GEZ … äh „Beitragsservice“ JETZT kurz vor der Erhöhung

www.shutterstock.com, Ewa Studio, 711329656

In der kommenden Woche dürfte es für jeden Haushalt in Deutschland und für jedes Unternehmen teuer oder teurer werden. Die Ministerpräsidenten kommen zusammen und werden darüber beraten, „ob und wie“ der „Beitrag“ für die öffentlich-rechtlichen Medien erhöht wird. Widerstand gibt es jetzt aus dem Bundesland Bayern. Der dortige „Medienminister“ Florian Herrmann warnte vor einer Erhöhung. Immerhin.

Gift für die Akzeptanz

Er wies darauf hin, dass eine Erhöhung „Gift für die Akzeptanz“ sei. Etwas verschwurbelt, denn er meint offenbar für die Akzeptanz der öffentlich-rechtlichen Medien. Also für ARD und ZDF. Es geht um den bisherigen Beitrag in Höhe von monatlich 17,50 Euro. Die ARD in Person ihres Vorsitzenden Ulrich Wilhelm möchte, dass dieser Beitrag angehoben wird, um die wie er sinngemäß meint Qualität der Sender und Sendungen aufrecht erhalten zu können.

Herrmann sieht dies nicht so. Der Minister schlug vor, die Anzahl der Spartensender der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten zu reduzieren und für eine bessere Zusammenarbeit der einzelnen Sendeanstalten zu sorgen. Damit meint er offensichtlich, dass die Verwaltung sich vergünstigen ließe und dass der Austausch des Bild- und Sendematerials Kosten senken könne.

Zudem sei nicht alles, was produziert wird, auch „funktionsnotwendig“. Sport- und Unterhaltungssendungen etwa stehen seit langem in der Kritik. Der ARD-Vorsitzende sieht genau diese Sparten als wichtig an. Sie gehörten zum „Bildungsauftrag“ der öffentlich-rechtlichen Sender.

Bei der Erhöhung geht es vor allem um ein Modell, das eine Steigerung in Höhe der jeweiligen Inflationsrate vorsieht. Zudem fordern Vertreter, dass es eine „Budgetierung“ geben solle, also die Freistellung von Geldern in Form von sendereigenen Haushalten. Diese können dann, salopp gesprochen, schalten und walten wie sie wollen.

Dass der Beitrag des „Beitragsservice“ gänzlich abgeschafft werden könnte, steht nicht zur Debatte. Die Akzeptanz gilt nicht als sonderlich hoch….



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen