Größere Armeeoperation auch in der Provinz Idlib gestartet

Giftgas-Angriff in Syrien inszeniert

Größere Armeeoperation auch in der Provinz Idlib gestartet – Update zu Syrien für Samstag, den 11. August 2012 –

Mein Parteibuch Zweitblog

11. August 2012

Nachdem die syrische Armee vorgestern ihre lang erwartete Bodenoperation in der Stadt Aleppo gestartet hat und diese gestern gute Fortschritte gemacht hat, führt die Armee am heutigen Samstag ihre Anti-Terror-Operation im Zentrum von Aleppo fort und geht gleichzeitig in der nordwestlichen Provinz Idlib und allen anderen Landesteilen entschlossen gegen die von Staaten der Nord-Atlantischen Terror-Organisation NATO und des Golfdiktatorenclubs GCC unterstützten Terrorbanden vor.

Zunächst also Nachrichten aus der Provinz Idlib:

Press TV Korrespondent Maya Naser twitterte gestern bezüglich der in der Provinz Idlib liegenden Ortschaft Kafranbel, wo die syrische Armee seit fünf Tagen eine von Terroristen begonnene Offensive zur “Befreiung” der Ortschaft von syrischen Sicherheitsorganen konfrontiert, dass die Terroristen dort entgegen anderslautender Terroristen-Propaganda nach wie vor keine Kontrolle und schwere Auseinandersetzungen andauern. Breaking News meldete am heutigen Samstag, dass bei den Auseinandersetzungen in Kafranbel in den letzten fünf Tagen bereits 110 Terroristen ums Leben gekommen sind.

Breaking News meldete am Samstag Nachmittag, dass die Armee in der etwa 20 km nördlich von Kafranbel liegenden Stadt Ariha eine “qualifizierte Operation” zur Reinigung der Stadt von Terroristen gestartet hat. Die Terrorbanden hätten dort “schwere Verluste” hinnehmen müssen und sich deswegen in die Vorstädte und Umgebung Arihas zurückgezogen, meldet Breaking News dazu weiter.

Nun zu den Nachrichten aus Aleppo:

Die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA legte den Schwerpunkt ihrer Berichte zum Anti-Terrorkampf der syrischen Armee auch am heutigen Samstag wieder auf die nordsyrische Stadt Aleppo. SANA meldete am heutigen Samstag aus Aleppo,

– dass die syrischen Streitkräfte im Stadtteil Al-Fayd eine bewaffnete Terrorgruppe verfolgt haben, den Mitgliedern der Terrorgruppe “schwere Verluste” beigebracht haben und einen Rest der Terrorgruppe, der in den Stadtteil Al-Jamiliyeh geflüchtet war, verhaftet haben, wobei ihr Fahrzeug beschlagnahmt wurde,

– dass die syrischen Behörden Terroristen, die Sicherheitskräfte angegriffen haben, im Stadtteil Al-Khaldiyeh konfrontierten und viele der Terroristen getötet und verwundet haben,

– dass die syrischen Behörden im Stadtteil Al-Halk “Dutzende Terroristen” getötet, weitere verletzt und ihre Waffen nahe der Ibn-Sina-Schule beschlagnahmt haben,

– und dass die syrischen Behörden in der nördlich von Aleppo gelegenen Vorstadt Kafr Hamra eine bewaffnete Terrorgruppe verfolgt haben, dabei alle Terroristen – darunter vier Libyer, die zur Unterstützung von Terrorgruppen in die Stadt Aleppo reisen wollten – getötet haben, gefälschte Pässe, Laptops, einen zum Fälschen von Pässen benutzten Drucker sowie Betäubungssprays beschlagnahmt haben.

Breaking News meldete in der Nacht zum Samstag aus Aleppo, dass die syrischen Streitkräfte in einem Haus im Stadtteil Salaheddin ein Lager für Sprengsätze entdeckt haben.

Am Samstag Vormittag meldete Breaking News aus Aleppo, dass es im Stadtteil Ezaa bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen der syrischen Armee und Terroristen gebe.

Ebenfalls am Samstag Vormittag meldete Breaking News aus Aleppo, dass Dutzende von bewaffneten Männern getötet worden seien, die morgens dreimal versucht haben, das Al-Maslamieh gelegene Zentralgefängnis von Aleppo anzugreifen.

Am Samstag Nachmittag meldete Breaking News aus Aleppo, dass Terroristen, die versucht haben, das nördlich des Bezirkes Salaheddin gelegene Radio- und Fernsehzentrum anzugreifen, eliminiert worden seien.

Maya Naser twitterte am frühen Samstag Nachmittag aus Aleppo, es gebe intensive Auseinandersetzungen im Stadtteil Al-Sukkari.

Die für das zionistische Hetzblättchen London Times tätige Propagandistin twitterte am frühen Samstag Nachmittag aus Aleppo, es gebe schwere Zusammenstöße in den Bezirken Ansari, al-Mashad und Saif al-Dawla.

Die CIA-nahe Terrorpropaganda-Schleuder Associated Press meldete aus Azaz im Norden der Provinz Aleppo, dass führende FSA-Terroristen in Azaz elf libanesische Pilger schiitischen Glaubens als Geiseln festhalten und zur Freilassung ihrer Geiseln verlangen, Hassan Nasrallah, der Generalsekretär der libaneischen Regierungspartei Hisbollah, müsse sich dafür entschuldigen, den syrischen Präsidenten Assad zu unterstützen.

Und nun zu den Nachrichten aus anderen Landesteilen:

Lesen Sie weiter auf :

Mein Parteibuch Zweitblog



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen