Flugkapitain Peter Haisenko zu Flug MH17

MH17

Lügen, dass sich die Flügel biegen


Medienkreisen ist er derzeit ein Dorn im Auge, da er deren Berichterstattung mit berechtigten Argumenten anzweifelt und darüber hinaus dass veröffentlicht, was ein Großteil der Bevölkerung nicht wissen soll. Die Rede ist von Flugkapitain Peter Haisenko, der sich die Aufklärung des tragischen Absturzes von Flug MH17 zum Ziel genommen hat

Die politische Bedeutung der abgeschossenen Passagiermaschine ist enorm. Die gesamte Sanktionsspirale, die gegen Russland in Gang gesetzt wurde, basiert auf der anfänglichen Annahme, dass Russland mittels einer BUK- Boden- Luft- Rakete für den Abschuss von Flug MH17 verantwortlich sei. Dass diese Annahme barer Unsinn ist, dass hat Herr Haisenko bereits zum wiederholten mal auf der Seite anderweltonline.com entlarvt, untermauert durch Zahlen, Daten und Fakten. Während unsere Konzernmedien ihre publizistischen Geschütze gegen den ‘Aufdecker’ in Stellung bringen, schweigt indess die Politik fein still und ist dem Flugzeugführer Haisenko vielleicht insgeheim sogar dankbar für seine Arbeit. Immerhin zählen Europas Staaten zu den Hauptleidenden infolge der Bumerangsanktionen gegen Russland. Warum diese Sanktionen völlig unbegründet sind und was sich am 17. Juli 2014 tatsächlich über der Ukraine zugetragen hat, das erklärt der Pilot mit 30 Jahren Flugerfahrung im knapp halbstündigen Interview.

Veröffentlicht am 21.03.2015

http://www.jungle-drum.de/luegen-dass…

Danke Sasa Schronzator für den Link.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen