Gesundheit & Entgiftung

Auf Wunsch von Sonnenblume haben wir diese Diskussionsecke eingerichtet. Hier kann man diskutieren über Gesundheitsthemen und Entgiftungsmöglichkeiten. Viel Spaß!



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

179 Kommentare

  1. wegen unserem Umzug brauchen wir für unsere Katzen einen Heimtierausweis – EU – den gibts aber nur wenn die Tiere gegen Tollwut geimpft und mit einem Microchip versehen werden!

    die Tollwutimpfung wäre in Deutschland gar nicht nötig – denn Deutschland gilt als Tollwutfrei – ich bin generell gegen Impfungen auch bei Tieren – aber in anderen Ländern kann es noch die Tollwut geben und wenn ein streunender Hund oder eine Ratte oder was weiß ich … im Falle dass die Tiere nicht geimpft werden und ein Tier wird durch irgendwas mit Tollwut angesteckt – müssen im Umkreis von etlichen hundert Metern alle Tiere getötet werden ….

    das möchte ich nicht verantworten – stellt euch nur vor – dass wegen unserer Katzen alle Lieblinge getötet werden müssen – kann ich nicht verantworten – also geht es morgen zum Tierarzt

    Im Notfall bekommen unsere Katzen sofort “MMS” – das vertragen unsere Katzen sehr gut – wurde hier auf dem Faden weiter unten schon geschrieben – einfach zurückblättern

    Unverträglichkeiten und Risiken durch Impfungen

    http://www.heiltierarzt.de/katzen-impfen/unvertraeglichkeiten-risiken-impfungen.htm

    Bei meier Suche ich bin auch bei div. Tierarztseiten/Foren gewesen – und weil es immer wieder so schlimme Krankheiten gibt – die durch MMS + Aktivator + Wasser gemildert werden können habe ich auf einer Seite davon berichtet – und MMS nach Jim Humble beschrieben – ihr könnt euch nicht vorstellen wie schnell mein Beitrag dort gelöscht wurde – geht nicht – gibts doch gar nicht – doch die Pharmamafia ist überall …

    • Gib ihnen noch Chlorella pyrenoidosa (Um das Hg zu binden), die Tabs in das Futter. Manche Katzen fressen die auch so. 1-2 Tabs pro Fütterung dürfte wohl reichen. Würde eigentlich 1Tag vor der Impfung beginnen und einige Tage danach noch weitermachen.

              • Vorsicht mit dem “mal eben ein bisschen Hg ausleiten”… Das sollte man nur mit genauen Wissen und ggf. mit Anleitung durch einen Therapeuten tun. Das Wissen findet man z.B. in dem Buch “Amalgam – Risiko für die Menschheit” von Dr. Joachim Mutter. Oder bei Schriften von Dr. Klinhardt.
                Die richtige Dosis ist wichtig und Chlorella allein reicht i.d.R. nicht aus.
                Beispiel: Treten bei der Einnahme von Chl. starke Symptome auf, muss man die Dosis erhöhen, nicht herabsetzen!! (Verhältnis Mobilisation zu Bindung und Ausscheidung) Erst Schlaumachen, dann Entgiften, sonst kann es einem u.U. dreckig gehen…

                • Gut – Ausleiten mit Chlorella ist nicht so einfach – das wusste ich so nicht – es gibt einiges im Netz dazu zu finden

                  Schwermetallausleitung

                  https://www.naturspross.ch/praxis/schadstoffe/schwermetallausleitung/

                  Natürlich Schwermetalle entgiften mit Chlorella, Bärlauch und Koriander – Tinktur selber herstellen

                  In diesem Video zeige ich euch eine Methode, wie ihr ganz natürlich Schwermetalle ausleiten könnt und welche Erfahrung ich damit gemacht habe. …

                  https://www.youtube.com/watch?v=mWlJu6ze2E8

                    • Na, büdde. :-) In älteren Posts hier im Faden wurde auch schon einiges geschrieben… Mußt du mal den Scrollator aktivieren. :-)
                      Mit Klinghardt bist du auf der sicheren Seite. Amalgam sollte auch keins mehr in den Beisserchen sein, gelle? ;-)

                    • Amalgan wurde bei mir schon im Jahr 1991 entfernt – und dann mit Goldinlays aufgepfropft – da war aber dann etwas los – das kann ich dir sagen – mir wuchsen die Flügel – ich hatte schon abgehoben ohne Netz und doppelten Boden – aber hallo – mein Mann hat mich wieder runtergeholt ….

                    • Das wurde mir erst nach Jahren bewusst – das hat mir niemand gesagt – manches erkennt man erst im Nachhinein – die Erkenntnis und das Bewusstsein – Karmische Verstrickungen …

                      Chakrenmeditation zum Erden und Loslassen – Entspannung – sowas brauch ich manchmal – sehr angenehme Stimme und Musik

                      https://www.youtube.com/watch?v=a28XXSV4fvc

                    • “Nach Amalgam sofort Gold ist ein extremer Kunstfehler!”

                      Im Ernst? Hab ich auch machen lassen. Ist aber schon 33 Jahre her. Hatte keinerlei Beschwerden.
                      Aber was heißt sofort? es vergeht ja schon eine ganze Weile, bis das Inlay eingesetzt wird.
                      Und weshalb ist es ein Kunstfehler? Was passiert dabei?

                    • Erschdemal ist Gold nicht Gold, sondern eine Legierung, die u.U. oftmals selbst noch giftige Metalle enthält (z.B. Palladium, bsonders bei Billiggold). Mit Metallen in den Zähnen lassen sich Amalgamreste im Kiefer nicht ausleiten, es wird “festgehalten”… Durch diese Potentialdifferenz (=>Elektromagnetismus) entsteht zudem eine Spannung, die wiederum Störfeldaktivität hervorruft. Man hat also ein krankheitsverursachendes Störfeldgeschehen im Kiefer. Morgenstund hat Gold im Mund, Gold im Mund ist ungesund…
                      Manche Zahnquacksalbgeldgeier basteln über einem Amalgamstumpf noch eine Goldkrone drüber :shock: Schlimmer gehts nimmer… Die gesund. Probleme beginnen bei Vielen erst nach der Amalgamentfernung und der “VerSORGEung” mit Gold.

                    • Puh, das ist ja interessant.
                      Was nimmt man denn anstelle von Metall? Kunststoff geht für Füllungen – ist aber mit Sicherheit auch giftig – aber nicht für Kronen.
                      Keramikkronen sind ‘ne heikle Sache, die wollen immer so schwer passen und kosten, wenn sie wirklich gut sind, ein Schweinegeld.
                      Am besten ist’s, erst gar keine kaputten Zähne zu bekommen. Beinwell und Muschelkalk (oder Eierschalenkalk) sollen helfen dabei; sollen sogar Löcher wieder reparieren können.

    • JEGLICHE Impfung ist kompletter Schwachsinn, auch die gegen Tollwut.
      Ich weiß, es ist ein Drama, dass manchmal ohne Impfung nichts geht, z.B. Tierpension.
      Ich habe zum Glück eine gefunden, die Einzelhaltung betreibt und selbst der Impfgegnerfraktion angehört, aber sowas ist die Ausnahme.
      Kannst du deine Katzen nicht heimlich über die Grenze schmuggeln. Sie werden mit Sicherheit nicht ganz ungarn mit Tollwut infizieren.

        • habe ich mir schon auch überlegt – die Gefahr bei der Grenzkontrolle wird dann sehr groß – dass die den Heimtierausweis sehen wollen – ohne diesen Ausweis werden dir die Tiere abgenommen – und die Tierheime in Ungarn sind nicht zu empfehlen – diesen Streß will ich mir nicht antun oder meinen geliebten Tigers …

          Es hat wohl schon Fälle gegeben – dass Tierliebe Menschen sich einen Streuner aus dem Spanienurlaub mit nach Hause genommen haben – und dieses Tier hatte eben die Tollwut – also meine Katzen haben keine Tollwut und die Impfung ist eine Vorschrift – eine Vorsichtmaßnahme – leider oder Gott sei Dank – es hat alles 2 Seiten

            • Pure Schikane – ja das ist es – es gibt kein Tier auf dem Planeten das noch nicht mit Chemiekalien der Pharmaindustrie bekanntschaft gemacht hat – es werden sogar Köter im Wald ausgelegt mit Pharmazeutikum … ob die Tiere daran elendig verrecken interessiert dabei wenig – einige werden es überleben

              Tollwut: orale Impfung von Wildtieren

              Die orale Impfung von Füchsen und Marderhunden gegen Tollwut hat sich bei der Bekämpfung der Krankheit bei Wildtieren in der Europäischen Union als wirksam erwiesen, so die EFSA. …

              http://www.efsa.europa.eu/de/press/news/150714

    • “Der Darmkrebsmonat März” :roll:
      Man wird als unverantwortlich und als Hillbilly angesehen, wenn man keine Vorsorgeuntersuchungen machen läßt.
      Als ich wegen meiner Bandscheibenprobleme zum Arzt mußte (um einen gelben Urlaubsschein zu bekommen) und man mich fragte, ob ich denn schon beim Gynokologen gewesen wäre – daher könnten die Beschwerden ja auch kommen – und ich mitteilte, dass ich da schon seit zig Jahren nicht mehr war, hatte ich das Gefühl, man würde mich am liebsten gleich psychiatrisieren wollen.

  2. “Viren” auf dem Prüfstand…
    https://www.youtube.com/watch?v=kGKkpMb5eoE
    Masern-Virus vor Gericht
    Veröffentlicht am 01.03.2016

    Hat Dr. David Bardens den Beweis dafür erbracht, dass es das Masern-Virus gibt? Dies musste am 16. Februar das Oberlandesgericht Stuttgart entscheiden. Denn der Biologe Stefan Lanka hatte demjenigen 100.000 Euro versprochen, der diesen Beweis erbringen kann. Kurz-Interviews mit Dr. rer. nat. Stefan Lanka (Angeklagter), Dr. med. David Bardens (Kläger) und dem Anwalt von Dr. Lanka.

    Eine ausführliche Analyse der Frage, ob es das Masern-Virus gibt, erscheint in der nächste Ausgabe der Zeitschrift impf-report: http://tolzin-verlag.com/ira110

  3. Im Top-Faden geht das zu schnell unter, poste das noch mal hier…
    Von renate:
    renate
    Posted März 1, 2016 at 10:46 PM

    Leitende Impfstoff-Entwicklerin packt aus!

    Die führende Entwicklerin in puncto HPV-Impfungen Dr. Diane Harper möchte ihr Gewissen erleichtern und erklärt, dass diese ganze Impfungs-Kampagne ein großer Betrug sei und möchte nun junge Mädchen und deren Eltern unbedingt davor warnen. Dr. Harper war leitende Expertin, die für Phase II und III der Sicherheitsprüfung zum Testen der Impfstoffe Gardasil™ und Cervarix™ verantwortlich war, die gegen den so genannten Papilloma-Virus (HPV) eingesetzt werden….

    http://www.matrixblogger.de/leitender-impfstoff-entwickler-packt-aus/#more-10548

    • Ja, Renate. Habe vor 12 Jahren meinen Vater mit ´´alternativen Methoden´´vom Krebs fast befreit gehabt. Beim Arzt zur Untersuchung – ,, fein, da sind ja von den Metastasen auf dem Röntgenbild nur noch kleine Punkte zu sehen ! Woll´n wir die nicht mit der Chemo vollends wegmachen! “6 Wochen nach nur einer Chemo haben wir ihn auf den Friedhof gebracht. Ich hab so oft überlegt diesem Arzt meine Meinung zu sagen . Doch auch Heute noch ,vermute ich , müssten sie mich anschließend abführen , wenn ich dem die Meinung gesagt hätte ! Die Krankenkasse würde die Chemo direkt verlangen, hatte er noch gesagt – was für Verbrecher Alle , nur verdienen mit dem Leid Anderer …..

      • Schlimme Geschichte. Tut mir wirklich leid für dich.
        Auch ohne Gewaltandrohung kriegen sie die Erkrankten durch ihr perfide ausgeklügeltes System dazu, einer Chemotherapie zuzustimmen.
        Habe in der entfernteren Verwandtschaft zwei Krebserkrankungen bei relativ jungen Leuten. All meine Verweise auf Vorträge und Literatur über Chemotherapie und alternative Krebsheilung wurden – im besten Falle zwar gelesen oder angeschaut, dann aber – angstvoll abgelehnt, weil doch der Herr Doktor die Chemo für zwingend notwendig erachtet.

        Zwei Freundinnen von mir hatten gleichzeitig Brustkrebs. Die eine ließ sich nur den Tumor entfernen (nicht mal das wäre nötig gewesen, aber zum Glück ist nichts passiert dabei) und lehnte jegliche schulmedizinische Behandlung ab, und die andere begab sich komplett in die Hände eines “überaus erfahrenen Onkologen”.
        Die erste lebt immer noch (nach 9 Jahren mittlerweile) bei bester Gesundheit, während die andere eine teuflische Zeit während der Chemo, die sich, weil es ein ganz tolles neues und teures und superdupi Zeugs war, über 2 Jahre hinzog, hatte und pünktlich nach 5 Jahren (so ist sie gerade noch in die “Heilungs- und Erfolgsstatistik” geschliddert) starb.

    • Aber selbstverfreilich!
      Zwei Kindheits- und Jugenderinnerungen verknüpfen sich mit der Roten Beete für mich.

      Mama hatte immer eine ausgehöhlte Knolle auf der Fensterbank stehen, die, mit einem Löffel Zucker befüllt, herrlichsten Hustensirup produzierte. (Damals war Zucker noch nicht als Gift identifiziert. :( )

      Als ich Rote Beete im Dampfdrucktopf kochte, passierte es irgendwie – keine Ahnung mehr, was genau verkehrt gelaufen ist – dass der Topf nicht nur roten Dampf sondern auch rotes Kochwasser abließ. Eine Küchenrenovierung war danach zwingend erforderlich.

      • rote Beete lecker als Rohkostsalat – es stecken immer noch frische Knollen im Garten – der Winter macht denen gar nichts – im Frühjahr fängt die Knolle zu Blühen an und es gibt tausende von Samen ….

      • Ach, der Raw-Futur-Mann. Hab zwei Nächte mit ihm verbracht!
        Weniger mit ihm, als mit seinen Videos. Ich konnte nicht aufhören. Eins klang besser als das andere.
        Leider braucht man für die meisten seiner Rezepte einen Hochleistungsmixer, und ich konnte mich noch nicht dazu durchringen, ca. 500 Euronen zu investieren.

        Hast du einen Turbo oder geht das auch mit was lahmerem?

        Wirkt die Milch denn schon bei dir? Und machst du sie genau nach Rezept mit Gotu Kola (noch niiiie gehört, obwohl ich mich viel mit psychoaktiven Pflanzen beschäftigt habe ;) ) und Galgant?

        • Ja, ich mache das genau nach Rezept, wobei ich ne Dattel mehr reinhaue;-). 500€ Für einen Hochleistungsmixer waren auch mir zuviel! Nach langer Recherche hab ich mich dann für ein “billigeres” Modell entschieden und bin sehr zufrieden mit meiner Wahl! (Guckst Du “JTC Omniblend”)
          Gotu Kola war mir ein Begriff, kannte das aus Indien. (Hab ich während meiner Aryvedakur vor 2Jahren einnehmen dürfen, hat einen bitteren Geschmack!) Galgant oder thailändischer Ingwer erhält man in jedem gut sortierten Asiamarkt. In Bioläden gibt es das auch als Pulver.
          Ob es wirkt? Naja, ich bilde mir ein, mich (trotz wenig Schlaf) fitter zu fühlen, ob es an der Milch liegt, kann ich nicht sagen, denn zur Zeit nehme ich auch noch OPC und Vitamin D3 ;-)
          Es freut mich sehr, dass es Deinem Rücken wieder besser geht!!! Liebe Grüße nach Ostfriesland!

          • Erschtamal liebe Grüße zurück und vielen Dank für den Mixer-Tipp.
            “Omniblend” habe ich schon ein paarmal gehört, aber geglaubt, dass er auch zur Hochpreiskategorie zählt. Aber dieser Preis ist ja schon eine ganze Ecke freundlicher.
            Bisher habe ich mich mit dem “Personel Blender” beholfen, aber so ganz das Gelbe ist das auch nicht – kann man ja nur winzige Mengen machen und muß sich dann seinen Smoothie oder seine Nussmilch in fraktionierter Arbeitsweise herstellen. Mühsam.

            Die Datteln sind als Süßungsmittel wirklich genial, was? Hab mir 5 Kilo kommen lassen. :)
            Ich mache auch ganz viel mit Hanfsamen-(Milch), z.B. in Salatsoße oder im Smoothie.

            Die “goldene Milch” müßte ziemlich scharf sein, oder?

    • Fermentieren kann man auch vieles andere
      http://www.wildefermente.de/

      Getränke – Kombucha, Kefir, Limonaden

      Kompost, Pflanzenextrakte (Als Düngemittel für Pflanzen)
      Stichwort Effektive Mikroorganismen.
      Weiterhin waschen, putzen und backen wir damit.

      Ganz tolles Thema ;-)

      http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/so-einfach-ist-fermentieren
      oder das Nachschlagewerk vom selben Autor – Die Kunst des Fermentierens
      (Tut aber nicht Not es zu kaufen, die meisten Infos findet man auch im Internet)

      Gruss!

      • Ganz genau, ein herzhaftes yam yam aus tiefster Kinderseele, denn die hat damals, in der guten alten Zeit, sich gelabt am stets im Keller stehenden leckerstem Sauerkraut im Steingutbottich.
        Es war alljährlich ein Fest, die Weißkohlköpfe aus dem winzigen Siedlergarten (der uns gemüse-, salat- und obstmäßig fast vollständig ernährt hat) zu hobeln und einzusalzen und darauf zu warten, dass das Kraut fertig wird. Und das war noch ein Kraut – meieieine Herren, war das ein Kraut.
        Jetzt steht der Steinguttrog mit Blümmerchen bepflanzt vor der Haustür.

          • Bei Sauerkrat im Keller fällt mir auch immer wieder der gute Heinz Erhardt ein:

            Das Pechmariechen

            Zu Ostern in Hersfeld die Mutter spricht:
            “Bald ist es Zeit für’s Festtagsgericht.
            Drum geh’ meine Tochter hinab in den Keller
            und fülle mit Sauerkraut, hier, diesen Teller.”

            (Jetzt ist die Tochter dran.)
            “Oh Mutter, oh Mutter mir träumte neulich
            von einem Mann, der Mann war abscheulich.
            Lass’ uns den Keller vergessen,
            woll’n wir was anderes essen.”

            (Wieder die Mutter)
            “Mein Kind, mein Kind ich seh’ es genau.
            Du kommst in die Jahre, wirst langsam Frau.
            Siehst überall Männer, die lauern.
            Geh’ hol’ von dem Kraut, dem sauern.”

            Die Tochter tut es. Sie gehet hinab.
            Hinab in den Keller, der finster wie’s Grab.
            Sie füllet den Teller, den Teller aus Blech;
            doch solang’ sie auch füllt, es kommt kein Mann
            so’n Pech…..

            (…drum Pechmariechen)

      • Jo, alles gut wäre da nicht das vermaledeite Histamin ;-/
        Ich vertrage immo nur sehr wenig Fermentiertes.

        Toxine/Schwermetalle hab ich fertig mit, alles raus, Kineosologisch nichts mehr zu messen, was bleibt ist ein Darm löchrig wie ein Schweizer Käse und entzündete Schleimhäute seit 2 Monaten, von Augen über Nebenhöhlen, Zahnfleisch, Dünndarm bis zum unteren Ende halt.

        Bin dran mit MSM, Kurkuma, Vitamin C, Mikroorganismen und sehr gemüselastigen Mahlzeiten.
        Mal schauen, komme iwie nicht vorwärts im Moment.

        Lychen Ruber hab ich auch noch seit Anfang des Jahres. Überhaupt hatte ich die letzten Jahre Probleme mit Autoimmunprozessen, dagegen mache ich noch eine Eigenbluttherapie.

        Vielleicht fällt dir dazu noch etwas ein @Sasa…

        Hatte mir die Fasten Doku angeschaut die hier kürzlich gepostet wurde, vielleicht hilft das mein System mal zu reseten, hab nur keine 2 Wochen Zeit das anzugehen und etwas bedenken weil ich ohnehin Schwierigkeiten habe mein spärliches Gewicht zu halten (67 Kg bei 1,78 schaffe ich nur mit Müh und Not). Habs aber mal auf die “zu machen Liste” geschrieben und finde das Thema total Spannend.

        http://www.heilfasten-anleitung.de/heilfasten-anleitung-5-tage.html

        Könnte das auch schon etwas bringen?
        Hast du evtl. noch eine Anleitung oder ein Buch Tip?

        Danke und Gruss!

        • Hast du denn schon DMSO ausprobiert? Soll ja gerade bei Autoimmunerkrankungen Wunder wirken. (Den Vortrag von Dr. Fischer kennst du ja wahrscheilich? (https://www.youtube.com/watch?v=gOdZGhnyycg) )
          Ich habe es mit gutem Erfolg bei meinen Entzündungs-Schmerzen im Rücken angewendet.
          Der Gestank, den man verbreitet, muß allerdings wirklich hefig sein, wie man mir bestätigte. Jedoch gibt es Menschen, die nicht danach stinken; mein Bruder ist so ein Fall. Hat halt mit der Körperchemie zu tun.
          Und B17, bittere Aprikosenkerne, hast du die schon versucht? Gerade gestern noch gehört, dass die nicht nur ein wirksames Krebsheilmittel sind, sondern auch ein phantastisches Blutreinigungsmittel.
          Die Kur: am 1. Tag 1 Kern, am 2.Tag 2 Kerne, am 3.Tag 3 Kerne usw bis du bei 21 Kernen angelangt bist. Nicht zuuu lange kauen.
          Ich habe diese Kur gemacht und bin dann zu einer Erhaltungsdosis von 7 Stück übergegangen.
          Fasten ist eine ganz phantastische Sache, dabei sind dann auch MMS-Einläufe zu empfehlen. Um den Gewichtsverlust nicht zu groß werden zu lassen, könntest du, wenn es dein Ding ist, meditieren in Sachen Lichtnahrung. “Ich bin mit allem Notwendigen optimal versorgt.”
          Ich wünsche dir gute Besserung.

