Gauck-Nachfolge: Der nächste Transatlantiker zieht ins Schloss Bellevue

Gauck-Nachfolge: Der nächste Transatlantiker zieht ins Schloss Bellevue

Vom Volk wurde bekanntlich noch kein Bundespräsident dieser Republik gewählt. Um so mehr bemühen sich Medien und Politik immer wieder darum, die gewählten Lakaien als „Präsidenten der Herzen“ darzustellen.

Im Gegensatz zu den rücksichtlosen Machtpolitikern aller Systemparteien soll uns der Bundespräsident als ehrwürdiger, warmherziger Mann erscheinen, der sich um das Wohl des ganzen Volkes sorgt und der seine Volksvertreter im Bundestag mit väterlicher Strenge zur Ordnung ruft, wenn sie es mit ihrem Politikergedöns zu arg übertreiben.

So wurden uns schon Bundespräsidenten wie Johannes Rau und Richard von Weizsäcker als Überväter verkauft und ganz besonders der im März aus dem Amt scheidende Joachim Gauck, der uns den friedenschaffenden Pfaffen aus dem Osten gab. Dabei verschwiegen uns die Medien, daß Gauck alias „IM Larve“ ein ausgemachter Transatlantiker war, der das Kriegstreiben der NATO unter Führung der USA unterstützte und auch die Überfremdungspläne globaler Konzernkartelle nur zu gerne propagierte. Daß Gauck die richtigen Worte fand, dafür sorgte u.a. der Ex-ZEIT-Jounalist Thomas Kleine-Brockhoff, Redenschreiber von der US-Denkfabrik “German Marshall Fund” (GMF). Gauck selbst war Mitglied der berüchtigten US-Lobbyorganisation Atlantik-Brücke und damit alles andere als neutral oder gar auf das Wohl des ganzen deutschen Volkes bedacht.

Klatsch, Tratsch, Gedöns – nur keine echten Fakten

Auch sein kürzlich gewählter Nachfolger Frank-Walter Steinmeier ist Transatlantiker bis auf die Knochen. Davon allerdings erfahren wir in deutschen Massenmedien wieder einmal nichts. In der einflußreichen BILD-Zeitung des von der CIA finanzierten Springer-Verlages finden sich viele nette Geschichten über den künftigen Bundespräsidenten – nur nicht das, was das Volk wirklich über diesen skrupellosen Machtpolitiker wissen sollte. In typischer Manier zieht BILD alles auf die private Ebene: Klatsch, Tratsch, heile Familienwelt, Steinmeier als edler Organspender für seine Ehefrau, gestellte schöne Familienfotos, das komplette PR-Gedöns.

Gauck mit Maschmeyer
Gauck mit Maschmeyer

Deshalb wollen wir hier die wirkliche Geschichte von Frank-Walter Steinmeier, dem Ex-Außenminister und Ex-Kanzleramtschef erzählen. Seine Karriere begann in Niedersachsen unter seinem Busenkumpel Gerhard Schröder. Steinmeier war im Wahlkampf 1998 Chef der niedersächsischen Staatskanzlei in Hannover. Damals kam es zu illegalen Wahlkampfspenden in nicht unerheblichem Maße durch den äußerst suspekten Unternehmer Maschmeyer an Kanzlerkandidat Schröder. Steinmeiers Kürzel auf verschiedenen Schriftstücken belegen, daß es ganz offensichtlich etwas zu verschleiern gab, aber ausgerechnet er als Chef der Staatskanzlei will von nichts gewußt haben.

Weiterlesen



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen