Eurorettung: New York Times hetzt gegen Deutschland

Danke pandeia für den Link!

Ein Artikel von unzensiert.at

Eurorettung: New York Times vermutet deutschen Blitzkrieg

Trägt Deutschland wirklich die Kosten der Eurorettung? Oder wurde die Krise bewusst durch Regierungen und Vorstände der Deutschen Bundesbank herbeigeführt? Die Welt hat die Eurorettung bisher unter einem falschen Blickwinkel betrachtet, mutmaßt die New York Times. Was die Blitzkriege und Panzerarmeen während des Zweiten Weltkrieges nicht vermocht hätten, werde jetzt erneut versucht: Deutschland will mit einem Wirtschaftskrieg Europa erobern.

In New York grassieren wilde Verschwörungstheorien. Deutschlands und Angela Merkels Politik ziele nicht darauf ab, den Euro zu retten. Vielmehr handle es sich um einen Plan, die Herrschaft über Europa zu übernehmen. „Stellen Sie sich vor, dass ein vor zwei Jahrzehnten gerade frisch wiedervereinigtes Deutschland anstrebt, den europäischen Kontinent zu übernehmen – so wie es das vereinte Deutschland ein halbes Jahrhundert zuvor vergeblich versucht hatte. Aber dieses Mal würde das Land nicht Gewehre benutzen, sondern Geld“, unterstellt Floyd Norris, der Chef-Finanzkorrespondent der New York Times.

Teutonischer Finanzimperialismus?

Die deutsche Finanzpolitik orientiere sich nicht an den Erfahrungen zweier Währungszusammenbrüche während des vergangenen Jahrhunderts. Es handle sich nicht um vernünftige Sparpolitik des deutschen Michels, sondern um eine über zwanzig Jahre hinweg geplante Verschwörung:

  • 1992 habe die Deutsche Bundesbank durch restriktive Geldpolitik bewusst das europäische Währungssystem zerstört.
  • Man habe die Einheitswährung durchgesetzt, um die eigene Exportindustrie zu stützen.
  • Daraufhin habe die Europäische Zentralbank über einen langen Zeitraum hinweg ein niedriges Zinsniveau garantiert. Die südlichen Länder sollten sich verschulden, um durch ihren Konsum die deutsche Wirtschaft zu unterstützen.
  • Letztendlich gerieten die Staaten so in die Abhängigkeit von deutschen Transferleistungen. Sie verlören weitgehende Souveränitätsrechte und müssten sich dem deutschen Diktat unterwerfen. Damit hätte Germanien sein langgehegtes Ziel erreicht.

Die Bundesrepublik hätte demnach Athen erobert. Diesmal nicht mit Panzern, sondern mit Krediten und Zinsen. In Anbetracht der derzeitigen Wirtschaftslage müsste auch Rom zumindest eingekesselt sein, spinnt man Floyd Norris‘ Gedanken weiter. Soweit die abstrusen Theorien des einflussreichen Journalisten und Verschwörungstheoretikers.

Italien fürchtet deutsches Geld

Doch der Amerikaner ist mit seinen Theorien nicht alleine. Wenn auch etwas weniger perfide, stoßen auch italienische Medien in ein ähnliches Horn. Deutschland wolle sich das Tafelsilber Italien sichern, über den Umweg der Deutschen Bank. Das Fundament dieser Theorie bildet eine Studie des Finanzinstituts. Demnach verfügen die Südländer des Euroraumes über umfangreichen staatlichen Immobilienbesitz im Wert von 421 Milliarden Euro. Ein Teil davon werde derzeit nicht genutzt. Diese zu verkaufen würde Geld in die leeren Kassen spülen. Man solle nicht vor der Privatisierung öffentlicher Unternehmen zurückschrecken. Schließlich seien privatwirtschaftliche Unternehmen erfolgreicher als staatlich geführte. Italiens Blätterwald beurteilt die wahre Intention der Studie ganz anders. „Die Forderung richtet sich direkt an die sogenannte Troika – EU-Kommission, EZB und IWF – und beinhaltet die massive und tiefgreifende Privatisierung des Wohlfahrtsstaates und des Öffentliches Dienstes im Wert von hunderten Milliarden Euro“, sorgt sich Salvatore Cannavo – Autor der linksgerichteten Zeitung Il Fatto Quotidiano – in seinem Internetblog. Die finanziellen Turbulenzen Italiens seien nicht zufällig entstanden, vielmehr von langer Hand geplant: „Die engen Beziehungen mit den ‚Attacken‘ der internationalen Finanzmärkte sieht man mit bloßem Auge.“

Der legendäre Investor George Soros scheint recht zu behalten mit seiner Aussage „Deutschland wird gehasst werden.“

http://www.unzensuriert.at/content/009201-Eurorettung-New-York-Times-vermutet-deutschen-Blitzkrieg

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen