Israelische Ex-Ministerin Aloni spricht die Wahrheit

Schulamit Aloni ist eine israelische Rechtsanwältin, Menschenrechtspolitikerin, Schriftstellerin und Politikerin.

Schulamit Aloni wurde 1928 in Tel Aviv geboren. Ihre Eltern, die aus Polen stammen, kämpften während des Zweiten Weltkriegs in der britischen Armee. Sie war Mitglied der Hagana und der HaSchomer HaTzair. Nach ihrem Schulabschluss wurde Schulamit Aloni Mitglied der israelischen Armee und kämpfte im Unabhängigkeitskrieg. Anschließend engagierte sie sich für Kinder und war als Lehrerin tätig. Nebenbei studierte sie Jura und Wirtschaft, um Rechtsanwältin zu werden. 1959 wurde Aloni Mitglied der Arbeiterpartei und ab 1965 war sie Abgeordnete der Knesset. Nachdem sie sich mit der Parteiführung der Arbeiterpartei überworfen hatte, gründete sie die RATZ-Partei, die drei Mandate für die Knesset erhielt, und fungierte als Ministerin ohne Amtsbereich. 1977 spaltete sich die RATZ und ihre Präsenz im Parlament verringerte sich, doch 1991 vereinigten sich RATZ, Shinui und Mapam zur Partei Meretz und erhielten 12 Parlamentssitze. Aloni hatte daraufhin das Amt der Erziehungsministerin, wurde aber nach einem Jahr Amtszeit zum Rücktritt gezwungen. Schließlich zog sie sich 1996 aus der Politik zurück.

Sie gilt als scharfe Kritikerin der israelischen Menschenrechtspolitik gegenüber den Palästinensern. Sie unterstützte die Aussage Jimmy Carters, Israel praktiziere gegenüber den Palästinensern eine Apartheidspolitik.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schulamit_Aloni

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen