FAZ-Kommentar zur ARD: Klimahysterie…

www.shutterstock.com, Liv Oeian, 1315029290

Einer der bedeutenden Kritikpunkte an den öffentlich-rechtlichen Medien ist regelmäßig deren sogenannter „Haltungsjournalismus“. Belehrende Berichterstattung, etwa ersichtlich an der Diskussion zum Klimawandel. Die „FAZ“ ließ nun dagegen kommentieren. „Von der ARD lernen heißt, gehorchen lernen“, so teasert der Kommentar an.

„Vorschriften (…), dass es nur so kracht“

Der Kommentator Michael Hanfeld erinnert an das „Framing-Manual“, das Mitarbeitern der ARD nahegelegt wurde. Eine Technik, mit der die eigene Meinung oder Meldung in das richtige Licht gerückt werden könne. „Für derart Geschulte“, so Hanfeld, möge es – möglicherweise – „naheliegen, nicht nur zu wissen, was gut für uns, sondern uns auch vorzuschreiben, was wir tun und was wir lassen sollen.“

So etwa zitiert er aus einem Kommentar der „Tagesthemen“ durch die „Korrespondentin im ARD-Hauptstadtstudio“ Kristin Joachim, die verlangte, Fliegen müsse teurer werden. Sie zitierte dafür eine 27-Euro-Flugreise von Berlin nach Köln, die günstiger sei als das entsprechende Bahnticket. Der hier rezitierte „FAZ“-Kommentar führt aus, dass der Volkswirt Niko Paech im Deutschlandfunk die Vorlage quasi aufgriff und die Hörer zu einem „Aufstand der Handelnden“ aufrief. Die CO-2-Steuer müsse nicht nur das Fliegen teurer werden lassen, sondern auch Fleisch, Wohnraum, Autofahren und überhaupt „überflüssigen Konsum“.

Kristin Joachim hatte wiederum, zitiert Michael Hanfeld, behauptet, „Der Mensch funktioniert eben nicht über Freiwilligkeit. Er will gezwungen werden.“

Ein starkes Stück, das die ARD sich dort leistet, so sinngemäß der „FAZ“-Kommentator. Das Erste ruft zu „Zwangsmaßnahmen“ auf. Das „Greta-Framing“, so fährt er fort, funktioniere offenbar. Die Skandinavierin hatte postuliert, sie wolle, dass „ihr in Panik geratet“. In dieser Panik scheint die ARD hier über ihre Kommentatorin – oder auch im Deutschlandfunk – das Augenmaß etwas verloren zu haben. Zwangsmaßnahmen zu fordern in einem öffentlich-rechtlichen Bezahl- und Informationsmedium ist irritierend. Das meinen auch wir – hier.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen