Fulford vom 12.01.2015: False Flag in Paris und das Haus Saud

von Benjamin Fulford am 12.01.2015

Übersetzung von politaia.org mit der Bitte um gebührende Skepsis beim Lesen.

Der offensichtliche False-Flage-Terroranschlag in Paris diente eindeutig  dazu, die öffentliche Meinung im Westen auf den Sturz der saudischen Monarchie vorzubereiten. Die Operation bestand darin,  ein geeignetes französisches Magazin solche Cartoons veröffentlichen zu lassen, auf denen in Saudi-Arabien die Todesstrafe steht. Anschließend täuschte man die Exekution der Belegschaft des Magazins vor. Die Aktion hatte das Ziel, die westliche Öffentlichkeit über die Dinge aufzuklären und aufzuhetzen, welche die saudische Regierung so treibt.

Es ist eine Tatsache, dass die saudische Regierung seit Jahren die obskure und radikale Sekt des Wahhabismus finanziert und gefördert hat. Die Saudis haben auch seit Jahrzehnten Hand in Hand mit der Bush-Nazi-Kriminellenfamilie gearbeitet, um die westlichen Demokratien mit einer totalitären Diktatur ersetzen. Saudi-Arabien ist das Land, in dem Ehebruch damit geahndet wird, indem man die Delinquenten bis zur Hüfte in den Sand eingegraben und anschließend gesteinigt werden. Das ist auch das Land, in dem man von der herrschenden Familie willkürlich umgebracht werden kann, wenn man ihre Kontrolle über das Land infragestellt. Als ich dort war, riet man mir, im Falle eines Autounfalls eine Verletzung zu simulieren, um ins Krankenhaus zu kommen anstatt auf eine Polizeistation. Man sagte mir, wenn ich auf einer Polizeistation landen würde, könnte es sein, dass ich niemals mehr herauskäme. Dieses Familienmafia-Land benutzt seinen Ölreichtum zum aufstellen von Armeen ignoranter Fanatiker in der ganzen Welt.
Insofern wäre der Sturz des Saud-Regimes ein guter Start, um die  Islamo-Faschisten von der Finanzierung abzuschneiden. Oder zumindest das, was in den Köpfen derjenigen vorzugehen scheintt, welche die Anschläge in Paris in Szene setzten. Dennoch gibt es noch einen tieferen Hintergrund zu dieser Geschichte.
Die Saudis selbst repräsentieren sich als eine Sklavenregierung, die von Elementen der P2-Freimaurerloge gesteuert wird. Sie wollen eine Schlacht zwischen dem Christentum und dem Islam herbeiführen, um diese Religionen zu einer Eine-Welt-Religion zu verschmelzen, die insgeheim von ihnen kontrolliert wird. Sie schufen und finanzierten die Wahhabisten und andere extremistische Gruppen, die als Schreckgespenster für die Attacken gehirngewaschener Militärs aus dem Westen dienten. Das Endspiel ist eine weltweite faschistische Diktatur, die von einer kleinen Clique von Inzucht-Familien kontrolliert wird. In dieser Version [des Endspiels] agieren die Mitglieder der saudischen Königsfamilie nur als Knechte in der Rolle der “Bösen”.
Als mein Vater Dwight Fulford in den 80iger Jahren kanadischer Botschafter in Saudi-Arabien war, versuchten die Mitglieder der saudischen Königsfamilie, mit denen er sich traf, ihn zu überzeugen, die Protokolle der Weisen von Zion zu lesen. Ein saudischer Prinz erzählte dem Verfasser, dass “wir für sehr lange Zeit unter ihnen gearbeitet haben”. Die Geschichte, die von den Saudis herumerzählt wird, handelt von einer geheimen “zionistischen” Gruppe, welche die Weltereignisse manipuliert, um die Kontrolle über  den Planeten zu erlangen.Der französische Präsident Hollande machte seinerseits im öffentlichen Fernsehen “les illumines”, also die Illuminaten, für den Vorfall verantwortlich. Die Illuminaten, auf die er sich bezog, sind höchstwahrscheinlich die gnostischen Illuminaten, eine Gruppe, welche von sich behauptet, für die amerikanische, die französische und die russische Revolution verantwortlich zu sein. Diese Gruppe will die Herrschaft der Blutlinien in Europa beenden. Hollande gehört dem französischem Grande Orient, einer Freimaurer-Loge, die dem französischen Zweig der Rothschild-Familie untersteht. Die Illuminaten haben der White Dragon Society  kürzlich erzählt, dass sie die Herrschaft der europäischen Blutlinien auch im Nahen und Mittleren Osten beenden wollen.
Lassen Sie uns nun einen Blick auf den Nahen und Mittleren Osten werfen. Hier können wir eine Allianz zwischen der Türkei, Syrien, dem Iran, dem schiitischen Irak und dem Pentagon erkennen, die anscheinend in Konfrontation zu Israel, Saudi-Arabien, Jordanien und Ägypten geht. Die Türkei, Syrien, der Iran und der schiitische Irak können zusammen ein Armee von über 1,5 Millionen Mann aufstellen. Israel, Saudi-Arabien, Jordanien und Ägypten kommen auf knapp unter eine Million Mann. Wenn das Pentagon und Russland die türkische Allianz unterstützen – und offensichtlich tun sie das – bedeutet das im Grunde, dass Saudi-Arabien, Ägypten und Israel keine andere Wahl haben, als sich der türkisch-iranischen Allianz anzuschließen, andernfalls sie militärisch vernichtet würden.
Nun betrachten wir die Situation aus dem Blickwinkel der USA. Hier klammert sich das Obama-Regime stur an die Macht. Washington weigert sich immer noch, die Wahrheit über 9/11 und dem nachfolgenden faschistischen Coup zu erzählen. Ebenfalls beachtenswert ist die Tatsache, dass keine signifikante Persönlichkeit aus dem Obama-Regime an dem großen Ereignis letzte Woche [der gefakte Protestmarsch der Politdarsteller in Paris, AdÜ] teilnahm, das dem Terroranschlag unter falscher Flagge folgte.Dasselbe Obama-Regime droht damit, den Plan für die Keystone-Pipeline zu blockieren, welche Öl aus Kanada in die USA bringen soll. Offensichtlich glaubt Obama, es sei für die USA besser, das Öl aus dem zionistischen Sklavenregime in Saudi-Arabien zu importieren (das fanatische Terroristen finanziert), als aus dem demokratischen und friedlichen Kanada.Das Pentagon ist ziemlich vernünftig und gehorcht den Befehlen des Obama-Regimes nicht länger.Der designierte Verteidigungsminister Ashton Carter weiß, dass – wenn er sein Amt im nächsten Monat antritt – der Rest der Welt die Finanzierung des Pentagon und des US-Regimes einstellt, wenn nichts gegen die Neocon-Kriegsverbrecher unternommen wird, angefangen mit der Bush-Familie, die immer noch von Obama beschützt wird.

Nun zurück zu Europa. Frankreich wurde unmittelbar nach dem Aufruf des Präsidenten Hollande zur Beendigung der Sanktionen gegen Russland attackiert. Deutschland führt ebenfalls Gespräche, um mit Russland eine gemeinsame Sicherheitsvereinbarung zu treffen, was einen eventuellen  “Terror”-Anschlag eine hohe Wahrscheinlichkeit verleiht.

Vor diesem Hintergrund kündigen die USA die Schließung von 15 Militärbasen in Europa an und konzentrieren ihre Militärmacht in England . England sucht nun Abstand von der EU und zielt darauf ab, eine Art atlantische Schweiz zu werden.

Mittlerweile rechnet man damit, dass in Griechenland am 25. Januar eine Regierung an die Macht kommt, welche die von Deutschland kontrollierte Eurozone verlässt. Griechenland wird von der britischen Königsfamilie kontrolliert. Der Mann von Königin Elisabeth, Prinz Philip, ist geborener Prinz von Griechenland und Dänemark.

[Prinz Philip wurde am 10. Juni 1921 als jüngstes Kind von Prinz Andreas von Griechenland und Dänemark und Prinzessin Alice von Battenberg auf Schloss Mon Repos auf der griechischen Insel Korfu geboren. Er hatte vier ältere Schwestern. Er ist der Enkel von König Georg I. von Griechenland und Neffe von König Konstantin I. von Griechenland. Mütterlicherseits ist er Neffe von Louis Mountbatten, 1. Earl Mountbatten of Burma, vormals Prinz Louis von Battenberg, dessen 1917 ins Englische übersetzten Namen Mountbatten er später annahm.

Väterlicherseits entstammt er dem Haus Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, einer Nebenlinie des Hauses Oldenburg, mütterlicherseits dem Haus Battenberg, einer Nebenlinie des Hauses Hessen. Quelle: Wikipedia]

Lassen Sie uns nun versuchen, das große Bild über die derzeitigen Entwicklungen zu visualisieren. Im Nahen und Mittleren Osten entsteht ein neuer Superstaat. Und da sind Russland und Deutschland, welche die USA als Hauptfinanzier der Sicherheit in Kontinentaleuropa ablösen. England distanziert sich von Europa und baut seine Brücken in die angelsächsische Welt wieder auf.

In Asien ist es China gut gelungen, seine wahre Macht zu verschleiern. Eine erstaunliche Statistik sagt alles: In den letzten 3 Jahren hat China mehr Zement verbaut, als die USA während des gesamten 20. Jahrhunderts verbrauchten.

http://www.businessinsider.com/china-used-more-cement-in-the-last-three-years-than-the-us-used-in-the-entire-20th-century-2014-12

China möchte seine Nachbarn und den Rest der Welt davon überzeugen, dass es keine Bedrohung darstellt. Aus diesem Grund toleriert es die Bemühungen des Pentagon nicht nur, die Nachbarländer Chinas zu verteidigen, sondern finanziert sie sogar. Teil davon (wie ich schon in früher in diesem Rundbrief angedeutet habe) ist Chinas Einverständnis zu einem Zusammenschluss von Nord- und Südkorea mit Japan unter dem Schutze des Pentagon.

Das Pentagon verlegt also 60% seiner Kräfte nach Asien, während die Russen und die Deutschen die Rolle der Schutzmächte für Kontinentaleuropa übernehmen. Die Muslimische Welt wird erstarken und unabhängig werden, und zwar ohne die radikalen Fanatiker.

Eine andere Nachricht, die weithin unter den Teppich gekehrt wurde, ist die Tatsache, dass China mit den Nationen der Karibik, Zentralamerikas und Südamerikas (dem “Hinterhof” der USA) übereinkam, den gegenseitigen Handel auf 500 Milliarden Dollar jährlich auszuweiten.

In Washington beobachten wir ein Rumpf-Regime, welches verrückte anti-soziale Aktionen ausführt; beispielsweise das Anheizen von Rassenunruhen oder eine nordkoreanische Hackerattacke vortäuschen. Der psychologische Reifegrad des Regimes ähnelt dem eines Zweijährigen, der einen Wutanfall erleidet, weil man ihm seine Süßigkeiten weggenommen hat.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen