Israel bestraft Syrien

Israel straft Syrien wegen des S-300-Deals von Russland mit dem Iran

… von  Gordon Duff, VT Chefredakteur,  zusammen mit New Eastern Outlook, Moskau– veröffentlicht am 25. August 2015 – Übersetzung von Politaia

Russia-Syria_S-300
100% von Israels militärischer Überlegenheit gegenüber dem Iran wurde mit diesen modernisierten S-300-Raketen vernichtet.

Israels umfassende Luftangriffe auf Syrien haben nichts mit Vergeltung zu tun, jedenfalls nicht mehr, als die Angriffe auf Gaza mit den Raketenangriffen auf israelische Dörfer durch die Hamas zu tun haben, die im übrigen nur von israelischen Quellen gemeldet wurden.

Es gibt einen tatsächlichen Grund für das Timing des israelischen Angriffs: Es ist Russlands Zusage, S300-Raketen neuester Bauart an den Iran zu liefern, was Israels Überlegenheit in der Luft und sogar seine Fähigkeit, den Iran mit nuklearen Interkontinentalraketen anzugreifen, ganz und gar zunichte macht.

Der jüngste Angriff auf Syrien ist in Wahrheit ein versuch seitens Israel, Präsident Putin und seinen Außenminister Lawrow in Misskredit zu bringen. Was nur wenige Leute im Westen begreifen, ist die Tatsache, in welchem Ausmaße Putin den israelischen Präsidenten Netanjahu erniedrigt hat, dessen Geisteszustand seit langem angezweifelt wird.

Netanjahu betrachte seine Bombenangriffe auf Syrien und seine offensichtliche Unterstützung des ISIS (Islamischer Staat) und seiner Schwesterorganisationen als eine Drohung gegenüber Russland, weil es wagt, gegen die US-israelische Allianz zu agieren.

Aber es gibt eine amerikanische Gegenbewegung. Der US-Kriegsminister Ash Carter sprach eine deutliche Warnung an Erdogan in der Türkei aus,  sollte dieser fortfahren, den ISIS zu unterstützen. Carter äußerte gegenüber Erdogan, dass die Benutzung türkischer Luftbasen keinen solchen Wert hätte, dass man die türkische Komplizenschaft im Krieg gegen Syrien und den Irak und den Terror-Bombenangriffen auf kurdische Dörfer vernachlässigen könne.

Amerika mahnt also Türkei wegen der israelischen Angriffe, Israel attackiert Russland über den Umweg Syrien, während Saudi-Arabien und die Golfstaaten nach und nach einsehen, dass sie in einem Konflikt getrieben wurden, in dem sie nur verlieren können. Die Schlüsselperson, um die sich alles dreht, ist Netanjahu, der kein Staatsmann oder Politiker ist, sondern ein größenwahnsinniger Manipulator der Weltereignisse.

Man wird noch sehen, wie sich Netanjahus jüngste Schnitzer auswirken. Es ist nun ganz offensichtlich, dass mit Netanjahu gespielt und er zu einem Bauernopfer wurde – bedingt durch seine megalomanischen Wutausbrüche und seine Ungeduld. Er wird Israel demontieren – ein Prozess, der bereits Fortschritte macht.

Mit einem Federstrich  wurde Israels militärische Fähigkeit, gegen den Iran vorzugehen, zu 100% vernichtet. Trotz aller Selbstdarstellung Israels als Opfer und trotz der Kontrolle über die westliche Presse wurde nicht berichtet – und wird niemals berichtet werden – um was es für Teheran eigentlich ging, als der 5+1-Vertrag abgeschlossen wurde. Obwohl Israel ohne Unterlass die Bedrohung aus Teheran beschwört, weiß Netanjahu ganz genau, dass ihm das israelische Volk nie verzeihen wird, dass er sich derartig überlisten hat lassen.

Dazu kommt, dass jüngste Meldungen aus Tel Aviv davon berichten, dass Israel seinen “Eisernen Dom” (Luftabwehr) neu positioniert. Vor 18 Monaten galt es noch als ein flächendeckendes Schutzsystem, heute benötigt es einen Umbau.

Warum? Das System war von zwei “AEGIS“-Zerstörern anhängig, die vor der israelischen Küste positioniert waren. Präsident Obama hat sie abgezogen, sehr wahrscheinlich als Vergeltung für Israels Einmischung in die amerikanischen Wahlkämpfe. Der Eiserne Dom ist tot.

Die Vorbereitung eines weiteren israelischen “Angriffs unter falscher Flagge”

Diese Woche startete Israel eine umfassende Kampagne von Luft- und Artillerieangriffen auf Syrien. Diese Angriffe sollen – wie Quellen andeuten – schon für Ende Juli/Anfang August 2015 während der Militärmanöver der IDF auf den besetzten Golanhöhen geplant gewesen sein.
Israel behauptet, die Angriffe wären eine Antwort auf iranische Raketenangriffe auf Stellungen auf dem Golan. Angebliche Raketenangriffe, für die es keinerlei Beweise gibt……….

Nochmals: Es ist sehr zu bezweifeln, dass diese Angriffe überhaupt stattgefunden haben – wofür es keinerlei Beweise gibt, obwohl die Region unter schärfster elektronischer Überwachung der UNTSO (United Nations Treaty Supervision Organization) steht……………………….

Die UN überwachte die ganze Angelegenheit, es gibt keine Aufzeichnungen von Angriffen syrischer oder iranischer Kräfte, wohl aber von 14 israelischen Luftschlägen auf Stellungen der syrischen Armee.

Netanjahus Äußerungen in der “Fink’s Bar”

World Leaders Attend UN General Assembly
Bibi erklärt die Welt


Die Szene in der Fink’s Bar ist sehr interessant. Netanjahu traf sich dort mit einem Teilchenphysiker, der sowohl für die IAEA (International Atomic Energy Agency) arbeitete als auch direkt an Präsident George W. Bush berichtete. Netanjahu wußte nicht, dass der Raum von der Defense Intelligence Agency (Militärgeheimdienst) abgehört wurde.

Sowohl der besagte Teilchenphysiker als auch der Chef des US-Militärgeheimdienstes in der amerikanischen Botschaft in Israel sind Redakteure von Veterans Today. Beide bestätigen die Aussagen, die unten folgen, einer als direkter Gesprächspartner von Netanjahu, der andere über die Abhöraktion.

Vieles von dem noch folgenden Szenario wurde ursprünglich in der Fink’s Bar in Jerusalem besprochen. Am Kopf des Tisches saß Netanjahu. Die Gruppe, die sich am Tisch befand, hatte gerade 5 amerikanische Entschlüsselungsmaschinen vom Typ KG 84 gestohlen. Geholfen hatten dabei Kanadier, die beim UNTSO auf den Golanhöhen stationiert waren. Damit hatte die von Israel angeführt Kabale Echtzeit-Zugriff auf alle Kommunikationslinien des US-Außenministeriums, der Marine und der NATO.

Netanjahu im abgehörten Gespräch in Finks Bar in Jerusalem im Jahre 1990:

“Wenn man uns erwischt, werden wir nur von Personen derselben Sorte ersetzt. Es interessiert also nicht, was Du machst. Amerika ist ein goldenes Kalb und wir werden es aussaugen, kleinhacken und es Stück für Stück verkaufen, bis nichts mehr übrig ist, als der größte Wohlfahrtsstaat der Welt, den wir erschaffen und kontrollieren. Warum? Weil das der Wille Gottes ist und Amerika ist groß genug, um den Schlag zu verkraften und wir können es immer wieder tun. Das ist es, was wir den Ländern antun, die wir hassen. Wir zerstören sie sehr langsam und lassen sie dafür leiden, dass sie sich weigern, unsere Sklaven zu sein.”  (Credit to the Defense Intelligence Agency of the United States Department of Defense)

Präsident Bush (41) erfuhr von dem Vorfall während des ersten Golfkrieges und erkannte, das Amerika im Falle eines Nuklearangriffes verteidigungsunfähig war. Die USA zogen sich früher als geplant aus dem Irak zurück und ließen Saddam an der Macht.
Hätten die USA den Irak besetzt und Saddam gestürzt, wäre das die Grundlage gewesen, um eine politische Konfrontation in einem Nuklearkrieg eskalieren zu lassen, mit sorgsamer Lenkung aus Washington und Moskau.

Diese Verwundbarkeit über den täglichen Zugang zu den verschlüsselten Nachrichten in Tateinheit mit der Spionagetätigkeit von Hansen und Pollard, die beide für Israel arbeiteten, sowie anderen Leuten (welche erfolgreicher von der AIPAC-Lobby geschützt wurden), ermöglichte 9/11.

Mal sehen, wie das Spiel ausgeht

Die verschwörungstheoretische Hetzrede von Netanjahu in der Fink’s Bar hat für viele einen unschätzbaren Wert, die mit dem Extremismus des Likud und seiner Komplizenschaft mit dem Terrorismus zu tun haben. Noch wichtiger: Sie ist tatsächlich so passiert und wird von mehreren hochrangigen Quellen bestätigt. Sie zeigt, wie berechenbar Netanjahu ist, aber auch seine Gefährlichkeit.

Der Iran ist nun aus dem Spiel geschieden ist, das Luftabwehrsystem ist untauglich für jegliche israelische Schachzüge, die Türkei ist ihrer Terrordiktatur [in Syrien] durch Ash Carter beraubt worden. Die Pläne zur Wiedereinnahme von Mossul gegen Ende der Sommerhitze gehen weiter. Russland könnte sich dann als der “letzte stehende Mann” unter den Supermächten erweisen.

China hat die USA in Dschibuti ersetzt und macht AFRICOM und den amerikanischen Drohnenstützpunkt, welcher den Sudan und den Jemen abdeckt, nutzlos.

Israels Hybris bei dem Manöver, korrupte amerikanische Abgeordnete zur Blockade des 5+1-Abkommens zu bewegen, wird nur zu einem Eigentor werden. Seine Handlungsweise wird Israel vom Verhandlungstisch nicht nur im Nahen Osten, sondern auch in Europa entfernen. Die iranische Wirtschaft und die Geschäftsgelegenheiten sind weit jenseits dessen, was Israel anbieten kann. Niemand verdient Geld, der mit Israel Geschäfte macht…..

Netanjahu hat auf alle Fragen ein Antwort, wie ein Zimmerer, der nur einen Hammer als Werkzeug hat. Netanjahu verfügt über eine Luftwaffe, die jeden Tag an Wert verliert. Seine Antwort auf alle Fragen heißt Bombardierung. Seine Ziele liegen da, wo er das meiste Leid verursachen kann.

Sein einziges Grundprinzip ist es, in Israel an der Macht zu bleiben, ohne Rücksicht darauf, was dies dem israelischen Volk kostet.

Quelle: http://www.veteranstoday.com/2015/08/28/neo-israel-punishing-syria-for-russian-s300-sale/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen