Immunität in Corona-Zeiten? Der große Irrtum

www.shutterstock.com, Soni's, 1625206747

Das Corona-Virus lässt sich aufhalten, wenn wir alle nur immun dagegen sind. Diese einfache These vertritt die Impfstoff-Fraktion, die Menschen mit Antikörper-Impulsen versorgen möchten. Die ersten klinischen Testergebnisse seien vorhanden, meldete jüngst BioNTech. Die Idee, dass wir a) immun seien und dies b) auch bleiben, ist allerdings umstritten. Noch gibt es keine Hinweise darauf, dass die Immunität stark genug ist und auch lange anhält. Diese Hoffnung scheint zumindest trügerisch zu sein.

Immunsystem bei schwachen Symptomen möglicherweise nicht in Alarmstimmung

So sei das Immunsystem, so die jüngsten Hinweise, möglicherweise nicht in Alarmbereitschaft, wenn sich nur schwache oder gar keine Symptome bilden. Die Ausbildung der Antikörper nun ist offenbar nicht bei allen Infizierten nachzuweisen. Das Universitätsspital Zürich etwa konnte keine der sogenannten lgA-Antikörper im Blut nachweisen, sofern die Infizierten lediglich milde oder sogar asymptomatische Verläufe der Erkrankung ausbildeten.

Diese Antikörper jedoch regen das Immungedächtnis an, das bei Kontakten mit Infizierten wiederum “stärker und schneller reagieren” soll, damit die Krankheit trotz des Erreger-Kontaktes nicht mehr ausbricht. Derzeit ist diese Studie aus wissenschaftlicher Sicht noch nicht freigegeben, da sie nicht veröffentlicht wurde und auch nicht von anderen wissenschaftlichen Experten begutachtet worden ist. Dennoch liegen die Daten zunächst vor.

Das Lübecker Gesundheitsamt kam offenbar zu ähnlichen Ergebnissen. Demnach sind etwa 30 % aller Corona-Infizierten mit allenfalls schwachen Symptomen, die hier in einer Studie begutachtet worden sind (110 Menschen), nicht in der Lage gewesen, Antikörper zu bilden. Zudem berichtet der “Focus” über eine Studie aus China, wonach “bei 40 % der asymptomatischen Patienten” nach drei Monaten keine Antikörper mehr im Blut nachweisbar seien. Das heißt, auch die Impfstrategie könnte möglicherweise genau daran scheitern – wenn die Antikörper zu schnell abgebaut werden, verspricht dies keinen Schutz.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen