Gesichtserkennung: FIESE Wahrheiten über den Sinn und Zweck sowie den „Erfolg“

Quelle: shutterstock.com

Gesichtserkennung: FIESE Wahrheiten über den Sinn und Zweck sowie den „Erfolg“

Angela Merkel war vor einiger Zeit in China. Sie interessierte sich unter anderem für die Gesichtserkennung. Ein voller Erfolg. Dort. Bei uns in Europa versucht man es auch schon, auch hierzulande müssen Sie mit entsprechenden Maßnahmen rechnen. Nur bleibt der Erfolg aus, jedenfalls wenn es um die Kriminalitätsbekämpfung geht. Vielmehr werden wir alle bespitzelt. Die Faktenlage aus einem Versuch in Großbritannien zum Thema ist aus unserer Sicht unumstößlich.

Der Test in Großbritannien…

… Bei dem Test in Großbritannien oder genauer in „South Wales“ ging es darum, großflächig ein „Gesichtserkennungssystem“ einzusetzen. Dieser Versuch läuft seit gut einem Jahr. Die Ergebnisse sind annähernd schaurig, meinen Beobachter. Die Versuchsleitung jedoch ist vollkommen überzeugt. Immerhin gab es im Namen der „Terrorbekämpfung“ dabei 2.000 „Treffer“ innerhalb von neun Monaten, wie die Polizei freudig bekanntgab.

Nicht nur das – daraus wurden dann auch immerhin 450 Festnahmen von „Verdächtigen“. Das ist ein Erfolg, ohne Zweifel – wenn ein Faktum ausgeklammert wird. Denn just vor einem Jahr fand dort das UEFA-Champions-League-Finale statt. Real Madrid und Juventus Turin brachten zahlreiche Fans mit, 170.000 Menschen sollen gekommen sein – natürlich 170.000 Menschen mehr, als sonst in die Stadt Cardiff kommen.

Dabei sind 2.470 Treffer gelandet worden. 2.297 sind offenbar „falsch positiv“, also unverdächtigt verdächtig geworden. Dies entspricht einer Quote von gut 90 %.

Die 450 „Verdächtigen“ waren auch nicht besonders ergiebig: 2(!) sind am Ende veruteilt worden. 448 Menschen nicht. 99 % der „Verdächtigen“ ohne Urteil – das kann ja kein Erfolg sein, oder?

Davon jedoch war in Deutschland wenig zu lesen. Es ist davon auszugehen, dass es auch bei uns schon recht bald entsprechende Maßnahmen geben wird. Die Quoten sollten wir alle indes nicht vergessen: Mehr als 90 % werden zu Unrecht gefilmt bzw. dann erkannt und mehr als 90 % werden zu Unrecht dann sogar als „verdächtig“ geführt. Das sind Erfolgsquoten, die in anderen Fällen zu Abschaffung führen würden.



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen