Impfgegner ausgesperrt in sozialem Medium

www.shutterstock.com, REDPIXEL.PL, 562219768

Wer Impfgegner oder auch nur – kritiker ist, wird sich in Zukunft warm anziehen müssen auf den sozialen Medien. Das Unternehmen Facebook kündigte an, sich um die Artikel mit solchen Inhalten zu kümmern und ggf. abzuwerten bzw. offenbar auch aus den Newsfeeds zu nehmen. Hintergrund sind zunächst vermehrt auftauchende Masernfälle in den USA und in Europa, wie es heißt. Die Impfgegner richten sich in der Regel gegen Impfungen, die Masern eindämmen sollen.

Facebook prüft Gesundheitsartikel

Dabei prüft Facebook Themen und Artikel, in denen es um Gesundheitsfragen geht, ohnehin schon. In 25 Ländern, wie es heißt. Das Unternehmen wolle, so „Business Insider“, jetzt Möglichkeiten suchen, wie pädagogische Informationen über die Impfstoffe einfacher an Menschen gebracht werden könnten und wie sich falsche Informationen vermeiden ließen. Man denke noch über die richtige Lösung nach, hieß es.

Facebook sieht sich sogar dazu verpflichtet, „richtige und nützliche Informationen“ zu verbreiten. Das ist bekannt und auch ein Auslöser für die Debatten um „Hasskommentare“ und ähnlich eingestufte Beiträge bzw. Texte, die gelöscht werden. Kritiker monieren gerade im Zusammenhang mit den Impfmeldungen allerdings, dass das Unternehmen sich auf Informationen berufe, die unter anderem von der Pharmaindustrie bereitgestellt werden, wenn es die Impfstoffe betrifft.
Insofern ist in diesem Fall ein ganz besonders emotionaler Konflikt zwischen den Impfgegnern und den -befürwortern zu erwarten, da Facebook die Erwartungen der Gegner an die „herrschende Industrie“ auf diese Weise voll und ganz erfülle.

Wie es weitergeht, ist derzeit noch offen. Das Unternehmen hält sich bedeckt dazu, ob die Maßnahmen bereits eigeleitet wurden oder nicht. Die Weltgesundheitsorganisation WHO ist dabei der Meinung, „Zurückhaltung beim Impfen“ sei eine der zehn weitreichendsten Bedrohungen für die Gesundheit auf der Welt in diesem Jahr.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen