Gerhard A. & Stoffteddy zum Thema flache Erde – aus astrologischer Sicht

Stoffteddy zum Thema flache Erde - aus astrologischer Sicht
Flache Erde

In diesem Gespräch soll insbes. unter astrologisch-biblischer Sicht erörtert und beleuchtet werden, ob wir mit einem falschen Weltbild manipuliert werden – was beim genaueren Hinsehen, im Alltag bereits mehr als offenkundig zu sein scheint. Immer mehr Leute – und nicht nur diejenigen, welche sich schon länger mit Themen dieser Art beschäftigt haben – erkennen in zunehmendem Maße: ja, es gibt Lug & Betrug, es gibt Manipulationen und dies in allen möglichen Formen und Varianten.
Unterschiedliche Vorstellungen, hinsichtlich einer scheibenförmigen (oder zumindest einer NICHT kugelförmigen) Erde, scheinen immer mehr “um sich zu greifen”… Mittels der Verbreitung von entsprechenden Kriterien, Fakten und Vorstellungen wird nunmehr immer häufiger versucht, Skeptiker, Nachdenker, oder noch Unsichere zumindest auf dieses Thema aufmerksam zu machen.


Das Gespräch soll helfen, mehr Kriterien zum Thema flache Erde zu entdecken. Zum besprechen der Themenbereiche (und mit Blicken über den Tellerrand hinaus), hat sich Gerhard als Gesprächspartner bereit erklärt, hierzu seine Sichtweisen aus astrologisch-bilblischem Blickwinkel darzulegen.
Gerhard ist in Mitteldeutschland geboren, er stammt aus Heiligenstadt. Es folgten längere Lebens- und Arbeitszeiten in Frankreich, in den USA, auf Hawaii und aktuell seit nunmehr vielen Jahren lebt Gerhard in Japan.
Veröffentlicht am 05.02.2016
Eine MOYO Film Video-Produktion:

Sprecher / deutsche Sprach-Vertonung: © Stoffteddy (2016)

http://www.moyo-film.de/
http://www.yoice.net/

Häufig gestellte Fragen
http://flache-erde.info/forum/viewtop…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen