Gesundheit & Entgiftung

Auf Wunsch von Sonnenblume haben wir diese Diskussionsecke eingerichtet. Hier kann man diskutieren über Gesundheitsthemen und Entgiftungsmöglichkeiten. Viel Spaß!

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

147 Kommentare

  1. Zum Thema Sonne und UV Strahlung…

    Dane Wigington thematisiert die erhöhte UV B Strahlung und zeigt die Auswirkungen
    an Bäumen und Pflanzen in Kalifornien in diesem Video https://www.youtube.com/watch?v=HRh2q-SFYF0

    Werner Altnickel spricht die erhöhte Strahlung in der letzten Kulturstudio Sendung auch an.

    Ich empfinde die Sonnenstrahlen in den letzten Jahren als zunehmend aggressiver und gehe gerade zwischen 11.00 und 16.00 Uhr ungern für einen längeren Zeitraum unbedeckt raus da ich alle Cremes
    ablehne ausser vielleicht Kokosöl (Was im übrigen gut hilft, allerdings nicht bei einem Sonnenbad in der Mittagssonne). War jedoch schon immer etwas empfindlich…

    Wie seht ihr das? Finde das Thema wird etwas wenig beleuchtet, zumindest kreuzt es kaum meinen Weg.

    • Meine persönlichen Erfahrungen mit der Sonne, wenn sie denn mal von einem “blauen” Himmel scheint :roll: , eher positiv. Ich werde allerdings recht schnell braun und genieße innere Sonnenschutzmittel. ;-) So kann ich ohne Hautrötung insgesamt
      1 1/2-2 Stunden in der Sonne liegen. Chemie kommt nicht auf meine Pelle.

    • Mir kommt die Sonne auch sehr intensiv vor (wenn sie denn mal scheint), was ich aber sehr begrüße.
      Seit ich keine Sonnenmittel mehr benutze, habe ich auch keinen Sonnenbrand mehr und ich halte mich oftmals seeehr lange in der Sonne auf, bevorzugt in der Mittagszeit. Wenn die Haut denn doch mal a bisserl trocken wird, ist mein Mittel der Wahl ‘ne gute Ladung Olivenöl.
      Für mich ist die Sonne ein pures Lebenselexier.

    • In Ungarn gibt es minimum 300 Sonnentage – die Sonne zeigt sich hier jeden Tag – im Mai war ich so braun wie noch nie zuvor – ich kann keine Sonnencrems leiden – dieses Zeugs klebt die Poren zu – wenn ich meine Haut gutes tun will, so benutze ich ein gutes Öl – anfangs hatte ich auch mit Sonnenbrand und Sonnenallergie zu kämpfen – aber seit ich so richtig schwitzen kann, ist alles in butter – ich vertrage die Sonne hier sehr gut – zumal hier auch immer der Wind mitspielt – bei Windstille kann man die Sonne nur im Schatten oder im Wasser ( der Balaton – ich sags euch da ist es wunderschön ) ertragen – dann meint man die Sonne sticht …

      Ich frage mich schon einige male – warum es in Deutschland immer Dunkel ist – oder warum die Sonne immer hinter tiefschwaren Wolken versteckt wird…. hier in Ungarn ist es immer hell und freundlich – die Betonung auf immer …

      das Getreide wird hier schon mit riesigen Erntemaschinen eingeholt – es ist alles reif – sogar die Blumen die in Deutschland erst im Herbst zu blühen beginnen – die Sonnenblumenfelder wurden erst vor ca. 4 oder 5 Wochen gesät, alles blüht und alles ist gelb …

        • Keine Angst – die Deutschen werden sich nicht bewegen und abhauen – sie lieben den dunkel abgedeckten Himmel, ihren ungeliebten Arbeitsplatz, Regen und Überschwemmungen ohne Endeee , das macht ihnen auch nichts, wenn man nach dem Geld hinterherläuft hat man sowieso keine Zeit zum nachdenken…

    • Und an meinen kommen schon seit Jaaaaahren nur Wasser, Naturseife und kaltgepresste Bio-Natur-Öle !
      Meine Haarschneiderin will mich auch schon seit Jaaaaahren überreden, meine Weisheitsverfärbungen ufm Kopp zu übertünchen – neeee, net mit mir !!! Ich bin so wie ich eben bin – auch äußerlich ;-)

  2. Zusätzlich zur Mobilfunkmarter nun auch öffentlicher WLANwahnsinn?
    Deutscher Bundestag fördert öffentlichen WLAN-Ausbau | 03.06.2016 |Medienkommentar kla.tv
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=168&v=tvdsy0s84h0
    Veröffentlicht am 03.06.2016

    Im Café im Internet surfen – das soll in Deutschland in Zukunft leichter werden. Es sei heutzutage “ein Grund-bedürfnis, jederzeit und überall mobil und unkompliziert ins Internet zu kommen”, betonte Bundeswirtschafts-minister Gabriel bereits im letzten Jahr. Die deutsche Bundesregierung hat gestern ein Gesetz beschlossen, das Anbieter von WLAN-Hotspots rechtlich besser schützt und so die rechtlichen Voraussetzungen für mehr drahtlose Internetzugänge schafft.

  3. IMPFZWANG!!! Neugeborene, Frühchen, Op-Patienten, die Einverständniserklärung unterschrieben haben, wo die Impfung unter einer anderen Bezeichnung deklariert ist…
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=190&v=JX2JXezM-HE
    Veröffentlicht am 01.06.2016
    Zwangsweise geimpft: Whistleblower schildert Autismus-Risiko
    Dieser Beitrag schlug auf unserer Webseite hohe Wellen. Ein führender Wissenschaftler der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) in den USA gibt öffentlich zu, dass er und seine Kollegen wesentliche Informationen unterschlagen haben. Die vertuschten Daten belegen, dass kleine Jungen, die vor ihrem dritten Geburtstag gegen Masern, Mumps und Röteln geimpft worden waren, ein erhöhtes Risiko für Autismus aufwiesen. – Jetzt sorgt die knallharte Abrechnung einer Krankenschwester mit dem gefühllosen, profitorientierten Gesundheitssystem für neues Aufsehen. Babys werden demzufolge selbst dann geimpft, wenn sie zu früh geboren wurden. Die zu frühe Impfung verursacht in vielen Fällen erhebliche Schäden.

    • Sag ich doch immer – Apfelpektin – meine Marmeladen sind mit Apfelpektin als Geliermittel hergestellt – und mein selbstgemachter Apfelsaft enthält reines Pektin – natürlicher gehts gar nicht…

      Ein gutes und einfaches Rezept für Reis mit Obst

      Eine Tasse Reis wie üblich dünsten oder kochen

      dann eine kleine Auswahl mit frischen Obst oder Obst aus der Dose in einem Topf mit Honig und etwas Wasser kurz weich kochen (die Früchte in Mundgerechte Stücke schneiden) und über den Reis geben – einfach lecker (hier fehlt ein smiley )

      gut schmecken dabei Äpfel – Bananen – Orangen – Weintrauben – Bananen – Mango – Birnen – Pfirsich ( wir haben mehrere Pfirsichbäume – die Äste biegen sich schon – sooooo voll hängen diese ) – Aprikosen – Zwetschgen – Erbeeren (sind auch schon rot) … usw

  4. Lieber Sasa, kannst du bitte den “Karl-Brutal-Fluch” von mir nehmen? Pleeeeeease!
    Seit fast zwei Wochen habe ich den “Rudi Ratlos” im Kopf. Dauerhaft. Ich werde ihn nicht los.
    In den 70ern hatte ich eine Lieblingscassette, die mindestens 3 mal am Tag lief, und da war auch der Rudi Ratlos dabei. Ich konnte und kann immer noch den Text auswendig.
    Wenn ich was tue, wo mein Denkapparat nicht sonders gebraucht wird, (und das ist im Moment recht häufig – Wände streichen und so’n Kram) dann schiebt der galante Karl Brutal die Lady nett übers glänzende Parkett. Manchmal bin ich schon ganz naß in den Augen und um die Nase blass, aber der Rudi hört einfach nicht auf zu geigen.
    Ich hab schon versucht, den Fluch weiterzugeben – hat aber nicht funktioniert. Drum jetzt mein Hilferuf an dich – ERLÖSE mich bitte.

  5. Da zu Gesundheit eben auch die Seele gehört, möchte ich dieses Thema auch hier posten, damit die Haltbarkeit länger ist… ;-)
    Mißbrauch hoch Drei – Dagmar Neubronner (freies E-Book)| Bewusst.TV – 16.4.2016
    https://www.youtube.com/watch?v=fFhUgMO0qPk
    Veröffentlicht am 16.04.2016

    16.4.2016 – Mißbrauch hoch Drei – Dagmar Neubronner im Gespräch mit Jo Conrad. Sie ist Herausgeberin eines Buches „DER HIMMEL BLEIBT OFFEN“ mit 3 Schicksalen extremen Mißbrauchs, im familiären, kirchlichen und militärischen Bereich und berichtet, wie die Traumata doch bearbeitet werden konnten.
    Auf ihrer Seite http://www.genius-verlag.de ist das E-Book für eine kurze Zeit kostenlos zum Runterladen verfügbar.
    Der Himmel bleibt offen
    Heilung und Integration extremer Missbrauchserfahrungen

    Online Video: [ 48:32 ]
    Quelle Bewusst.TV: http://bewusst.tv/missbrauch-hoch-drei

    Zusammenfassung / Tags /Stichworte :
    Zwei Frauen und ein Mann erzählen, was ihnen geschehen ist, als sie Kinder waren, und wie sie damit umgehen.

    Angela war, beginnend zehn Tage nach ihrer Geburt, ihre Kindheit und Jugend hindurch ständigem brutalem Missbrauch durch ihren leiblichen Vater ausgesetzt.

    Anna wurde von ihrer Mutter vertraglich an ihren Stiefvater überschrieben und durchlief ein sadistisches Programm von Misshandlung, Gehirnwäsche, Folter, Vergewaltigung und der Beteiligung an blutigen Geheimritualen.

    Dominico war Teil eines militärischen Programms zur Bewusstseinskontrolle; die Rahmenbedingungen für sein Leben, sein Umfeld und die mit seinem neunten Lebensjahr beginnende extreme sexuelle Misshandlung und Abrichtung zur konditionierten Kampfmaschine waren schon vor seiner Geburt festgelegt worden.

    Alle drei konnten sich äußerlich und innerlich befreien, führen heute ein erfülltes, erfolgreiches Leben und sind auch therapeutisch tätig. Die körperlichen und seelischen Spuren ihrer Erfahrungen bleiben präsent. In diesem Buch schildern Angela, Dominico und Anna, welche Folgen das Erlittene hatte und wie jeder von ihnen die eigenverantwortlichen Prozesse von Verarbeitung und Heilung bewerkstelligt.

  6. Vielseitig verwendbar, nehme es jetzt als Tee und Kapseln (nach der Schwermetallausleitung).

    Habe es Kineosologisch testen lassen, mein Darm möchte es wohl,
    mal schauen was es bringt.

    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/katzenkralle.html

    Bei der Katzenkralle handelt es sich um eine holzige Kletterpflanze die in Baumkronen im peruanischen Regenwald wächst. Die Katzenkralle ist ganz besonders geeignet, das Immunsystem zu stimulieren. Viele der nur in diesem wirkungsvollen Gewächs vorkommenden Chemikalien wurden bereits patentiert zur Verwendung bei der AIDS-Behandlung, sowie auch bei Krebs, Arthritis und anderen Krankheiten.

    Nichtsdestotrotz könnte es noch viel versprechender sein, die gesamte Pflanze zu nutzen, anstatt nur eines isolierten Inhaltsstoffs. In der Rinde der Katzenkralle befinden sich sechs Alkaloide. Diese sind dafür verantwortlich, dass die Pflanze eine so unglaubliche Heilkraft aufweist.

    Hulda Clark empfiehlt es auch. Unterstüzend bei Krebs, Borrellien, uvm.

  7. Hab ein Anliegen. Ich empfehle den persönlichen Umgang mit Natron zu erlernen(Kaiser-Natron Tabletten, gibts bei dm)

    Ah ok kennt ihr alle schon.Die Tabletten sind aber echt gut…wenn de nicht sauer bist, funzen die Implantate und Astralen auch nich…

    • Natron wirkt leider hauptsächlich extrazellulär. Eine ganzheitliche Mineralienkur halte ich für sinnvoller. Auch hier ist Kieselerde zu empfehlen, da basisch und natürlichem Ursprungs. Und selbstverfreiligst ( :-) renadde) Eine vornehmlich basische Ernährung. Schwermetalle machen sauer. Auch hier hilft, u.a. Kieselerde.
      Ich benutze N. zum Baden. :-)

  8. Xylit kann Karies verhindern.

    https://www.zeitenschrift.com/artikel/xylit-karies-kann-vollstaendig-verhindert-werden

    Ich benutze manchmal eine selbstgemachte Zahnputzpaste aus 1 Tropfen aktiviertem MMS, gemischt mit soviel Xylit, dass eine Paste entsteht.
    Das gibt ein herrlich sauberes Gefühl im Mund und glatte Zähne, wie zum Schlittschuh drauf laufen.
    Danach dann noch H2O2 aufgesprüht >>>> perfekt gerüstet für den Disco-Besuch. ;)

                    • Alles drei trifft zu, Sasa, alles drei. Der Tanzpartner glaubte, mir seine – durch die neue Hüfte erlangte – Beweglichkeit beweisen zu müssen, dabei geriet mein Maschieromat ins Schleudern, das ich wegen der mangelnden Elastizität in den osteporotischen Knochen nicht abfangen konnte, wodurch es zu einem Achsbruch kam, woraufhin meine HWS Schaden nahm.
                      Aber die Halskrause kleidet mich ganz gut, muß ich sagen; macht ein schlankes Ohrläppchen.

                      Och, der olle Udo. OHNE HUT? Ich dachte, er wäre mit selbigem geboren.
                      Könnte sein, dass der Hut, den er heutzutage trägt, die Haare angenäht hat.
                      So wirklich viel konnte ich ihm auch nie abgewinnen.
                      Er ist ein Gutmensch? Hab ich gar nichts von mitbekommen, aber wundern tut mich das natürlich in keinster Weise.
                      Ich bin ja fast verwandt mit ihm, jaha! Nena, seine zeitweilige Freundin, hat mal im Villenviertel unseres Dorfes gewohnt.
                      Ich hoffe, dass das ein bischen Eindruck schindet bei dir?!

                    • :lol: Immer wieder erfrischend, unsere kleine Konservation :mrgreen: =>hält die Bauchmäuslein geschmeidig…
                      Ja, der Udo mit Huttoupet ist ein echter “Flüchtlings”freund, antideutsch gesinnfreit und Medienliebeling… ;-)

                    • Ja, ich liebe unsere Sternminuten auch sehr. :)
                      Noch ein paar mehr und ich verfüge über ein schönes Sixpack an Bauchratten.

                • Oh, man kennt Oldenburg in Berlin, dätts my hometown…

                  Das mit Udo seh ich genauso..man ist immer so schnell getäuscht…

                  Frage hier:Soll man sich HWS und LWS heutzutage noch einrenken lassen oder nicht? Ich find nur Satanisten unter den Ärzten hier in HB..bin deswegen echt frustriert…

                  • “Einrenken” ist Scheiße. Lieber eine gekonnte Physio-Behandlung mit Osteopathie. Bei WS-Problemen auch gut mit der Dorn-Methode kombiniert!
                    War noch nie in Oldenburg, kannte aber mal ein Mädel aus Selbigem… :-)

                    • Hättest sie mal besuchen sollen. Oldenburg ist eine Reise wert.

                      Wenn ich “Einrenken” höre, dann höre ich es auch gleichzeitig fürchterlich krachen. Mein “Dorn”-Physiotherapeut schiebt ganz sachte, das was verrutscht ist, wieder in die richtige Position zurück.

                      Osteopathie ist was Feines, aber leider auch nicht allmächtig. Mal hat es Wunder bewirkt, mal gar nichts. Kommt wohl immer drauf an, was die Seele gerade so mit einem vorhat.

                    • Jo, nech? Aber dett hat nech sollen sin… Hatte ihrn Macker do.
                      Ich favorisiere Dorn kombiniert mit Osteo-Techniken… Und die Seele, die hat bei so manchen Blockaden gehörig was mitzureden. ;-)

                    • Aggade, Aggade ein hab ich noch ;-) n paar renaddes haben in OL früher auch meine Wege gekreuzt – “Naaaaaddel, komm du ma, der Deckel von den WC klemmt…”

                    • Hab dreikommafünf Jahre in Eversten gewohnt – Thomasburger Gegend. Ist aber schon 20 Jahre her. Danach hat’s uns ins Ländliche vor den Toren Ol gezogen.
                      Seit wann bist du weg aus Ol?
                      Und – jaa, klemmende Clodeckel sind kein Problem für mich. Vielleicht eine Spezialität der Wiedergeborenen.

                    • Wohne seit 1998 nicht mehr in Oldenburg, aber bin dort ab und an und besuche meine Eltern..
                      Aber eigentlich nen echtes Oldenburger-Gewächs mit den ortspezifischen Eigenschaften…im Prinzip Vertriebener(wurde energetisch zu eng)

                      Mensch, ich will auch aufs Land. Am liebsten Sardinien oder Thailand oder Chile oder oder ;-)

                    • Eine sehr intime Frage! Was, wenn der Chef mitliest?
                      Im Übrigen heißt diese von dir benannte Klinik im Volksmunde “Kasper-Klinik”.
                      Das Lied von Joachim Witt, das du im Info-Faden gepostet hast, ist klasse.

                    • Ja.War am Rätseln, was man macht und nicht Pillen verteilt..Schwester Renate gibt es, aber die verteilt ja Pillen und Sozialarbeiterin oder Psychologin dürfte es nicht sein…Tanztherapie ist immer schon nur theoneandonly Tucki-Sven

                      Aber es gab noch wo anders ne Renate, nur ich habs nur schemenhaft noch vor Augen…

                      Denk an das, was ich mit dem Gewitter schrieb, und übertrag das auf den heftigsten und kreativsten Wirbelwind, der dort auf dem Gelände abging, dann hast du es. Nur du kommst nicht drauf, da du die Bilder nicht überein kriegen werden kannst…

                      Früher hiess es E4, E3, E2, Haus Christa usw.

                    • Wer Absolute Beginner kennt, weiß auch wofür Denjo steht…

                      Dennis the menace is playing tennis with ur mind be kind and make a rewind from the nine-tees to the end of the maya-calend ar, i am the rhymer who made untimer the storm in this area,
                      wehe wenn die winde wehen und die zeit zeigt ihre wehen, das ist schämen in wehnen ;-)

                    • Sorry, aber ich stehe absout auf dem Schlauch.
                      Vielleicht täuscht du dich aber auch, denn im “normalen Leben” kennt man mich nicht als Renate, das ist nur mein – wegen seiner Bedeutung von mir hoch geschätzter – Zweitname.
                      Außerdem gibt es schon noch ein paar mehr Berufsgruppen dort.
                      Aber schön, dass du Svenni kennst. Der ist wirklich was Besonderes. ;)

                    • Nicht Renate ok, das passt noch besser. Ist auch besser wegen der Anonymität seit jetzt.
                      Zumindest vom Sehen auf jeden Fall. Von 1992-2011 war ich schließlich 5mal länger dort..
                      Ich hatte versucht Renate zu assozieren…dann funzt natürlich die Assoziation nicht…
                      Ergotherapeutin…die von der Tagesklinik nicht, denn das ist ne blinde Zicke(aber gutaussehend)..Töpfern macht n Typ…Küche fällt weg…Badeabteilung sagst du auch nicht…Im Lädchen oder Cafe sicher nicht…Psychologin bist du nicht…Ah ok es gibt angrenzend an die Tanztherapie auch noch sone Art Töpfern, da ist ne Frau…Sport(Badminton etc.) macht n Typ…In Frage käme auch die -wie heisst das – Abteilung mit den “Hirnscans und so”,also whschl. die Innere, da sind mehrere Frauen. Die Sekretärinnen und die an der Pforte kenne ich alle. Hab ich was vergessen? :-)
                      Ok Bauernhof sind nur Typen(Bauern) Ah irgendwie Kochtherapie gibt es auch, das ist ne Frau..Gärtnerei ist n Typ…Verwaltung kennt mich jeder zumindest vom Sehen…und Pfarrei sind natürlich nur Männer

                      Haha da lachen ja die Hühner…

                    • Von Frau Dr.(Name gerad entfallen) über Becker-Emner bis Zimmermann alles erlebt

                      Holztherapie hab ich noch vergessen, ist aber n Typ…

                    • Dann sind wir uns mit Sicherheit schon begegnet.
                      Mit einigen Patienten bin ich auch über die Weltsituation ins Gespräch gekommen.
                      Vielleicht warst du ja einer von ihnen?

                    • :-) ich grübel die ganze zeit wie die chefin(ärztliche direktorin) 1992 bis später nochmal hieß, irgendein ausländischer name, iranisch oder südamerikanisch…komm nicht drauf

                      Mit Sicherheit, hab mit fast jedem sprudelnd geplaudert. Bin dankbar, dass mir heut alles klar über diese Umstände ist, und ich gesund(transformiert) bin, nur akkus zerschellt – zuviel Licht und Dunkelheit gesehen- …Ich erfahre immer mehr, dass es viele gibt(siehe yoicenet), die wissen, dass es mit astralen mächten zu tun hat. Und man kann sich nur schützen, wenn man Bewusstheit hat…

                    • Ich kenne nur die Becker-Emmner als Chefin (sehr von astralen Mächten besetzt).Danach gab’s nur noch Männer.
                      Das ist prima, dass du die Gesundung hingekriegt hast. Ist ja nicht so leicht bei der Krankhaltungsindustrie.

                    • thx :-)

                      (Becker-Emner war ***geisteskrank,um das mal zu sagen…)

                      P.S.: Figge kenne ich sehr gut,der war mir immer pro und mochte mich(trotzdem ich wie ne Mischung zwischen Hulk und Weishaupt abgegangen bin…)

                    • Figge kenne ich nicht näher, finde ihn aus der Ferne aber sehr sympathisch.

                      Ich rätsel ja schon, wer du wohl sein könntest. Mit Guitarre bist du dort aber nicht aufgekreuzt, oder? – Nee, kann vom Alter her nicht passen. Bist ja noch unter 40, gelle?

                    • lol bin schon am überlegen ob ich bei meinen Eltern beim nächsten mal abdampfe und vorbeikomme…hab dich auch versucht zu orten…ich glaube du bist offen und sympatisch…keine Schwester oder Pfleger(da gibt es paar nette)…sympathisch und offen wäre hptsl. im Badebereich(Massage, Fango etc.) oder Verwaltung…wenn du nicht die Alte bist beim Töpfern oder Speckstein oder was das da is neben Sven, (mea culpa dann habe ich das falsch wahrgenommen), dann müsstest du in der Verwaltung im Haupthaus sein. Ich geh mal davon aus, dass du nicht die arme Seele in der Kleiderkammer oder die Frisörin bist :-) Mensch, @Admiral will mit mir vor die Tür gehen lol

                    • Mensch Renate(aka) 1986 bei Tschernnobyl hab ich halt mit 11 noch draussen spielen dürfen.Hatte vor 1,5 -1,00 Jahren meine midlife-crisis.Bin jetzt exakt 40(bin viel zu privat mittlerweile. ;-) jaja @Sasa).
                      Beim letzten Mal also 2011 hab ich auf dem Gelände vorm Treffpunkt so Sachen wie:”Ich bin der Enkel von Hitler” rumgebrüllt(bin nicht rechts ;-) ach ja stimmt, doch jetzt schon)Der größte Springinsfeld überhaupt ;-) , war sofort geländebekannt …Wenn du in der Verwaltung bist, hast du das natürlich maximal zum Mittagessengehen nur mitgekriegt, im Haupthaus war ich immer höflich grüßend…ach ja und dein Name renate zeigt mir(feinstofflich erkannt) dass du lange Haare haben musst…ich habe dich im Scanner…ich brauch nur noch ein Parameter(“this is PSI”) und habe dich…
                      Prost!…

                      P.S:Dein Körpergeruch vom MMS würde zu der Alten beim Speckstein neben Sven passen..mea culpa ;-)

                      Mit Gitarre ist schon Nah dran, war eher viel RAP und Xavier Naidoo-Verblendung…

                    • Hubert Kah war schon immer cool. ;)

                      Mit dem “unter 40” hab ich mich :oops: ziemlich verrechnet. Von Anfang 70er bis heute waren bei mir 35 – 36 Jahre!
                      Von MMS kriegt man keine Ausdünstungen. Das war DMSO. Wenn man nach dem Zeug stinkt, kann man nicht zur Arbeit gehen, es sei denn, man ist unglaublich abgebrüht und es macht einem nichts aus, wenn die Gesprächspartner reihenweise umfallen.

                      Nee, du hast noch nicht richtig getroffen. Möchte es aber zwecks einigermaßen weiterer Anonymität hier auch nicht näher erörtern.
                      Wir können uns ja mal an einem für einen Outsider nicht bekannten Platz treffen, Kennzeichen “rote Nelke” im Knopfloch. ;)

                    • Genau im Treffpunkt und ich male dann mein Gesicht komplett rot an :-D

                      Ok hatte es nicht exakt abgespeichert, also dmso.

                      Malen gibts ja glaub ich auch noch???…

                      Aber lange Haare stimmt, offen auch und relativ ,dann halt, ;-) sympathisch…

                      Noch so spät wach? Und weiß ja nicht ob du bekrankheitet bist seit längerem, ansonsten wäre(hatte ich vergessen) meine Analyse keine Verwaltung, da ab 15.25 circa oft erste posts, also auf Arbeit kein Computer-Hocken, und um die Zeit endet nur die Tagesklinik oder irgendwelche Therapien.Schichtdienst hast du wohl nicht.Zudem kein Frisör, kein Kiosk, kein Treffpunkt…da die Leitung dein Chef ist…Nun denn in Verbundenheit Denjo

                      P.S: Die an der Pforte war mir eigentlich zu grob für deine Attribute…Mensch, erzähl doch nicht du bist der laundry service also Wäsche…mann, wen hab ich denn vergessen…Gerontologie? Ach so mit den Putzfrauen hab ich eh immer palavert… und ich müsste nachschauen wie ne Nelke aussieht ;-)

                    • P.S.S.S: Falls du in der Großküche den Kartoffelbrei anrührst, mach doch mal bitte Roulade, diesjenigen und Rotkohl für mich ;-) yours Denny

                      Wenn meine Akkus es erlauben, aber zum Futtern, da ich ja nicht mehr rauche, in Ol oder sonstwo vor den Toren der Stadt…muß dann halt meinen Akkus Antrieb verlangen, aber das ist grad nicht so schwer, simply exiting yet, und auch Michael Grubb hat Powerschub gegeben…

                    • Aber das ist kein Date, ne.Sag das auch deinem Mann…

                      Cabernet oleee, sauvignon, no pardon….yuucheee

                      Bin auch locker vom Hocker…kein problemo, volles rooäää, beinhart… ;-)

                      P.S:Das letzte alles nur mit lol rofl lol lol

                      P.S.S: Sasa, sag doch mal was und hol mich aus der situation raus…n berliner scherz, diese schnauz, wär jetzt gut fürs herz ;-)

                    • Immer noch gaaaanz kalt.
                      ‘Ne Roulade würde ich dir höchstens ‘ne vegane machen, aber nicht in der Küche von Wolters.
                      Doch, ich hocke auch bei der Arbeit vorm Computer, politaia ist aber gesperrt von unserer EDV. :(
                      Mich würde ja wahnsinnig interessieren, ob hier Kollegen von mir mitlesen. Ein paar Aufgewachte gibt es – das weiß ich, von zweien definitiv.

                    • Ich fürchte, Sasa kann dir im Moment nicht helfen.
                      Sasa scheint mir, so wie ich das beobachtet habe, sehr solide zu sein mit den Bettgehzeiten. Ab 12 oder auch kurz davor ist er hier nicht mehr anzutreffen.
                      Die Politaia-Nächte können manchmal schon sehr einsam sein. :seufz: ;)

                      Soso, Rotwein….
                      Hatte ich vor ein paar Wochen oder Monaten – what is time – auch mal. War mir am nächsten Tag ein bischen blöd, das zu lesen, was ich da geschrieben hatte. Aber what should it, is wie’s is.
                      Hoffentlich hast du morgen keinen dicken Kopf.
                      Ich gehe jetzt zu Bett und wünsche dir eine erholsame Nacht.

                    • Hätt ja nicht erwartet, dass du noch wach bist(mann, muss man immer weit hochscrollen, um zu antworten).Quatsch von der KJK liest hier keiner mit.Dachte schon, dass du das Flattern kriegst.Frag mich mal…Voll entblösst hier im forum…aber es ist jetzt auch die Zeit dafür – frequences come through…

                    • :shock: Ihr 2 schwurbelt euch ja einen aus… :lol: Stümmt, bin relativ solide. Brauch meinen Schönheitsschlaf. :mrgreen: Ich freu mich schon drauf, wenn diese Matrixscheiße vorbei ist und wir uns alle mal live treffen können… Dann is aber ma Schluss mit solide. Da fließt der Biorotwein und die gebratenen Veggie-Rouladen fliegen einen ins Maul und wir tanzen den goldenen Reiter… :-D :mrgreen: Vielleicht können wir ja die Klinik “mieten”… :mrgreen: :mrgreen: Oder wir feiern in Ungarn….

                    • Was wäre das geil, wenn wir uns mal eben zu einem gemeinsamen Plausch an einen netten Ort beamen könnten, oder auf der goldenen Klinik nach Ungarn reiten wüden.
                      Ich hab diese Welt hier sowas von über. Lass uns doch einfach mal die Matrix abschalten, männo. :unterlippevorschieb:
                      Schönheitsschlaf brauchen wir dann nicht mehr, denn wir sind alle engelsgleich schön, ätherisch frohlockend. :verträumtnachobenguck:

  9. Zu wichtig, dass es im Top-Faden untergeht… Danke Lamat88.
    Lamat88
    Posted April 2, 2016 at 12:02 AM

    Die jüngsten Fälle bezüglich aller ganzheitlichen Ärzte, die in Florida getötet/“tot aufgefunden“ wurden, haben eines gemeinsam: Sie entdeckten, dass ein krebsverursachendes Enzym namens Nagalese den Impfstoffen hinzugefügt werden. Diese Impfstoffe werden den Menschen weltweit verabreicht.

    http://wirsindeins.org/2016/04/01/alle-aerzte-die-krebsverursachende-enzyme-in-impfstoffen-fanden-sind-tot/

    Antworten
    Sasa Schronzator
    Posted April 2, 2016 at 11:29 AM

    Das ist ne ganz krasse Nummer… :shock:
    By the way…
    Heisst das Zeug nicht eher Nagelase? Enzyme enden stehts mit -ase… Ist den Artikelschreibern wohl ein kleiner Schreibfehler unterlaufen.
    :cool:
    Yo right, the man in the vid says: NAGELASE.

      • Lügen durch Auslassung wichtiger Details… :-(
        Der Vollständigkeit halber:
        Antworten
        sonnenblume
        Posted April 2, 2016 at 2:31 PM

        http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/natuerliches-heilen/ethan-a-huff/behandlung-mit-dem-protein-gcmaf-toetet-krebszellen-sie-koennen-dabei-zuschauen.html?ws_tp1=kw&ref=adg2015424&subref=dsa_zeitgeschichte&gclid=Cj0KEQjw2_23BRDb_qbvzK3X8M8BEiQAg87AF5jOymd7Qul_omzPsoGJBAXx4NYzA-XoWmt9pxaC5OIaAm808P8HAQ#

        Antworten
        sonnenblume
        Posted April 2, 2016 at 2:48 PM

        http://nagalase-test.de/fragen-und-antworten-nagalase-test/#answ8
        Antworten
        Sasa Schronzator
        Posted April 2, 2016 at 6:41 PM

        Vielen Dank, sonnenblume. Das ist sehr aufschlussreich! ;-)

        • Sehr gut, dass Du das Thema hier her geholt hast, Sasa :-)

          Habe in einer älteren Zeitschrift ( Fachzeitschrift für Neurobiologie: Hier & Jetzt / Dr. Klinghardt ) noch etwas zu dem Thema entdeckt:

          Er stellte in der Zeitschrift die sog. HomeoK-Serie vor ( regulative Neuropeptide) und schreibt zu GcMAF:

          Dieses Peptid hat auch den Namen “Vit. D3 bindendes Peptid”.
          Die Makrophagen (Fresszellen) müssen über verschiedene Mechanismen aktiviert werden um:

          a) zunächst intelligent zwischen körpereigenen Zellen und Fremdzellen zu unterscheiden.
          b) Dann erst werden sie vom System auf ihre Mission geschickt, die Keime einer chronischen oder aktuten Infektion (alle uns bekannten Pathogene, einschließlich der Viren) oder eines Parasitenbefalls zu vernichten.
          GcMAF-aktivierte Makrophagen identifizieren und zerstören auch fast alle bisher bekannten Krebszellen. Die hinter vielen Erkrankungen versteckte Keime wehren sich, indem sie die Bildung eines Enzyms: Nagalase, induzieren. Nagalase blockiert den Vit D3 Rezeptor. Wir empfehlen vor Beginn immer die Messung der Nagalase (sollte unter 0,8 sein).

          Schritt a) unterliegt der Kontrolle von VIP (Name eines anderen HomeoK Mittels) un den sog. regulativen T-Zellen (CD4/CD25). Schritt B wird aktiviert durch GcMAF, allerdings nur, wenn der Vit. D Spiegel mind. 40 ist.
          Dieses Peptid ist praktisch über Nacht eines der wichtigsten Mittel der alternativen Krebstherapie geworden und mit Instruktionen erhältlich bei http://www.GcMAF.eu.
          MAF ist allerdings auch als Frequenzanalog sehr effektiv. Als solches ist es heute zum wichtigsten ART-Mittel bei der Behandlung von authistischen Kindern, der Lyme Borreliose, der chronischen Epstein Barr Infektion, dem chronischen Müdigkeitssyndrom geworden und ebenso als Injektionsmittel die wichtigste Maßnahme bei vielen Krebserkrankungen, einschließlich der Leukämie.
          Die Injektion wird laut Empfehlung 1-2 mal pro Woche durchgeführt und kostet ca. 350 Euro im Monat.
          Die Verwendung von GcMAF (das Medikament und auch das Frequenzanalog) kann zu erheblichen temporären Herxheimer Reaktionen oder einem “Zytokin-Sturm” führen, der meist mit den anderen Homeo K. Wässern gut in Griff zu bekommen ist.

          Eine Studie an HIV Patienten zeichte 7 Jahre nach Beendigung der Injektionen noch eine vollständige Remission der Erkrankung ohne jede weitere Therapie.

          Das Frequenzmittel aus der HomeoK-Reihe heißt jetzt “Guard” und ist bei Biopure.eu
          erhältlich…

  10. Noch 2 sehr Interessante Beiträge zum Thema Ernährung, Darmentzündungen und seine Auswirkung auf den restlichen Körper.

    Toxikologische Bewertung der Ernährung, Umweltbelastungen und orthomolekulare Kompensation
    https://www.youtube.com/watch?v=l8x2AU12BYQ

    Darm im Zentrum: Entzündungen – Silent Inflammation – gesund oder schon krank?
    https://www.youtube.com/watch?v=zSepHvIO_7k

    Äußerst Sympathisch diese Herr Peter-Hansen Volkmann

  11. Moin zusammen, hat bisher jemand Erfahrung mit Agnihotra gemacht?
    Weitergehend hat jemand die Asche eingenommen, zum giessen benutzt oder ähnliches?

    Habe einiges gelesen und mache jetzt seit 2 Wochen mind. einmal täglich das Feuer
    und bin positiv überrascht. Sowohl bei den Pflanzen wie auch bei mir.
    Nun suche ich jemand der ebenfalls persönlich damit Erfahrungen gemacht hat.
    Finde leider auch kein Forum zu diesem Thema.

    Weiterführende Info’s einfach mal Ixquicken nach HOMA Therapie, Homa Hof Heiligenberg oder
    einiges bei Youtube zb. mal diesen Vortrag anschauen https://www.youtube.com/watch?v=SdENVLMdWLc ab etwa Min. 29.30 gehts um Wasser und Agnihotra.

    Schönes Wochenende!

    • krass , Danke @ Sasa! Im Traum mache ich auch immer so Sachen, auch levitieren z.B. aber im Wachbewusstsein eher nicht(außer früher in anderen Zuständen, das mit dem Wind zB., aber weitaus unkontrollierter).Ich weiß dann immer jedoch, dass ich das eigentlich alles kann, aber vergisst man ihm Alltag ständig. Wow tolle Aufnahmen…

      Fuck…ich verstehe immer mehr…danke

  12. Kokosöl – Der natürliche Rundum-Schutz für Ihre Katze

    “Kokosö”l in Bio-Qualität ist ein echtes Must-Have für Katzenhalter. Das gesunde und leckere Tropenöl wirkt, aufgetragen auf das Fell, als Schutzmantel gegen Zecken, Milben und Flöhe.

    Als natürliche Ergänzung zum Futter hilft es, die Darmflora Ihres Lieblings im harmonischen Gleichgewicht und Darmparasiten in Schach zu halten. Dabei ist das Öl für Mensch und Tier gesundheitlich unbedenklich und hat keinerlei Nebenwirkungen.

    https://www.drgoerg.com/wissenswertes/tierpflege-mit-kokosoel/kokosoel-fuer-katzen

  13. Impfen macht erst krank!
    https://www.youtube.com/watch?v=airPZr7Da9g
    Veröffentlicht am 18.03.2016

    Besuchen Sie uns auf http://www.neuehorizonte.tv

    Götz Wittneben im Gespräch mit dem Homöopathen Dr. Peter Patzak

    Dr. Peter Patzak war 2015 als einziger impfkritischer Sachverständiger im Gesundheitsausschuss des sächsischen Landtags geladen. Dieses Gespräch zeigt warum, denn Patzak erweist sich als profunder Kenner des Impfwesens. Über 200 Impfschäden hat er schon behördlich gemeldet und behandelt. Er wurde schon Anfang der 90er Jahre als Tierarzt darauf aufmerksam, als europaweit das Impfen von Nutztieren verboten wurde, weil man nach 15 Jahren festgestellt hatte, dass in den Ländern, wo zum Beispiel gegen Maul- und Klauenseuche geimpft wurde, diese Krankheit dreimal häufiger ausbrach, als in Ländern ohne Impfung. In Deutschland gäbe es keine einzige Studie, die die Wirksamkeit von Impfungen in der Bevölkerung nachweisen kann.

    Patzak wundert sich denn auch, dass immer mehr Menschen die Inhaltsstoffe von Nahrungsmitteln oder Kosmetik kritisch durchlesen und zum Beispiel keine aluminiumhaltigen Deos kaufen. Aber beim Impfen schaut kaum jemand auf den Beipackzettel, hier sind aluminiumhaltige Stoffe vorhanden, die nicht auf die Haut, sondern in den Körper gelangen. Es sei eindeutig nachgewiesen, dass geimpfte Kinder zum Beispiel 1000 mal häufiger an Asthma erkranken als ungeimpfte Kinder. Ungeimpfte Kinder lernen durchschnittlich mit 12 Monatren Laufen, geimpfte mit 15 Monaten. Da aber seit Generationen Hochschullehrer nur durch pharma- finanzierte Forschung zu ihrem Posten kämen, würden Generationen von Ärzten ausgebildet, die diese Zusammenhänge von Impfen und Impfschäden/-Nebenwirkungen nicht wirklich zur Kenntnis nehmen. Die Impfstoffe zählen zu den umsatzstärksten Produkten der Pharmaindustrie mit Milliarden-Umsatz.

    Dr. Peter Patzak: http://www.stadtphysicus.de

  14. Kokosöl kann Karies besser vorbeugen als giftiges Fluorid (Video)

    Seitdem ich meine selbstgemachte Zahncreme nutze, habe ich keine Zahnprobleme mehr, die Zähne sind sauberer und ich fühle mich viel wohler. Aus rein natürlichen Zutaten könnt ihr gesunde Zahnpasta selber machen und spart auch noch Geld dabei! :) http://www.rawfuture.com

    http://www.pravda-tv.com/2016/03/kokosoel-kann-karies-besser-vorbeugen-als-giftiges-fluorid-video/

  15. Lebenszeichen von Andreas Clauss

    “Im Frühsommer des letzten Jahres bastelte ich mir einen Tumor an den Hals, der sich nach einer im November gemachten schulmedizinischen Diagnose als ein bösartiges Plattenepithelkarzinom herausstellte. Das Wachstum war im Halsraum dergestalt, dass ich nach dem vorletzten Seminar am 28.08.15 (das letzte gestaltete Bernhard Klapdor allein) am darauffolgenden Tag meine Stimme komplett verlor und zwar bis heute.”

    “Das Wichtigste, was ich am eigenen Leib lernen durfte, war: die Steuerung von Menschen in diesem System funktioniert in erster Linie eben nicht über Geld oder über Rechtssysteme, sondern ist eine über Jahrhunderte und Generationen von klugen Psychopathen geschickt aufgebaute psychische Steuerung, die mittlerweile dermaßen perfekt funktioniert, dass sie aus uns selbst heraus generiert wird.”

    “Keine Angst, ich bin nicht weg, mir geht es übrigens körperlich mittlerweile so gut, dass ich mich nicht mehr daran erinnern kann, wann das je so war.”

    http://bumibahagia.com/2016/03/09/lebenszeichen-von-einem-der-sich-wahrhaftig-auf-den-weg-gemacht-hat/

Kommentar hinterlassen