          • Ja DMSO hab ich immer wieder, zuletzt 2 Wochen bis ich Samstag zu MSM gewechselt bin weil ich nicht auf der Couch Schlafen wollte. Etwa 6 Gr. am Tag dünstet ordentlich aus ;-)

            Habe DMSO wegen einer Gewebeverhärtung an der linken Hüfte eingesetzt, an genau der Stelle wo sich Methylquecksliber abgelagert hatte, von dort aus bilden sich Myogelosen die Taubheitsgefühle und Schmerzen bis in die linke Wade austrahlen.
            MMS bringt iwie gar nichts mehr, null veränderung (zb. bei den Nebenhöhlen), habe damit einige Infekte auf wundersame Weise in der Vergangenheit innerhalb von Stunden abklingen lassen, aber nu will es nichts mehr bewirken. Einläufe sind mir zu, ähm, invasiv, da sträubt sich bei mir alles.
            Aprikosenkerne hab ich da, hab Sie auch schon einmal eine Weile eingenommen, jedoch hat es nicht wirklich etwas verändert, ist allerdings schon eine Weile her.

            Nehme jetzt seit 3 Tagen noch zusätzlich 3 x 20 Tr. Propolis und das tut ganz gut, Nebenhöhlen sind jetzt einigermaßen frei, es geht wieder bergauf.

            Werde dem Darm mal 2 Wochen Zeit geben, nur Gemüse, roh oder leicht gedünstet,
            etwas Vollkornreis oder Hirse und etwas Obst. Mal schauen wie es sich entwickelt.

            Diese 5 tägige Fastenkur die ich oben verlinkt hatte, könnte die schon was bringen?
            Oder sollte ich gleich 7 Tage komplett ohne Essen einplanen um den Darm wirklich mal zum Stillstand zu bringen? Eigentlich sollte die Darmschleimhaut sich dann auch besser regenerieren können wenn nichts mehr im Kanal ist was reizen könnte, oder irre ich mich da?

    • Wie ich kürzlich mitgekriegt habe, ist Anita Petek 2 Jahre nach ihrem wirklich tollen Vortrag auf der AZK nach längerer Krankheit gestorben und ihr Verein der Impfgegner löste sich auf.

      Weiß nicht, an was für einer Krankheit sie gestorben ist, aber über die Ursache für die Krankheit, da wird man ja wohl spekulieren dürfen.

      Hab gerade, passend zu dieser neuen Zika-Impf-Kampagne, ein schon etwas älteres Video gesehen mit dem Titel: Symbiose der Macht – das Kartell der medizinischen “Irrtümer”

      Der Autor des Buches oben genannten Titels im Gespräch mit Michael Vogt.
      Erfrischend, wie Michael von Dexheim klar Roß und Reiter beim Namen nennt.

      http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/2085-symbiose-der-macht-das-kartell-der-medizinischen-irrtuemer

  4. Endlich die Wahrheit über Soja in Buchform.
    Die Ernährungswissenschaftlerin Dr. Kaayla T. Daniel, in den USA als »The Whole Nutritionist« sehr bekannt, hat ein Buch vorgelegt, das einen Irrglauben entzaubert, dem viele von uns erlegen sind. Soja ist kein wertvolles Nahrungsmittel. Die Sojaindustrie vornehmlich aus den USA hat sehr erfolgreich viele Menschen an der Nase herumgeführt. Ein ungemein wichtiger und aufrüttelnder Enthüllungsbericht.
    http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/janne-joerg-kipp/soja-die-ganze-wahrheit-ueber-ein-beliebtes-nahrungsmittel.html

  5. Klingt total Phantastisch, was Anton Neuman, Heilpraktiker und Körper- und Psychotherapeut über sein “Lichtquantenmoduliergerät” berichtet.

    http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/2026-kosmische-transformation-harmonisierung-geopathogener-technischer-stoerfelder

    Er macht auch einen authentischen, glaubwürdigen Eindruck; jedoch haben es auch viele vor ihm schon getan.
    Was wurde nicht alles schon als heilsbringend angepriesen und hat sich dann als Luftnummer erwiesen. 3 solcher Wundergeräte habe ich selber schon ausprobiert, absolut ohne Wirkung. Vielleicht liegt’s ja an mir, aber ich habe einen Bekannten, der hat sich wirklich fast alles, was angeboten wird, gekauft, tapfer benutzt und nach einer Weile wieder mangels Wirkung verkauft, glaubt aber bei jedem neuen Gerät, dass das jetzt aber nun wirklich das richtige ist.
    Ich hatte mir “geschworen”, nie wieder auf irgendeinen von diesen Zügen aufzuspringen, aber was mich stutzig macht, ist, dass ich irgendwie quasi von meinem Höheren Selbst gezwungen wurde, diesen Beitrag anzusehen.
    Naja, ich schau mich mal auf der Webseite von Anton Neumann um, und guck mal, wie denn so seine Preisvorstellungen sind. Danach kann man ja u.U. auch schon einen Trend erkennen. Mir wollte doch tatsächlich mal ein Heilpraktiker einen Entstörungschip verkaufen, der aussah wie 3 in eine Plastikhülle eingeschweißte 1 Centstücke und 270 Euro kosten sollte.

    • Die Preise sind 999 € für die Transformer und 185 € für das Amulett, aber – und das finde ich ziemlich seriös – man hat ein verlängertes Widerrufsrecht von 30 Tagen.
      Das Problem – man muß die 1000 Ocken ja erst mal vorschießen und, wenn das Gerät wirklich hält, was es verspricht, auch überhaben.

      • Hallo Renate

        Das brauchen wir doch alles n i c h t mehr- diese Dinger brauchen wir n i c h t – und wenn sie nur 10 Cent kosten würden – diese Dinger brauchen wir n i c h t – das ist 3. Dimension – der Materialismus (Geldmacherei) hat uns noch gewaltig im Griff – wir sollten uns mit unseren Ängsten noch mal auseinander setzen ….

        • Ja Erdling, du hast vollkommen recht, aber im Moment ist mir der Arsch noch recht 3dimensional schwer, so dass ich ihn wirklich nur mit Mühe vom Sofa hochkriege, und wer weiß, wie lange wir noch brauchen, um endlich diese Begrenztheit zu überwinden.

          Ich wollte ja eigentlich schon vor Jahren hier weg sein ;) und bin immer noch hier.
          Ich dachte halt, man könnte sich die Zeit bis zur “Abreise” etwas erleichtern mit einem kleinen Energiebooster.

    • Eine Lateral-Erkenntnis finde ich total erstaunlich – oder auch nicht:
      allein für die Pumpleistung des Herzens werden schon unendlich viel Kalorien verbracht, ich glaube er sprach von 2000; wo kommt dann die Energie für alle anderen Körper”arbeiten” her?
      Gibt es da doch etwas wie Lichtnahrung, die wir alle schon praktizieren, ohne es zu wissen?

      • Juppsi. Gab es auch schon in einem anderen Vortag, bzw. Interview. Es wird mehr Energie, auch für die Körperwärme erzeugt, als wir mit der Nahrung aufnehmen… Sehr spannend ditt Janze.

        • Ja, irgendwie war mir so, als hätte ich das auch schon vorher mal wo gehört. Wenn du das jetzt bestätigst, dann hab ich mich wohl nicht getäuscht.
          Irgendwie schwant mir was, dass das Materielle, was wir zu uns nehmen, nur der Träger für die Information ist, die unseren Körper mit Energie versorgt.

    • Hab jetzt den Artikel bei Kopp gelesen und da wurde s.u. ein Impfstoff in dem Zusammenhang erwähnt; Tdap = Diphtherie, Tetanus und Pertussis

      “Übrigens wurde erst kürzlich eine Studie mit 250 schwangeren und 150 nicht schwangeren Frauen, die den Tdap-Impfstoff erhielten, durchgeführt. Finanziert wurde diese vom CDC und der Bill & Melinda Gates Stiftung. Bei unseren Recherchen in PubMed haben wir bisher keinen Hinweis gefunden, dass bei den bisherigen Studien mit geimpften Schwangeren auch der Gesundheitszustand der Neugeborenen berücksichtigt wurde. Eine fatale Unterlassung, wie sich jetzt zeigt.”
      http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/angelika-mueller-und-hans-u-p-tolzin/zika-panikmache-aus-dem-contergan-skandal-nichts-gelernt.html
      Ich hasse die Pharmaindustrie hab echt grad so ne Wut im Bauch :evil:

      • Es ist einfach nur der helle Wahn.
        Auf Top Info haben wir da auch schon drüber geredet.

        Ich kopiere es mal rein, damit du nicht suchen mußt.

        ———————–

        renate
        Posted Februar 1, 2016 at 11:45 PM

        Ach nee, nä – “Neulich in Brasilien”

        Die brasilianische Mikrozephalie-Epidemie begann im Mai 2015. Im Oktober 2014 gab das Gesundheitsministerium von Brasilien bekannt, dass man die Impfung Schwangerer gegen Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten (Tdap) in den Impfkalender aufnehmen werde.

        Auch in Deutschland ist die Schwangeren-Impfung im Kommen.

        http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/angelika-mueller-und-hans-u-p-tolzin/zika-panikmache-aus-dem-contergan-skandal-nichts-gelernt.html

        Die schießen jetzt aus allen Rohren.

        Antworten
        FreeSpeech
        Posted Februar 2, 2016 at 11:15 AM

        Es wird derzeit via Medien weltweit das immer selbe brasilianische Baby-Girl mit deformiertem Köpfchen gezeigt, dies aus meiner Sicht um Panik zu verbreiten vor einem Virus, welches in der breiten Öffentlichkeit bis vor Kurzem noch völlig unbekannt war und lediglich VERMUTLICH,- so wurde wiederholte Male gesagt,- von der Tigermücke verbreitet wird, d.h., so das Virus überhaupt und nicht nur dem Namen nach existieren sollte.

        Der Impfterror ist das eine, das andere ist; es sind letztlich die Impfblindgläubigen die den Terror unterstützen und verbreiten.

        In welch bedenklichem Bewusstseinszustand befinden sich Mütter, Väter, Eltern, die einer Impfung ihres Kindes blind einwilligen und dies gar während der Schwangerschaft, d.h., einer Impfung ihres ungeborenen Kindes zustimmen ? Ich meine in einem sehr bedenklichen. Das Problem sollte also WIE gelöst werden ? Durch BEWUSSTSEINSZUWACHS – meine ich zumindest.
        Antworten
        renate
        Posted Februar 2, 2016 at 2:43 PM

        Aber wie kann dieser Bewusstseinszuwachs von statten gehen? Wir haben nicht mehr ewig Zeit.
        Es gab einige Meldungen (Wahrheitsgehalt Fragezeichen aber sehr gut denkbar), dass die Lüttlis in Afrika erst an “Ebola” erkrankten, nachdem die Impf-Kreuzritter der Roten Kreuzes durch die Lande gezogen waren.
        Vielleicht fordert der Bewusstseinszuwachs, bevor er greifen kann, noch einige solche Opfer, so dass man die Augen nicht mehr verschliessen kann vor der Wahrheit.
        Antworten
        FreeSpeech
        Posted Februar 2, 2016 at 3:26 PM

        “…., dass die Lüttlis ;) :) in Afrika erst an “Ebola” erkrankten, nachdem die Impf-Kreuzritter der Roten Kreuzes durch die Lande gezogen waren ………..”

        Eben! … ganz genau so zeigte sich das für jene die die Szene aufmerksam beobachten ! …. und der einzige wirksame Schutz ist, (sich dessen) BEWUSST SEIN – sich bewusst sein was vor sich geht. Die Fähigkeit hat jeder Mensch nur nicht jeder Mensch hat gelernt zu SEHEN. HIN-SEHEN !

        Die meisten Chirurgen kommen mit Patienten ausschliesslich in deren Zustand der Bewusstlosigkeit zu recht und eben so verhält es sich u.a. bei den “Impf-Kreuzrittern” .
        Antworten
        FreeSpeech
        Posted Februar 2, 2016 at 3:36 PM

        Sorry Korr.: Die Fähigkeit dazu ist in jedem Mensch angelegt, nur lange nicht jeder Mensch hat gelernt zu SEHEN. HIN-SEHEN … solange bis etwas durchschaut ist. Dem Sehenden offenbaren sich die Dinge ganz von selbst. Erkenntnis kommt von ERKENNEN.
        Antworten
        Admiral
        Posted Februar 2, 2016 at 8:09 PM

        Es sind während der angeblichen Ebola-Epedemie in Afrika nicht mehr Menschen gestorben, als in vergleichbaren Zeiträumen der Vorjahre.
        Antworten
        FreeSpeech
        Posted Februar 3, 2016 at 12:58 AM

        Auf CNN war heute Zika-Tag. Im eigens eingerichteten CNN-Zika-Center war auf überdimensionalem Bildschirm monstermässig ein Tiger-Mosquito zu sehen. Zwei Zika-Experten tauschten sich aus und waren sich am Ende einig: ” this mosquito kills more people as ANY other animal on earth”
        Antworten
        renate
        Posted Februar 3, 2016 at 8:27 AM

        Das ist ja wohl wieder eine Inszenierung wie aus dem Bilderbuch, dem Hochglanz-Bilderbuch. :kopfschüttel:
        Antworten
        Suresi
        Posted Februar 2, 2016 at 6:31 PM

        ->Die schießen jetzt aus allen Rohren.

        Eben genau DAS sind dann diese Berichte welche das Ereignis erzeugen nämlich…
        aus einem Tiger eine Mücke machen..ähm oder so … ;)
        Aber ich bin überzeugt dass da selbst Nichtaufgewachte beim lesen solcher Nachrichten schon abwinken!
        Kürzlich als dieses Thema aufkam las ich einen Artikel in der Zeitung da hiess es; 220 000 Soldaten seien ausgesandt um gegen die Mücken zu kämpfen! (Habe mir das bildlich vorgestellt und einen Lachanfall bekommen)
        Aha, Brasils haben vermutlich keine Kammerjäger also schickt man die Armee ;)
        Antworten
        renate
        Posted Februar 2, 2016 at 7:02 PM

        Ja, wirklich, ein schönes Bild. :D
        Dass die Nichtaufgewachten auch schon mal abwinken, hatte man ja wunderbar an der misslungenen Schweinegrippen-Impfkampagne gesehen.

        —————–
        FreeSpeech
        Posted Februar 3, 2016 at 1:14 PM

        ha-haaa … Nachricht aus TEXAS:

        Das sog. Zika-Virus kann nun auch via Geschlechtsverkehr übertragen werden, dies habe ein US-Tourist aus ,- man höre und staune,- Venezuela bewiesen, denn dieser habe nach seiner Rückkehr nach Venezuela eine Person via GV angesteckt, die zuvor noch nie verreist gewesen war. :lol:

        Antworten
        renate
        Posted Februar 3, 2016 at 1:41 PM

        Ja, meine Lachmuskeln wurden auch ganz spontan äußerst aktiv, als ich die Schlagzeile bei web.de las.
        Hat sich vielleicht die Kondom Industrie über zurückgegangenen Umsatz beschwert, weil Aids son bischen in Vergessenheit geraten ist?

        Die ehemals greifenden Husarenstücke der Abschäumigen werden immer mehr zum Kasperletheater.
        Antworten
        FreeSpeech
        Posted Februar 3, 2016 at 6:59 PM

        aber echt !

        und sorry @renate, es sollte heissen: “… dies habe ein US-Tourist aus,- man höre und staune,- Venezuela kommend bewiesen, denn dieser habe nach seiner Rückkehr in den USA, eine Person ….. “

    • Wirklich sehr interessant; danke fürs Posten, denn ich schau nur noch ganz selten auf der Seite von Ishcobratar Anunnakatares ( :lol: ) vorbei.

      Bei mir hat das tatsächlich einmal wirklich und wahrhaftig zu einer Spontanheilung geführt; aber leider nur einmal, danach war ich wohl zu blockiert oder der jeweilige Körperteil – wie letztens meine Bandscheibe – hatte Gehörprobleme und die Heilung zog sich länger hin, weil ich in der Gebärdensprache nicht so firm bin.

      Ist auf jeden Fall was dran an der Möglichkeit der Kommunikation mit dem Bewusstsein der Zellen.

  6. Die gut durchgeimpfte, SMART-i-Phone-zombisierte “CDU”-Jugend fordert Impfpflicht für Kleinkinder. Und Munuttis Partei will es ganz gierig umsetzen… :evil: “Bio”roboter im Auftrag des Militärisch-Industriellen Komplexes von Gnaden der Echsenärsche.

    • … Kurkumapulver in Joghurt (Natur oder selbstgemacht) eingerührt – lecker – die Kurkuma oder Gelbwurzel gibts in Bioläden – diese Schärfe hats aber in sich – nicht zu vergleichen mit dem Gewürz im getrocknetem Zustand

    • Stichwort Senföl!
      Auch in Kresse, Rettich/Radi/eschen, Rukola… (und Wasabi, wobei man da auf die Inhaltsangaben schauen sollte, die hier erhältlichen Pasten und Pulver haben da wenig von drin) ;-)

      Wenn man der Spur folgt landet man wiederum bei Cystein was auf Schwefelverbindungen in Knoblauch, Bärlauch hinweist.

      Lebensmittel sind was feines :-)

      @ Sasa, bin im übrigen mit der Neurotoxinausleitung bei 0% Intrazellulär angekommen, Im Körper zirkuliert noch etwas umher da ich recht viel mobilisert hatte, ausserdem sind noch 2 “Nester” mit Methylquecksilber vorhanden die wohl mit DMPS und Procain Spritzen gelöst werden müssen weil sich die Gegend abgekapselt hat und das mobilisieren mit Koriander dort nicht funktioniert, bin gespannt, Symptome sind zwar sehr viel weniger geworden aber noch vorhanden frage mich aber ob irgendwann ein Leistungsschub kommt oder ob ein langsamer aufbau von statten geht. Hattest du damit persönliche Erfahrung oder hast du dich dort eingelesen?

      Danke und Gruss!

      PS. Hoffe im letzten Looping der Achterbahnfahrt angekommen zu sein, denn mit der Bezeichnung hattest du den Nagel voll auf den Kopf getroffen.

      • Schwer zu sagen, NoS… Als ich nach ca. 3 Jahren meiner ersten Entgiftungsphase am Ende angelangt war, gings mir nicht wirklich gut. Dann, einige Monate später, ging der Terror erst richtig los mit schweren Gesundheitsproblemen. Nun ja, heute weiss ich, dass ich den größten Teil noch in mir hatte. Damals fing das auch so massiv an mit der Chemtrailerei und den HAARP-Anlagen nebst Mobilfunknetzen… :-( Ich will dich nicht beunruhigen, es gibt zig versch. individuelle Geschichten. Ich hatte eine Armarda von seelischen, geistigen und physischen Altlasten aufzuarbeiten, erst dann gings, nach Jahren (!), mit der Entgiftung weiter… Nun stehe ich erst am Anfang einer Besserung mit erheblichem Verlust an “Federn”, die ich lassen musste…
        Also, ich denke mal ziemlich sicher. dass du da mehr Glück haben wirst, jedenfalls wünsche ich es dir. ;-)
        Eins ist sicher: Seelische Konflikte, feinstoffliche Untermieter (Fremdbesetzungen), +Elektrosmog halten Gifte wie Fluoride und Schwermetalle fest wie Superkleber. Das kann ich nun aus eigener Erfahrung sagen. LG und viel Erfolg!

        • Danke!

          “Seelische Konflikte, feinstoffliche Untermieter (Fremdbesetzungen), +Elektrosmog”
          Jo, arbeite ich dran, die Psychokineosologischen Sitzungen taten echt gut und haben jedes mal in den Folgetagen einiges hinaus gespült, Elektrosmog haben wir reduziert so gut es geht, arbeite an einer alternativen Lebensweise auf dem Lande aber das wird noch dauern.

          Hast du mal Melatonin zur Hirn Entgiftung ausprobiert?
          Das gibts in einer Apotheke in AT auf Rezept (auch von Heilpraktikern).
          60x 5mg Kapseln für knappe 32,00 € inkl. Versand nach DE.
          Meine Frau macht damit gute Erfahrungen, ich selbst habs wohl zu spät eingesetzt das Hirn ist soweit frei, schlafe damit aber sehr tief und fest. Grade gegen Fluoridisierte Zirbeldrüse soll es gut helfen. Adresse kann ich dir raussuchen bei Interesse.
          (Ich hatte ja mal nach DMSO und Propolis gefragt wodurch die eigene Melatonin Produktion angestossen werden sollte, kann dazu im speziellen aber nicht sagen das es gross geholfen hätte, hatte es 7 Tage eingenommen)

          Mal schauen, bleibe am Ball und hoffe auf Symptomfreiheit wenn die Nester ausgehoben sind, habe die im Verdacht hin und wieder etwas abzugeben und so weiter für Unruhe zu Sorgen. Im Moment is nur mal wieder echt beschis***.

          Schöne, ruhige und besinnliche Feiertage!

          • Danke für den Tipp mit dem Melatonin! Werde ich mal “ausloten”… :-) Dir auch schöne Feiertage. Als kleiner Tipp zum Entgiften: Wenn du leicht schwitzt, können Überwärmungsbäder oder Sauna noch ein bisschen Dampf machen bzw. Erleichterung verschaffen. Viel trinken! Während Überwärmungsbad noch heißen Tee (Brennnessel, Ingwer, Lindenblüte, … Alles was die Säfte zum fließen bringt) trinken.

            • Ich habe eine ganze Weile gaar nicht geschwitzt Oo
              Wollte aber immer mal eine Infrarot Sauna aufsuchen.
              Mir gings die letzten Tage echt übel, meine Nieren haben sich angefühlt als ob Sie platzen wollen, habs mit Schachtelhalm und Brennessel Tee, Bärlauch und Goldruten Tinktur etwas abgemildert, der Durchbruch war mal wieder die Klopftechnik der Mentalfeld Therapie, fand es erst albern, wie so vieles vorher, aber diese klopferei kostet nichts und ist unheimlich effektiv. Kann bestätigen das es funktioniert bei “sofortklopfen” bei akuten Problemen und langfristigen Problemen mit Nieren, Darm und Autoregulation. hier ein Beispiel Video von Klinghardt https://www.youtube.com/watch?v=JtU7dy3oWdQ
              Hier die “Klopfkarte” http://static.wixstatic.com/media/bcef4f_caca22ae554e4d679a717448bcef9339.jpg/v1/fill/w_336,h_400,al_c,q_75,usm_0.50_1.20_0.00/bcef4f_caca22ae554e4d679a717448bcef9339.jpg 33x im Walzerrhytmus auf den Linien. Handkante = Dünndarm, Brustbein = Nieren, Zeigefingerlinie = Dickdarm, Krone = Auto Regulation, Mit Ton ist es effektiver und dabei immer schön an das klopfende Organ denken bzw Verbindung aufbauen.

              Gruss!

              • Ja, he he… :-) Klopf dich frei! Mach ich auch, neben Augenbewegungsmethode und Farbtherapie (Farbbrillen (teuer :-( ) oder bunte Kunstoffteller v. Ikea :mrgreen: ). Das bringts wirklich. Gut, das du der Allgemeinheit nochmal die Klopfkarte postest. Wenn du oder die mitlesende Gemeinde das Ganze noch vertiefen möchtest, kann ich das Buch von Klinghardt “Lehrbuch der Psychokinesiologie” empfehlen…

  7. Bill Gates ein “Todesengel”

    Schädigung mit tödlichen Impfstoffen: *** Indische Ärzte verklagen Bill Gates***

    Sucht man nach einer Person, die die gleiche Bösartigkeit wie der Biotech-Konzern Monsanto als Unternehmen verkörpert, kommt einem als erstes Bill Gates in den Sinn. Der Microsoft-Gründer, der inzwischen zum allseits verehrten Sinnbild für Menschenfreundlichkeit gegenüber der Dritten Welt hochstilisiert wird, ist eigentlich ein niederträchtiger Gauner.

    Berichten zufolge sollen die vielen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, für die Gates in Form illegaler Impfstofftests an unschuldigen Kindern verantwortlich ist, jetzt endlich in einem Prozess verhandelt werden.

    Angestrengt hat ihn die indische Regierung, um den »Todesengel« daran zu hindern, noch weitere Säuglinge und Kleinkinder zu töten. So die Begründung der Klage.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/jonathan-benson/schaedigung-mit-toedlichen-impfstoffen-indische-aerzte-verklagen bill-gates.html;jsessionid=DD21786CB1BD9D16CA42A7307B6C3DAB

  8. Die “falsche Kuh-Milch” macht krank. Die “richtige” Kuh-Milch schadet dem Menschen nicht. Was ist nun der Unterschied zwischen falscher und richtiger Milch?
    Man unterscheidet zwischen A1 und A2 Milch. A2 ist die Urmilch, d.h. früher gaben alle Rinder A2 Milch. Durch Züchtung wurde das A2 Genom verändert und ist zum A1 Genom mutiert. A1-Milch steht im Verdach diverse Volkskrankheiten, wie z.B. Diabetes Mellitus Typ 1, MS, Autismus, Schizophrenie, Herzkrankheiten, Plötzlicher Kindstot, Milchunverträglichkeiten, Allergien, Magen-und Darmerkrankungen…etc. zu verursachen.
    Die menschliche Muttermilch und die Ziegenmilch ist immer eine reine A2-Milch. Muttermilch und Ziegenmilch werden von Babys immer vertragen.
    Neuseeland und die Schweiz haben ihre Viehbestände bereits auf A2-Milchvieh umgestellt. Dies geschieht durch die Besamung mit den A2-Genom-Träger-Bullen, die dieses Genom dann an den Nachwuchs weitervererben.
    In Deutschland sind alle Schwarzbunten (Aldi, Kerrygold, Lidl, Billigmilch) A1-Milchen.
    Milch ist also nicht generell ungesund. Nur die falsche MIlch ist ungesund. Berchtesgadener Land Milch kann man empfehlen. Nach Testung hat die BGL 70% A2-Milch-Anteil und 30% A1-Milch-Anteil. Die Milch ist zwar noch nicht “rein”, jedoch besser als alle anderen auf dem deutschen Markt angebotenen Milchen.
    Hier ein fundierter Bericht der Bayern-Genetik über die Beta-Casein-Milch-Typen http://www.stmk-tgd.at/file…/Bilder/Rinder/Beta_CaseinA2.pdf

    http://www.fleckvieh.de/Fleckviehwelt/FVW_136/Welt_136-Ebook.pdf

    • So,,. so bis`te eben .. was hinknallen mit rituell beschnittenen link… :-)
      (hab`s aber trotzdem gefunden !)
      http://www.stmk-tgd.at/fileadmin/Bilder/Rinder/Beta_CaseinA2.pdf
      .würde aber einiges erklären- zB. die Kuhmilchallergie bei Kleinkindern oder den Brechreiz bei Erwachsenen.
      (Da ist aber noch das Alarmsystem in Ordnung..)
      Also lag man gar nicht so falsch dass man es ganz aufgegeben hat die TETRA-Milch überhaupt noch zu verwenden..
      Zum Kochen und backen wird jetzt ein relativ teures Vollmilchpulver verwendet mit dem man aber trotzdem eine Milch zusammenrühren kann die vom Geschmack her der ALDI-Plürre weit überlegen ist… – angeblich Alpenmilch . ob A2 drin ist kann man nicht wissen….
      Oder hast Du noch `n Einfall wie man das zur Zeit besser machen kann ?

      –Von dem ganzen Magermilchwahn (ALDI-Tetra-Pack und Milchpulver reden wir lieber nicht..)

      • Wie wär’s mit Mandel, -Dinkel-, Hafer-,Reis-, Hirse-, Kokosmilch? :) (Um Gottes Willen, bloß keine Sojamilch, die ist noch ungesünder als Kuhmilch.)
        Da mußte keine Kuh leiden, denn auch eine Biokuh ist vom lieben Gott nicht dazu gemacht, dass sie rund um die Uhr, ihr Leben lang, Milch produziert, wie eine Maschine.

        • Hast ja im Prinzip bissel recht – bis auf die Kolonialwaren…- dös empfinde ich als das andere dekadente extrem. :-)
          Denk an das landläufige Sprichwort mit der Bauzeit von Rom…- Ich war erst mal froh eine Lösung gefunden zu haben dass nicht immer die Reste in den Literpackungen schlecht werden – die Plärre stinkt ja nach ner Weile ganz schön… -auch wenn es bedeutend “billiger” wäre…
          Das Einzige was man als Ersatz noch probieren könnte wäre Ziegenmilch – Fett und Laktose ist ungefähr gleich – und das sind die Sachen mit denen sich unsere Ahnen ihre Ernährung zusammengequirlt haben – ohne Kolonien… – aberdafür mit Kühen als “Ernährer” und nur damit wir jetzt in diesen perversen Zeiten landen… :-(
          Ist jetzt nicht bös`gemeint mit dem nur schrittweise aus der Pervertierung der Wirtschaft herauskommen…… aber man sollte nicht von einem extrem ins andere fallen…
          Beispiel:
          Da ist ein Typ der es geschafft hat schon paar Jahre von der Fluorzahnpaste wegzukommen…- und dann erzählt er ganz stolz dass er sich jetzt “sein Brot selberbäckt…. mit toller Maschine und gaaaaaaaaaaaaanz gesunden Backmischungen……
          -das nennt man dann “vom Regen in die Traufe”………, :-) – da hätte er sich doch weiter das Rattengift auf die Kauleiste schmieren können..
          (guggln – backmittel-Inhaltsstoffe..- das wenigste von dem Giftgelumpe ist überhaupt deklarationspflichtig)

          • Bei den “Kolonialwaren” muß ich dir Recht geben, wobei ich allerdings darauf achte, das ich Zeugs kaufe, das “Fair Trade” ist, wobei man sich möglicherweise nicht darauf verlassen kann, dass das Produkt diese Bezeichnung auch wirklich verdient.
            Ich finde es schwierig, sich in unseren Breitengraden nur von heimischen Erzeugnissen zu ernähren, besonders als Veganer.
            So ist z.B. Kokosfett ein phantastischer Butterersatz, tausendmal besser, als die von der “Bio-Industrie” zusammengepanschte Schmiere, die nichts anderes ist, als das allererste Designer-Food Margarine.
            Bei den Milchen preferiere ich die Hafermilch, denn sie ist heimisch und dazu die günstigste (neben Reismilch, aber die ist ein bischen plörrig).
            Mandelmilch ist natürlich der Mercedes unter den Millis und gibt’s nur an hohen Feiertagen. :)
            “schrittweise” – ja, so war es bei mir. Bin jetzt seit 4 Jahren vegan und es war eine fortschreitende Entwicklung. Anfangs habe ich auch noch Industrienahrung gekauft, aber man wird ja von Mal zu Mal schlauer und intuitiver bei der Auswahl der Nahrungsmittel. Irgendwann weiß man einfach, was man braucht und was gut für einen ist, so wie es die Tiere können.
            Habe da gerade eben ein phantastisches Beispiel mit meiner Katze erlebt.
            2, 3 Tage mochte sie nicht mehr fressen und ich wußte, aha, sie hat mal wieder ihr Magenleiden, das mit Nux Vomica eigentlich schnell überwunden ist. Diesmal war es aber etwas schlimmer, denn gestern morgen übergab sie sich mehrere Male (schleimig), so dass ich ihr kurzerhand von meiner MMS-Mischung was abgab. Das fand sie natürlich fürchterlich und nach 2 Stunden kam das große Kotzen über sie, aber danach zog sie sich zurück um 18 Stunden durchzuratzen.
            Ich merkte, dass es ihr besser ging, weil sie am Futternapf wenigstens schon mal gerochen hat, aber fressen wollte sie doch noch nicht, sie brauchte wohl noch was anderes vorher, und das war Pfefferminztee, wie ich feststellen mußte.
            Ich hatte eine hohe, schmale Tasse mit einem Rest dieses Tees auf dem Tisch und ebenso eine mit einem Rest kalter Gemüsebrühe.
            Das war schon öfters der Fall, dass Joplin wissen wollte, was ich da so trinke und an den Tassen riecht, aber diesmal verschwand ihr Kopf total und lange in der Pfefferminztasse, so dass ich schon dachte, sie stecke fest. Sie hat richtig viel davon weggeschlabbert. Danach gab’s noch ein bischen Gemüsebrühe und dann nochmal Tee und danach ein ganz kleines Häppchen Futter.
            Ich bin total begeistert von dieser Begebenheit, weiß ich doch jetzt, dass, wenn sie’s mal wieder mit’m Magen hat, ich ihr ein feines Teechen kochen kann.

            Wo du die Zahnpasta erwähnst, da fällt mir gerade ein sehr guter Tipp ein, den ich vor einiger Zeit gelesen habe und der tatsächlich wirkt – nämlich Kurkuma gegen Verfärbungen. Man sollte es nicht glauben – alles färbt Kurkuma gelb, aber gelbe Zähne macht es weiß – ährlich.
            Ich hatte einiges ausprobiert, um die nicht mehr jugendlichen und darum eben leider vergilbten Zähne wieder heller zu kriegen (u.a. H2O2, minimal wirksam; Xylit, macht zwar phantastisch glatte Zähne, aber die Farbe bleibt), aber erfolglos.
            Der Erfolg mit dem Kurkuma ist so durchschlagend, dass es anderen Leuten aufgefallen ist.
            Ich hab mir jetzt eine schöne Putzmischung aus Himmalaya-Salz, Kurkuma und Natron gemacht.
            Nun bin ich aber mächtig ins Plaudern geraten – war gar nicht meine Absicht. :)

            Ziegenmilch im Kaffee, oder im süßen Pfannekuchen – schmeckt das? (Ich weiß nicht wie Ziegenmilch schmeckt, ich hab nur schon mal Ziegenkäse gegessen.)

      • Jou, hab mir sofort einen Liter bestellt und bin jetzt schon bei 3 x 2 Eßlöffeln angelangt. Schmeckt scheußlich!!!, aber das ist nicht das schlimmste; das ist nämlich anscheinend der Gestank. (Der war übrigens sofort nach nur 1 Teelöffel da.)
        Ich sage anscheinend, da ich selber es nicht rieche, aber mein Mann bescheinigt mir, dass es ziemlich abartig ist. Da ich krankgeschrieben bin und ich somit nicht unter Leute muß, ist’s mir egal, hatte jedoch irgendwie vergessen, dass ich heute einen Augenarzt Termin hatte. (Das MMS hatte leider nicht gewirkt bei dem Hornhaut-Herpes-Virus, probiere jetzt aber da auch das DMSO, 1%ig.)
        Ich sass da also so im Wartezimmer vor mich hin, als die Sprechstundenhilfe kam und das Fenster aufriss. Da es bald ziemlich kalt wurde, haben andere Patienten das Fenster wieder geschlossen. Nach 10 Minuten war sie wieder da, um es erneut zu öffnen.
        Mir war das Ganze wirklich peinlich und ich habe ihr die Sache erklärt.
        Zu dumm, dass ich das selber so gar nicht rieche und somit überhaupt nicht abschätzen kann, wie schlimm das ist.
        Ich muß es wohl wieder absetzen und es dann mal meinem Mann einflößen, damit ich weiß, wie es ist.

          • Weder noch, sondern irgendwie undefinierbar. Das einzige, was ich meinem Mann aus der Nase ziehen konnte, nachdem er sich das Gehirn zermartet hat, war “Gemüse”, obwohl ich das nicht so kapiere, denn Gemüse stinkt ja nicht so wirklich. Klar – Kohl müffelt ein bischen, aber das ist ja ein sehr definierter Geruch.
            Die Sprechstundenhilfe meinte auch, dass der Geruch nicht zu beschreiben ist.
            In der Literatur wird er als austern-knoblauch-krabben-wattenmeer-artig beschrieben, aber da meinte mein Mann, das träfe nicht zu.
            Das DMSO selbst, in der Flasche – und besonders, wenn es mit Wasser in Berührung kommt – hat einem ziemlich chemischen Geruch, der mir auch absolut fremd ist.
            Mist, dass anscheinend fast jedes Mittel auch irgendwelche Nachteile hat. :(
            Hab z.B. eben eine anscheinend zu hohe Dosis MMS erwischt (obwohl diese Dosis gestern unbeanstandet von meinem Körper akzeptiert wurde) und hab mir justemang die Seele aus dem Leib gekotzt. – Jetzt ist mir wieder wohler. :)

  9. Interview bei Querdenken mit Elfrieda Müller-Kainz

    Sie meint: “Es ist die Seele, die über unser Wohlbefinden entscheidet. Die körperlichen Beschwerden und unsere innere Verfassung sind in einer permanenten Wechselbeziehung oder einem permanenten Wechselspiel. Sogar die persönlichen Charaktereigenschaften beeinflussen unsere Gesundheit.”

    http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1891-was-krankheiten-uns-sagen-der-weg-zu-erkenntnis-und-heilung

    Obgleich ich schon von Jugend an diese Erkenntnis proklamiere, tue ich mich doch immer wieder schwer, eigene Erkrankungen zu deuten.
    Bei anderen kann man die zusammenhänge immer gut erkennen, aber bei mir selber bin ich betriebsblind.

    Heute habe ich festgestellt, dass der zynische Satz “Es gibt keinen gesunden Menschen, sondern nur einen nicht ausreichend untersuchten Menschen” eine ziemliche Wahrheit enthält.
    Wegen der wirklich scheußlichen Kreuzschmerzen (heute habe ich mir endlich einen Liter DMSO bestellt – manchmal braucht es halt etwas länger ;) ) wollte der Arzt, zu dem ich ja wegen einer Krankschreibung gehen mußte, ein MRT der LWS haben. Hätte ich mich geweigert, dann hätte es keinen gelben Urlaubsschein gegeben – so wird man erpresst!
    Nun hat der gute Mann das entdeckt, was ich ohne Diagnostikprozeduren auch so wußte, nämlich einen Bandscheibenvorfall, aber nicht nur das, er hat dann auch noch gleich was für die Kollegen gefunden, nämlich eine “auffällige” Aorta. “Ich will Ihnen ja keine Angst machen, aber….”
    Verbrecherverein, die wissen genau, dass Angst ein effektiver Kundenbeschaffer und zu einem guten PR-Management dazugehört.
    Bei mir ist er da leider auf Granit gestoßen, denn dummerweise – für die Medizin-Mafia – habe ich keine Angst und gerade gestern habe ich doch noch wo was gelesen, dass “Vorsorgeuntersuchungen einem Suizid-Versuch gleichkommen”.

Kommentar hinterlassen