise schickt das nahe der belgischen Stadt Mons befindliche Oberste Hauptquartier der Alliierten Streitkräfte in Europa (SHAPE)  einen Teil seines Personals in einen „technischen“ Urlaub. Das Gleiche geschieht auch in der US-Luftwaffenbasis bei der belgischen Stadt Charleroi. Das teilte der Fernsehsender RTBF am Donnerstag mit.

Es handle sich vorwiegend um administrative Mitarbeiter und Beschäftigte des Rückwärtigen Dienstes und des Kommunikationsdienstes, hieß es. Beurlaubt seien auch belgische Bürger, die von der Kommission für Amerikanische Kriegsdenkmäler (American Battle Monuments Commission/ABMC) für die Pflege der in Belgien befindlichen amerikanischen Soldatengräber eingestellt worden waren.

Aufgrund des Verwaltungskollapses in den USA funktioniert seit dem vergangenen Dienstag ein Teil der US-Bundeseinrichtungen nicht mehr. Die oppositionellen Republikaner stellen den Verzicht auf die von Präsident Barack Obama konzipierte Gesundheitsreform oder deren Verzögerung  als Bedingung für die Verabschiedung des Staatshaushaltes. Obama und seine Demokratische Partei lehnen diese Forderung ab – mit der Begründung, das Gesetz über die Gesundheitsreform sei vor drei Jahren angenommen worden und seine Wirkung sei kein Diskussionsgegenstand.

http://de.rian.ru/society/20131003/267004012.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen