„Flüchtlinge“ sollen deutsche Staatsbürgerschaft erhalten

Flüchtlingslüge 2017 - Und es wwiederholt sich doch?

Staatsbürgerschaft? Welche Staatsbürgerschaft?

Die Politmischpoke in der Staatssimulation muss sich beeilen; das alte Volk taugt nichts mehr, da muss schnell ein neues her:

Es wird wohl der nächste radikale Schritt bei der Veränderung des deutschen Staatsvolks werden. Politiker mehrerer Parteien fordern eine Reform des Staatsbürgerschaftsrechts. Sie wollen das Abstammungsprinzip (ius sanguinis) durch das Geburtsortsprinzip (ius soli) ersetzen.

Nach Ansicht der Politiker von Linkspartei, SPD und Grünen sollen alle Kinder, die in Deutschland geboren werden, automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten. Dadurch wird sich die ethnische Zusammensetzung des deutschen Staatsvolks und somit auch des Wahlvolks massiv und mit wachsender Geschwindigkeit verändern.

„Die deutsche Staatsangehörigkeit ist eine wichtige Voraussetzung für die Integration hier, und die doppelte Staatsbürgerschaft ist ein selbstverständlicher Teil der Anerkennungskultur in Deutschland“, sagte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Eva Högl.

Auch Volker Beck von den Grünen will den Flüchtlingskindern automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft zuerkennen. „Wer in Deutschland geboren wird, soll die deutsche Staatsangehörigkeit bekommen, wenn zumindest ein Elternteil sich hier rechtmäßig aufhält“, sagte er.

Ausgelöst hatte die Diskussion der Linken-Politiker Bodo Ramelow. Er hatte am Wochenende gefordert, dass in Deutschland geborene Flüchtlingskinder automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten sollten. Politiker von CDU und CSU sind bisher gegen solche Pläne. www.berlinjournal.biz/ (Newsletter vom 18.8.2016)

Der Volker hat aber noch eine gute Idee. Solche Ideen kommen ihm wohl, wenn er gerade was eingeworfen hat:

Volker Beck fordert bis zu vier Eltern pro Kind

Zwei Grünen-Politiker wollen Lösungen schaffen für moderne Familien. Wenn etwa ein lesbisches und ein schwules Paar zusammen Kinder bekommen, dann soll es neben den biologischen auch soziale Eltern geben, also insgesamt bis zu vier Eltern pro Kind.

https://www.berlinjournal.biz/volker-beck-vier-eltern-pro-kind/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. Vereinte Nationen fordern Bevölkerungsaustausch von Deutschland

    Die Vereinten Nationen fordern für die EU-Länder wie Deutschland, Frankreich und Italien einen »Bevölkerungsaustausch« mit Migranten aus Nahost und Nordafrika. Offenkundig ist der Asyl-Tsunami von langer Hand geplant.

    In dem erst jetzt bekannt gewordenen UN-Bericht »Replacement Migration« (ST/ESA/SER A./206)der Bevölkerungsabteilung der UN (UN Population Division) aus dem Jahr 2001 wird die Öffnung Deutschlands für 11,4 Millionen Migranten gefordert, auch wenn das innerhalb Deutschlands zu sozialen Spannungen (»rise to social tensions«) führen werde (Anm. d. Red.: Die UN hatte im Nachgang das deutschsprachige PDF gelöscht, wir haben es hier gesichert)…

    weiter: http://www.pravda-tv.com/2015/11/vereinte-nationen-fordern-bevoelkerungsaustausch-von-deutschland/

Kommentar hinterlassen