Impfstoff-Werbung bei den Öffentlich-Rechtlichen…

Geht es nach einer Fernsehsendung der Öffentlich-Rechtlichen, dürfte der Durchbruch bei Impfstoffen praktisch direkt vor der Tür stehen – so jedenfalls der Eindruck. Die Berichte Ende Juli beziehen sich auf „BioNTech“ und dessen Impfstoff (zusammen mit Pfizer aus den USA entwickelt). Der Impfstoff zählt zu den genmutierenden Kandidaten und geht jetzt in die Studie an 30.000 Probanden. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk zitierte. Wenn die Studie erfolgreich ist, könnte es bereits im Oktober eine Zulassung für den Impfstoff geben.

Folgen bleiben offen

Das legt erneut den Verdacht nach, dass die mittel- und langfristigen Folgen in keiner Weise unter Kontrolle zu bringen sein werden. Erste Forschungsergebnisse, von denen wir berichteten (siehe 27. Juli) zeigen zumindest einige Nebenwirkungen bei der Anwendung solcher Impfstoffe, die zumindest zur Vorsicht gemahnen.

Hier war die Botschaft, dass höhere Dosierungen solcher genmanipulierenden Impfstoffe die Probleme hinsichtlich der Nebenwirkungen sogar noch verschärften. BioNTech und Pfizer jedoch dürfen sich über die kostenfreie Werbung oder gar Propaganda freuen. Von Nebenwirkungen war in dem Fernsehbericht nach Wahrnehmung dieser Redaktion nicht die Rede. Es dürfte vielmehr der Eindruck entstanden sein, die nebenher berichteten Schwierigkeiten, die angemeldeten Zwangstests für Reiserückkehrer aus Risikogebieten und auch die wirtschaftlichen Folgen für bedrohte Unternehmer wären dann mit einem Schlag gelöst.

Das Muster der Berichterstattung mag Zufall sein, dies lässt sich nicht mit Gewissheit feststellen. Allerdings ist das Muster eindeutig: Der Angst, die in denselben Darbietungen im Fernsehen weiterhin geschürt wird, konkrete Maßnahmen wie die Zwangstests zudem, folgt die Lösung im Format des Impfstoffs, der überraschend früh am Markt zugelassen werden wird. In einem beschleunigten Verfahren. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen