Israels Premierminister Netanjahu will Kinder Mikro-Chippen

www.shutterstock.com, Gajus , 323969387

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu sagte einem Bericht der „Jerusalem Post“ zufolge, dass alle Kinder nach der Aufhebung der Coronavirus-Ausgangssperren gechippt werden müssten. Alle Kinder müssten, bevor sie wieder in Schulen und Kindergärten zurückkehren, mit einem Mikrochip versehen werden. Das neue Gesundheitsministerium solle neue Technologien einsetzen, um Israel bei der Anpassung an eine „neue Normalität“ zu unterstützen. Technologien, die bislang noch nicht verwendet worden seien, würden nach der entsprechenden neuen Gesetzgebung erlaubt sein, so Netanjahu.

Der israelische Premierminister fügte hinzu, er habe bereits mit Technologieexperten gesprochen, um entsprechende Maßnahmen durchzuführen. Jedes Kind solle einen Sensor bekommen, der Alarm auslöse, wenn es beispielsweise einem Auto zu nahe komme. Die Cyberexperten sollen laut dem Bericht der „Jerusalem Post“ nichts von Netanjahus Vorhaben halten. Sie sagten, wenn jemand die Aufenthaltsorte der Kinder hacken und im Internet hochladen würde, wüssten beispielsweise auch Pädophile, wo diese seien und könnten sie so kidnappen oder missbrauchen.

Es sei zudem kaum durchführbar, bei über einer Million Schülerinnen und Schülern sicherzustellen, dass sich die Kinder im Abstand von zwei Meter zu einem anderen Kind aufhalten würden. Diese Vorstellung sei „fiktiv und gefährlich“, so der Cyber-Experte. Zwar könne man die Idee nachvollziehen. Doch solche entfernungssensitiven Mikrochips würden beim Menschen nicht so funktionieren, wie in Autos. Die Idee eines Mikrochips bei Kindern sei weder praktisch noch rechtlich durchführbar, so der Cyberexperte.

Ähnliche Ideen verfolgt auch Bill Gates, der sieben Milliarden Menschen auf diesem Planeten mit seinem neuen mRNA Impfstoff zwangsimpfen lassen will. Der Impfstoff enthält Genmaterial, welches auf Nanopartikeln, also Nanochips in den Körper transportiert wird. Welche Auswirkungen dieser Impfstoff auf den Körper, die Gesundheit und das geistige Vermögen des Menschen haben wird, ist noch gar nicht abzusehen. Impftests mit Affen hatten jedoch zum Ergebnis, dass alle Affen innerhalb weniger Tage verstorben sind.

Mit dem sogenannten mRNA Impfstoff wird bewusst eine Genmanipulation vorgenommen. Welche Auswirkungen diese Genmanipulation auf den menschlichen Körper haben wird, kann gar nicht vorhergesagt werden. Es muss jedoch mit dem Schlimmsten gerechnet werden. Nanochips im Körper können wie RFID-Chips jederzeit von außerhalb des Körpers gesteuert werden, beispielsweise durch 5G-Funkmaste. Das Vorhaben von Bill Gates und den Politikern, die offenbar alle 7 Milliarden Menschen (zwangs)impfen wollen, ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Hier lesen Sie mehr. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen