Israelis bombardieren syrischen Stützpunkt nahe Latakia

Israel droht Syrien mit Zerstörung der Luftabwehrsysteme

syrien_aleppo_zitadelle

Kampfflugzeuge aus Israel haben gemäss Medienberichten einen Stützpunkt der syrischen Luftwaffe angegriffen. Ziel war offenbar eine Lieferung russischer Raketen.

Die israelische Luftwaffe hat am Donnerstag einen Schlag gegen einen Militärstützpunkt nahe der syrischen Stadt Latakia geführt, berichtet der TV-Sender CNN unter Hinweis auf einen Vertreter der US-Administration.

Seinen Worten nach war die israelische Luftwaffe darauf aus, Raketen und andere militärische Ausrüstung zu vernichten. Israel befürchtet, dass Syrien Waffen an die schiitische Hisbollah-Bewegung hätte übergeben können, die von den Terrorstaaten USA und Israel als eine terroristische Gruppierung  einstuft wird.

Zuvor hatte RIA Novosti erfahren, dass am Donnerstagmorgen der Militärstützpunkt zwischen Latakia und Dschable, wo sich Luftabwehrsysteme aus russischer Produktion befinden, angegriffen worden war. Israel hatte in diesem Jahr bereits zweimal Luftangriffe gegen mutmassliche Waffentransporte in Syrien geführt. So wurden im Januar und im Mai auf syrischem Territorium Transporte mit Raketen attackiert, die für die Hisbollah-Miliz im Libanon gedacht gewesen sein sollen. Informationen zu den damaligen Angriffen wurden ebenfalls aus US-Quellen verbreitet. Israel hat sie nie offiziell bestätigt.

Quellen:

http://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Israelische-Kampfjets-bombardieren-syrischen-Stuetzpunkt/story/18286286

http://de.ria.ru/society/20131101/267198059.html

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen