Flüchtlings-EU – ein #Rothschild-Komplott?

Die Frage nach der führenden Rolle der Familie Rothschild im internationalen Finanzmarkt muss weiterhin gestellt werden. Das Internet hat eine Menge mehr Informationen angeschwemmt; nicht alle sind von derselben Güte und Handhabbarkeit für politische und wissenschaftliche Auseinandersetzungen.

Dieses Video illustriert den Rothschild-Komplex an der Flüchtlingskrise der EU, einigen ihrer Ursachen und Wechselwirkungen mit Geldherrschaft, Demografie, Arbeitsmarkt und Geopolitik.

Von · 1. Oktober 2017

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

3 Kommentare

  1. Die deutschen Völker haben zum WK I bis heute noch keinen Friedensvertrag mit
    Frankreich, Großbritannien und den USA,
    Nach der HLKO ist der sogenannte WK II die Fortsetzung des ersten Weltkrieges.
    Mit Russland gibt es einen Friedensvertrag aus dem Jahr 1918. (Brest Litowsk)
    Wenn wir den Friedensvertrag zum WK I bekommen – würden die Karten neu
    gemischt. Deshalb soll das Wissen darüber nicht in die Öffentlichkeit.

    Es geht um das Überleben unserer Völker !!!

    Dazu unser Buch als kostenlose PDF-Datei auf der Seite: http://www.gemeinde-neuhaus.de

    Friedensvertrag zum ersten Weltkrieg für die deutschen Völker !

    Bewusst TV – Friedensvertrag: https://www.youtube.com/watch?v=kw3aISEoSTU

    Dokumente zum Film: http://www.mercury.bewusst.tv/wp-content/uploads/2017/06/FRIEDEN3erDokumente.pdf

    Alle Videos der Gemeinde Neuhaus: https://www.youtube.com/channel/UCbEPOnAZqGEANOSecMxtmkw/videos

  2. Rothschild, Soros und Co. Ist jener Bibelvers gewidmet:

    Offenbarung – Kapitel 3,9: „Siehe, ich verschaffe, daß solche aus der Synagoge des Satans, die sich Juden nennen und es nicht sind, sondern lügen, siehe, ich will sie dazu bringen, daß sie kommen und vor deinen Füßen niederfallen und erkennen, daß ich dich geliebt habe.“

    Ihre Helferlein sind die Freimaurer, die Luzifer anbeten, gemeinsam wollen sie das Christentum vernichten, und deswegen schaufeln sie Millionen Moslems nach Europa. Der Kommunisten-Papst Franziskus leistet dabei Beihilfe. Helfen kann jetzt wohl wirklich nur mehr ein Wunder.

    • Tja, seit Jesus von Johannes im Jordan getauft wurde, versuchen sie diesen Störenfried zu vernichten. Doch irgendwie scheint keine Methode richtig klappen zu wollen. Den Grund dafür hat vor zirka 1950 Jahren schon der großer Rabbi und Pharisäer Gamaliel uns wissen lassen:

      “Ihr Männer von Israel, seht genau zu, was ihr mit diesen Menschen tun wollt. Denn vor einiger Zeit stand Theudas auf und gab vor, er wäre etwas, und ihm hing eine Anzahl Männer an, etwa vierhundert. Der wurde erschlagen, und alle, die ihm folgten, wurden zerstreut und vernichtet. Danach stand Judas der Galiläer auf in den Tagen der Volkszählung und brachte eine Menge Volk hinter sich zum Aufruhr; und der ist auch umgekommen, und alle, die ihm folgten, wurden zerstreut. Und nun sage ich euch: Laßt ab von diesen Menschen und laßt sie gehen! Ist dies Vorhaben oder dies Werk von Menschen, so wird’s untergehen; ist es aber von Gott, so könnt ihr sie nicht vernichten – damit ihr nicht dasteht als solche, die gegen Gott streiten wollen.” (Apg 5,35-39)

      Nun, da ich die Schrift nach der Methode geprüft habe, die uns Jesus empfohlen hat (Joh 7,16f) bin ich mir sicher, daß Jeshua haNozri wirklich vom Vater gesandt wurde. Mehr noch, ich bin gewiß, daß Seine “Ich bin”-Aussagen wahr sind. Und deswegen sage ich

      Ich fürchte mich nicht vor einem starken Islam, ich fürchte mich vor einem schwachen Christentum – das den Vater nicht kennt; das Jesus für tod hält; das nicht weiß, wie auf IHN zu harren ist; dem unbekannt ist, wie ein wirkungsvolles Gebet auszusehen hat; das die Schrift für eine Sammlung von Mythen, Sagen und Legenden hält; das nie die geistige Wiedergeburt erlebt hat, von einer Taufe im heiligen Geist ganz zu schweigen; das einen Gottesdienst mit einer Sonntagsvormittagsveranstaltung identifiziert und nicht weiß, wie die Schrift dieses Wort definiert (Röm 12,1); das aber dennoch meint, alles zu haben und in jeglicher Hinsicht sich im Wahn befindet reich zu sein.

      Wenn ich nun von dieser Warte aus unsere Lage betrachte, dann komme ich zum Schluß, daß uns nicht ein Wunder helfen wird. Sie ist aber auch nicht hoffnungslos. Denn es wird ein Überrest (Jes 1,8f) bleiben, das den ganzen Gerichten trotzen wird (Jes 1,5-7), um in inicht allzu ferner Zeit eine neue, gereinigte Erde zu bewohnen (siehe Lk 17,26-32). Denn Christus Jesus mahnt diese schwache christliche [landeskirchliche] Gemeinde [von Laodizea] mit folgenden Worten: «Weil du aber lau bist und weder warm noch kalt, werde ICH dich ausspeien aus MEINEM Munde. […] Wer überwindet, dem will ICH geben, mit MIR auf MEINEM Thron zu sitzen, wie auch ICH überwunden habe und MICH gesetzt habe mit MEINEM Vater auf SEINEN Thron.» (Offb 3,16+21)

Kommentar hinterlassen