Fast niemand möchte Ursula von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin

www.shutterstock.com, Alexandros Michailidis, 1441730303

Ursula von der Leyen ist auf dem Wege dazu, EU-Kommissionspräsidentin zu werden. Die Verteidigungsministerin wirbt derzeit bei der Fraktion der Grünen im EU-Parlament um deren Zustimmung, da die EVP als Fraktion nicht auf die nötige Stimmenmehrheit kommt. Am 16. Juli wird das EU-Parlament abstimmen.

Nur: Die Menschen in Deutschland sind offenbar skeptisch. Die „Tagesschau“, die darüber berichtet, nimmt dies so nicht hin. Sie „ordnet“ das Umfrageergebnis in klassisch journalistischer Aufgabenwahrnehmung ein. Alles nicht so schlimm, so die Botschaft.

Nur 33 % Zustimmung

Für den „ARD-DeutschlandTrend“ ergab eine Umfrage, dass 33 % der Befragten sie als EU-Kommissionspräsidentin haben wollen. 56 % sind der Meinung, sie würde keine „gute Figur abgeben“. Eine hohe Ablehnung – oder nur auf den ersten Blick?

Tatsächlich ordnet die Tagesschau ein: Die Umfrageergebnisse seien gar nicht so schlecht. Denn die Politikerin stehe bei uns in Deutschland ohnehin unter erheblichem Druck. In der Bundeswehr gibt es verschiedene Probleme, die der Ministerin angelastet werden. Das Segelschulschiff „Gorch Fock“ und dessen Instandsetzung sind wesentlich teurer als gedacht – und die Behörden haben über längere Zeit nicht hinreichend hingesehen.

Zudem sind verschiedene Waffengattungen nicht in hinreichender Zahl und auch nicht in ausreichendem Qualitätszustand bereit. Schließlich lastet eine Berater-Affäre auf der Verteidigungsministerin. Allzu leger hatte sie nach Meinung von Kritikern Aufträge an teure, externe Berater vergeben oder vergeben lassen – von einer früheren Unternehmensberaterin. Auf dieser Grundlage also, so die Tagesschau, sei das Umfrageergebnis zu „berücksichtigen“.

Also alles nicht so schlimm, oder? Tatsächlich ist der Argwohn recht groß. Ursula von der Leyen ist möglicherweise als Problemministerin nun nur aus dem innerdeutschen Blickfeld geraten. Ein kleiner Befreiungsschlag für Angela Merkel, so jedenfalls Kritiker. Diesen Aspekt beleuchtet die Tagesschau in dem genannten Bericht nicht. Wir schon -hier.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen