Italien wird hart: 0 % Migranten kommen nach Europa

shutterstock.com

Italien wird hart: 0 % Migranten kommen nach Europa

Niemand kommt mehr nach Europa – zumindest nicht über Italien. Die Meldung geht derzeit in den deutschen Leitmedien angesichts des neuerlichen Theaters um die Umfrage-Ergebnisse von CDU, CSU und SPD fast unter. Heise.de hat die jüngsten Zahlenangaben aus Italien aufgegriffen. Und die sind, glaubt man den Statistiken, für die Regierung angesichts der selbst erklärten Ziele ein Erfolg. Denn: Ein Sozialwissenschaftler namens Matteo Villa hat die Lage in Italien in deutlichen Worten zusammengefasst: „Everyone goes back“.

24 % Erfolgsquote?

Tatsächlich seien nur 24 % der Migranten, die von Libyen aus nach Europa Zutritt suchen, in der EU angekommen. Eine derart niedrigen Anteil an Erfolgen habe er bis dato noch nie beobachtet. Dabei würden 71 % der Migranten „aufgegriffen“ sowie nach Libyen zurückgeschickt. 5,2 % der Migranten würden entweder vermisst oder tot sein.

Seit dem 16. Juli sind die Werte noch deutlicher: 99,5 % aller Migranten würden demnach „aufgegriffen und zurückgebracht“. Der Rest, also 0,5 % ist entweder vermisst oder tot. Demnach würden 0 %, also niemand, nach Europa gekommen sein.

Ob die Zahlen ein „Erfolg“ oder ein „Misserfolg“ sind, ist damit weder gesagt noch soll dies an dieser Stelle so formuliert werden. Denn: Immerhin sind seiner Aussage nach auch 6,1 % aller Migranten, die von Libyen aus nach Europa kommen wollten, „vermisst oder tot“. Dies entspricht mehr als dem Doppelten dessen, was zwischen Januar 2017 und Mai 2018 vermeldet wurde.

Die „totale Abschreckung“ also funktioniert wohl nur statistisch. Zudem berichtet Villa davon, dass zahlreiche Migranten, etwa 4.000 bis 7.000, in Libyen in Gefängnissen säßen. Von den etwa 34 Gefängnissen befänden sich lediglich 24 unter „Aufsicht der libyschen Regierung“.



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen