“Das schaffen wir nicht” – Hans-Werner Sinn

Hans-Werner Sinn
Hans-Werner Sinn

Von seinen Jüngern gefeiert wie ein Popstar, der Audimax der LMU München gefüllt bis auf den letzten Platz.

Vor mehr als 1100 Zuhörern geriet die Abschiedsvorlesung von Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn zur Abrechnung mit der Politik der Großen Koalition.

Zu den Megathemen Demografie, Eurorettung, Energiewende und Flüchtlingskrise sagte Sinn, jedes Thema einzeln betrachtet ließe sich vielleicht noch managen, aber alles zusammen nicht.

 |  von
Veröffentlicht:

Hans-Werner Sinn nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es um die Folgen der Flüchtlingskrise geht. Der Top-Ökonom, der auch schon als “Professor Unsinn” oder “Boulevardprofessor” verschmäht wurde, hatte zuletzt eine Abschaffung des Mindestlohns gefordert – anders sei die Flüchtlingskrise nicht zu bewältigen, sagte er der “Zeit”.

Jetzt hat der Präsident des ifo-Instituts erneut vor den Folgen des Flüchtlingszustroms in Deutschland gewarnt. Im Interview mit dem “Tagesspiegel” sagte Sinn Verteilungskämpfe zwischen Flüchtlingen und sozial schwachen deutschen Haushalten voraus.

Es wird wohl auch die Ärmsten treffen

„Der Sozialstaat wird durch die freie Zuwanderung zwangsläufig lädiert”, sagte Sinn dem Blatt. „Es wird wohl auch die Ärmsten treffen”.

Laut Ifo-Berechnungen werde die Integration der Flüchtlinge Deutschland allein in diesem Jahr rund 21 Milliarden Euro kosten, sagte Sinn. Er riet zudem davon ab, die Ausgaben über neue Schulden zu finanzieren. „Wir müssen auf den laufenden Haushalt zurückgreifen”, sagte der Institutschef. Das sei auch möglich. „Im Moment haben wir noch Überschüsse, die schwarze Null ist 2016 zu halten”, betonte der Ökonom……..Link

 

Veröffentlicht am 15.12.2015

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. Die sog. Bereicherer überschwemmen Europa mit Analphabetismus die nicht einmal die Rechenaufgaben der 6/7jährigen bewältigen – wer hat sich das ausgedacht – dass diese Schwemme für das Rentensystem arbeiten werden – welche Rechenkünstler waren da am Werk ….

Kommentar hinterlassen