Iran zu Abkommen mit der 5+1-Gruppe bereit

sarif
Mohammed Dschawad Sarif
ROM, 19. November (RIA Novosti).

Der Iran will nach der geplanten Verhandlungsrunde mit der 5+1-Gruppe internationaler Vermittler ein „konkretes Abkommen“ abzuschließen.

Das erklärte der iranische Vizeaußenminister Mohammed Dschawad Sarif am Dienstag in Rom nach Verhandlungen mit Italiens Außenamtschefin Emma Bonino. „Ich denke, dass alle Chancen für einen Erfolg in Genf vorhanden sind… Aber die Lösung kann nur bei der Einbindung aller Verhandlungspartner herbeigeführt werden. Ich reise nach Genf mit der Absicht, das Abkommen gleich nach der Gesprächsrunde abzuschließen.“

Er werde auch einen ernsthaften Fortschritt statt der Erlangung des Abkommens akzeptieren. „Aber ich glaube, dass wir bereits ausreichend Fortschritte erzielt haben und durchaus in der Lage sind, das Abkommen zu unterschreiben“, sagte der iranische Minister.

Das turnusmäßige Treffen der Gruppe und von Vertretern Teherans ist zum 20./22. November nach Genf einberufen. Zur Gruppe gehören die fünf UN-Vetomächte China, Frankreich, Großbritannien, Russland und die USA sowie Deutschland. Die russische Delegation wird von Vizeaußenminister Sergej Rjabkow geleitet.

http://de.ria.ru/politics/20131119/267313995.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen