Greta: Wie weiter mit dem Klimaschutz? Einfluss sinkt…

In Deutschland demonstrieren wir weiter fleißig und ohne Unterlass für eine bessere Klimapolitik. Die große Inspiratorin, Greta Thunberg, hat jedoch offenbar an Zugkraft verloren. Die Schwedin ist nach einer neuen Untersuchung nicht mehr die maßgebliche Figur für die aktuelle „Bewegung“. Die Zahlen sind aufschlussreich.

Forscherteam: Bewegung verändert sich

Ein internationales Forscherteam, über das aktuell „Focus“ berichtete, hat sich mit der Bewegung und deren Einfluss und Vorbild beschäftigt. Vor einem Jahr waren demnach fast 60 % der Teilnehmenden weiblich und im Durchschnitt 26 Jahre alt. 40 % der Bewegten sahen sich durch Greta Thunberg inspiriert.

Die Zahlen haben sich dahingehend geändert, dass Thunberg nur noch für 25 % der Bewegungsaktivisten „die“ Inspiration gewesen sein soll. Zudem hat sich auch die Zusammensetzung der Gruppierung deutlich verändert. Denn das Durchschnittsalter stieg von 26 Jahre auf 34. Positiv formuliert ist die Bewegung damit erfolgreich gewesen: Nun machen wie gefordert auch viele Erwachsene mit.

Kritiker meinen: Jetzt liefen auch vor allem die Lehrkräfte mit. Dafür spricht möglicherweise, dass sich auch der Anteil der Männer deutlich nach oben verschoben hat. Inzwischen sind 51 % der Teilnehmer offenbar Männer. Führungskräfte und Antreiber der alten Schule, möchte man zynisch meinen, so ein Beobachter zu dieser Redaktion. Dafür spricht auch der Bildungsabschluss der Teilnehmer: Mehr als 70 % derjenigen, die erwachsen sind, haben einen Hochschulabschluss. Dies trifft allerdings nicht nur auf die deutschen Gruppierungen zu, sondern ebenso auf die im Ausland protestierenden Bewegten.

35 % der Umfrageteilnehmer sind zudem weitgehend hoffnungslos, ergab die Studie. Forscher schließen daraus, dass es zu einer Demobilisierung kommen könne. Das heißt: Es wäre nicht überraschend, wenn die Bewegung in sich zusammen fiele, nachdem sie nun von den älteren Menschen und Hochschulabsolventen gekapert wurde.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen