Hätten Sie’s gewußt? Saringas-Funde in der Türkei waren Frostschutzmittel

Frostschutzmittel sind im Nahen Osten eines der wichtigsten Dinge des täglichen Bedarfs. Deswegen führt die Al Nusra Front schon gerne mal Frostschutzmittel mit sich, wenn sie im Sommerurlaub in  der eiskalten Süd-Türkei oder im tiefgefrorenen Syrien herumreist. Wer weiß schon, wann man das Zeugs brauchen kann? Vielleicht wollten die “Rebellen”  mit dem Frostschutzmittel Wein verdünnen, wie weiland die Österreicher? Wie erinnern uns:

“Türkische Sicherheitskräfte haben einen 2 Kilo schweren Zylinder mit dem Kampfgas Sarin bei militanten Syrern entdeckt, die zu Al Nusra Brigade von Al Kaida gehören, berichten türkische Medien. Das Gas sollte in Bomben verwendet werden.

 Das Sarin wurde am Mittwoch in den Häusern der Militanten in den Provinzen Adana und Mersia von der Polizei entdeckt. Das Gas sollte bei einem Angriff auf die Stadt Adana in der südlichen Türkei benutzt werden.

 Am Montag hatten türkische Anti-Terror Einheiten 12 Mitglieder der Al-Nusra Brigaden festgenommen, die eng mit Al Kaida verbunden sind. Sie sind der aggressivste und erfolgreichste Arm der syrischen Rebellen, die eng mit dem Westen zusammenarbeiten und mit Waffen versorgt werden.

 Neben dem Sarin-Gas beschlagnahmte die Polizei eine Anzahl von Handfeuerwaffen, Granaten, Munition und Dokumente. Fünf Verdächtige wurden am Dienstag wieder freigelassen.

 Dieses sensationelle Vorkommnis sucht man in der englischen und deutschen Presselandschaft bisher vergebens… doch fast alle türkischen Medien berichten derzeit darüber.”( http://www.politaia.org/terror/turken-erwischen-al-nusra-mit-sarin/)

Auch Carla hat sich wohl getäuscht

Da hat sich wohl auch die voreilige Carla del Ponte getäuscht, wegen des Einsatzes von Saringas in Syrien selbst: Sie sagte am 25. Mai  im Schweizer Fernsehen: “Unsere Ermittler waren in den Nachbarstaaten und haben Opfer und Ärzte in den Feldlazaretten befragt; und es gab deutliche und konkrete Vermutungen, allerdings noch keine unwiderlegbaren Beweise, über den Einsatz von Saringas……Das betrifft den Einsatz  aufseiten der Opposition, aufseiten der Rebellen, nicht durch Regierungsbehörden.”

Auch hier, so drängt sich wohl die Vermutung auf, handelte es sich um Frostschutzmittel.

*********************************************************

MOSKAU, 03. Juli (RIA Novosti).

Bei der Substanz, die die türkischen Behörden Ende Mai bei syrischen Oppositionskämpfern sichergestellt haben, handelt es sich nicht wie zuerst vermutet um das tödliche Nervengas Sarin, sondern um Frostschutzmittel. Dies teilte der türkische Botschafter in Russland, Aydın Adnan Sezgin, am Mittwoch mit.

Laut türkischen Medien waren bei einer Reihe von Razzien im Süden der Türkei an der syrischen Grenze zwölf Mitglieder der terroristischen Al-Nusra-Front mit zwei Kilogramm Sarin verhaftet worden.

Die sichergestellte Substanz sei genau untersucht worden, sagte der Botschafter am Mittwoch. „Sie hat sich als Frostschutzmittel erwiesen und wir haben darüber unsere russischen Kollegen bereits informiert.“

In Syrien dauern seit mehr als zwei Jahren Kämpfe zwischen Armee und bewaffneten Regierungsgegnern an. Laut UN-Angaben sind bei den Gefechten bereits mehr als 90 000 Menschen getötet worden. Die Opposition, aber auch westliche Staaten wollen Assad zum Rücktritt zwingen. Nach Darstellung der Regierung kämpft die Armee gegen aus dem Ausland unterstützte Terroristen. Die Konfliktparteien beschuldigen einander des Einsatzes chemischer Waffen.

http://de.rian.ru/politics/20130703/266420882.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen